Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wikis als Quelle für Journalisten?. 1.1 Was sind Wikis? „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ Sammlung von Seiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wikis als Quelle für Journalisten?. 1.1 Was sind Wikis? „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ Sammlung von Seiten."—  Präsentation transkript:

1 Wikis als Quelle für Journalisten?

2 1.1 Was sind Wikis? „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ Sammlung von Seiten im Internet, die jeder lesen und (meist ohne Anmeldung) verändern kann Sammlung von Seiten im Internet, die jeder lesen und (meist ohne Anmeldung) verändern kann Idee von 1995: Ward Cunningham schafft Datenbank für Software-Entwickler (keine HTML-Kenntnisse nötig, „EditText“, „CamelCase“) Idee von 1995: Ward Cunningham schafft Datenbank für Software-Entwickler (keine HTML-Kenntnisse nötig, „EditText“, „CamelCase“) Gemeinsamkeiten: „Recent Changes“, Seitenhistorie, „Diff“-Funktion Gemeinsamkeiten: „Recent Changes“, Seitenhistorie, „Diff“-Funktion

3 1.2 Wikiszene Wikipedia als mit Abstand größtes Wiki der Welt, daneben aber auch eine Reihe von anderen interessanten Wikis: Wikipedia als mit Abstand größtes Wiki der Welt, daneben aber auch eine Reihe von anderen interessanten Wikis: Städtewikis 5. (Übersicht) 6. Wikis in Unternehmen

4 2. Wikipedia Wikipedia ist eine von ehrenamtlichen Autoren verfasste, mehrsprachige, freie Online-Enzyklopädie. Wikipedia ist eine von ehrenamtlichen Autoren verfasste, mehrsprachige, freie Online-Enzyklopädie. Zitat Jimmy Wales: „Der Tag wird kommen, an dem ich eine Spendenaufruf ausgeben werde, um gedruckte Kopien der Wikipedia an jedes Kind in jeden Entwicklungsland der Erde zu verbreiten.“ Zitat Jimmy Wales: „Der Tag wird kommen, an dem ich eine Spendenaufruf ausgeben werde, um gedruckte Kopien der Wikipedia an jedes Kind in jeden Entwicklungsland der Erde zu verbreiten.“

5 2.1 Entstehung und Geschichte von Wikipedia Gründung: von Jimmy Wales (Larry Sanger als Chefredakteur) Gründung: von Jimmy Wales (Larry Sanger als Chefredakteur) Idee bereits ein Jahr zuvor: Nupedia Idee bereits ein Jahr zuvor: Nupedia Wikipedia nur „Schmierzettel“ von Nupedia Wikipedia nur „Schmierzettel“ von Nupedia Schneller Anstieg an User und Artikeln  Eigendynamik Schneller Anstieg an User und Artikeln  Eigendynamik Heute: englischsprachige Wikipedia: 1,5 Millionen Artikel, deutschsprachige: Artikel (zweitgrößte) Heute: englischsprachige Wikipedia: 1,5 Millionen Artikel, deutschsprachige: Artikel (zweitgrößte)

6 Entwicklung der Artikelanzahl

7 Artikelanzahl der dt. Wikipedia

8 2.2 Wie funktioniert Wikipedia? Jeder kann Artikel verändern oder erstellen. Einschränkung bei Bildern und bestimmten Themen Jeder kann Artikel verändern oder erstellen. Einschränkung bei Bildern und bestimmten Themen Richtlinien: Wikipedia als Enzyklopädie, Neutralität, Verifizierbarkeit, Respektvoller Umgang Richtlinien: Wikipedia als Enzyklopädie, Neutralität, Verifizierbarkeit, Respektvoller Umgang Besondere Features: Beobachtungslisten, Benutzerbeiträge, Diskussionsseiten, Dynamische Reporte, Kategorien-System, SysOps (Admins) Besondere Features: Beobachtungslisten, Benutzerbeiträge, Diskussionsseiten, Dynamische Reporte, Kategorien-System, SysOps (Admins)

9 2.3 Vorteile von Wikipedia zu herkömmlichen Enzyklopädien Wikipedia ist schnell Wikipedia ist schnell Wikipedia ist transparent Wikipedia ist transparent Wikipedia ist Gemeinschaftsprojekt Wikipedia ist Gemeinschaftsprojekt Wikpedia ist „frei“ Wikpedia ist „frei“ Test (c´t, Zeit, Nature) haben ergeben, dass Wikipedia mit den Online-Ausgaben von Encarta oder Brockhaus mehr als mithalten kann. Test (c´t, Zeit, Nature) haben ergeben, dass Wikipedia mit den Online-Ausgaben von Encarta oder Brockhaus mehr als mithalten kann.  Viele Vorteile, aber auch einige Nachteile, v.a. wegen der „Offenheit“

10 2.4 Vandalismus bei Wikipedia Größtes Problem hinsichtlich der Glaubwürdigkeit Größtes Problem hinsichtlich der GlaubwürdigkeitBeispiele: 1. Siemens-Chef Klaus Kleinfeld  Edit-War 2. John Seigenthaler Sr 3. Test der „Süddeutschen Zeitung“

11 3. Wiki(pedia)s als Quelle Gespaltene Meinung, ob Wikipedia in wissenschaftlichen Arbeiten oder journalistischen Beiträgen als Quelle herangezogen werden sollte Größe, Ausführlichkeit, Schnelligkeit versus versus Offenheit, Vandalismus, Fehlinfos

12 3.1 Lizenzbestimmungen Alle Texte auf Wikipedia unterliegen der freien GNU Free Documentation License  Kopieren, verändern, verbreiten ist erlaubt, auch ohne Einwilligung des Urhebers Alle Texte auf Wikipedia unterliegen der freien GNU Free Documentation License  Kopieren, verändern, verbreiten ist erlaubt, auch ohne Einwilligung des Urhebers Schwieriger bei Bildern (Urheberrecht, Markenrecht etc.) Schwieriger bei Bildern (Urheberrecht, Markenrecht etc.) Zitatrecht auf alle Artikel anwendbar Zitatrecht auf alle Artikel anwendbar

13 3.2 Wie zitiert man Wikipedia? Zitierhilfe von Wikipedia unter „Werkzeuge“ und „Artikel zitieren“ Zitierhilfe von Wikipedia unter „Werkzeuge“ und „Artikel zitieren“ V.a. für wissenschaftliche Arbeiten sinnvoll V.a. für wissenschaftliche Arbeiten sinnvoll Bei journalistischen Artikeln sollte bei Verwendung von Wikipedia- Informationen dies aus angegeben werden Bei journalistischen Artikeln sollte bei Verwendung von Wikipedia- Informationen dies aus angegeben werden

14

15

16 Wikipedia wird von Journalisten in letzter Zeit immer häufiger als Quelle genutzt / angegeben Wikipedia wird von Journalisten in letzter Zeit immer häufiger als Quelle genutzt / angegeben Fraglich: Erwartet man von großen Zeitungen/Magazinen nicht mehr als „Copy, Shake and Paste“…? Fraglich: Erwartet man von großen Zeitungen/Magazinen nicht mehr als „Copy, Shake and Paste“…? Beispiele: Spiegel, Zeit, Welt, SZ, Stuttgarter Zeitung… Beispiele: Spiegel, Zeit, Welt, SZ, Stuttgarter Zeitung…

17

18

19 Warum ist Wikipedia für Journalisten brauchbar? Größe, Genauigkeit und Aktualität Größe, Genauigkeit und Aktualität Schneller Zugriff Schneller Zugriff Kontrollmechanismen (in den meisten Fällen) sehr gut Kontrollmechanismen (in den meisten Fällen) sehr gut „Exzellent“ eingestufte Artikel glaubwürdig „Exzellent“ eingestufte Artikel glaubwürdig Hinweis, wenn umstrittener Absatz folgt Hinweis, wenn umstrittener Absatz folgt Quellenangaben am Ende der Artikel Quellenangaben am Ende der Artikel

20 Warum ist Wikipedia für Journalisten unbrauchbar? Durch Offenheit: Möglichkeit des Vandalismus  Fehlinfos Durch Offenheit: Möglichkeit des Vandalismus  Fehlinfos Vielzahl der Autoren (kein einzelner angebbar) Vielzahl der Autoren (kein einzelner angebbar) Ansehen der Wikipedia evt. noch nicht sehr hoch (Erwartungshaltung der Leser) Ansehen der Wikipedia evt. noch nicht sehr hoch (Erwartungshaltung der Leser)

21 3.3 Zukunftsmusik In Kürze: System von „gesicherten Versionen“ und „geprüften Versionen“ In Kürze: System von „gesicherten Versionen“ und „geprüften Versionen“ Larry Sangers „Citizendium“ als Neuversuch von Nupedia (  Für Journalisten eher nutzbar) Larry Sangers „Citizendium“ als Neuversuch von Nupedia (  Für Journalisten eher nutzbar)

22 Fazit Wikipedia sollte nie als Primärquelle genutzt werden. Wikipedia sollte nie als Primärquelle genutzt werden. Infos (am besten offline) überprüfen Infos (am besten offline) überprüfen Für schnellen Überblick zu aktuellem Thema sehr gut geeignet Für schnellen Überblick zu aktuellem Thema sehr gut geeignet Nicht bloß „Copy & Paste“ Nicht bloß „Copy & Paste“ Für den Beginn einer Recherche also durchaus sinnvoll, alles weitere ist Geschmackssache Für den Beginn einer Recherche also durchaus sinnvoll, alles weitere ist Geschmackssache


Herunterladen ppt "Wikis als Quelle für Journalisten?. 1.1 Was sind Wikis? „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ „wikiwiki“ = hawaiianisch für „schnell“ Sammlung von Seiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen