Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projekttage 2009 Boxen Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. Juli 8:00 Uhr – 10:00 Uhr Film, Infos, Gespräche 10:00 Uhr – 12:00 Training.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projekttage 2009 Boxen Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. Juli 8:00 Uhr – 10:00 Uhr Film, Infos, Gespräche 10:00 Uhr – 12:00 Training."—  Präsentation transkript:

1 Projekttage 2009 Boxen Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. Juli 8:00 Uhr – 10:00 Uhr Film, Infos, Gespräche 10:00 Uhr – 12:00 Training

2 Amateurboxen ist ein eleganter Sport. Nicht von ungefähr wird Boxen oft als Metapher für das Leben in der Gesellschaft verwendet. Es geht um Fairness und Sportlichkeit und auch um Leistungsorientierung. Es geht um die Akzeptanz klarer Regeln, die erkennbar das Gemeinwohl und das eigen Wohlergehen sichern. Außerdem ist das Boxtraining sehr umfassend. Der ganze Körper wird in Geschicklichkeit, Geschwindigkeit, Kraft und Ausdauer trainiert.

3 25 Schülerinnen hatten sich zum Projekt „Boxen“ 2009 gemeldet.

4 Peter Pötzsch, der Trainer des SC Armin München und sehr erfolgreicher Jugendtrainer, führte das Training durch. Michail Nahdizada und Norayr Arshakyan, zwei Boxer des SC Armin München, beide 14 Jahre alt, unterstützten ihn dabei.

5 Peter Groß, der Vorsitzende des BC Traunstein, stellte Geräte zur Verfügung und begleitete das Training. Alfons Mareis beobachtete das Projekt für das ETC München (Eurotrainingscenter) im Zusammenhang mit deren Projekt "Zweite Chance", in dem Schulverweigerer betreut werden. Herr Ley, der Schulleiter der Ludwig-Thoma-Grundschule stellt die Halle zur Verfügung.

6 Techniktraining mit Carolin Peter Pötzsch, Trainer SC Armin: Diese ganze Aktion „Schulprojekt Boxen“, die leider nur einmal im Jahr in Traunstein durchgeführt wird, hat bei den teilnehmenden Schülerinnen meiner Meinung nach großen Anklang gefunden, was daraus zu ersehen war, mit welchem Engagement sie sich an dem Zweitagekurs von jeweils zwei Stunden aktiv beteiligt haben. Dass in der Kürze keine Boxerinnen herausgebildet werden können, ist selbstverständlich. Das war auch nicht die Absicht dieser Aktion. Es ging lediglich darum, den Teilnehmerinnen die Methodik des olympischen Boxens näher zu bringen und eventuell vorhandene Vorurteile abzubauen. Die Begeisterung, die der Lehrgang bei den Teilnehmerinnen hervorgerufen hat, war beeindruckend und die Art und Weise, wie sie die nicht immer leichten Übungen ausgeführt haben, zeigt, wie gut dieser Kurzlehrgang bei ihnen angekommen ist.

7 Peter Groß, Vorstand BC Traunstein: Es war toll, dass sich so viele Mädchen gefunden haben. Es waren auch einige dabei, die Talent haben und zu guten Boxerinnen ausgebildet werden können. Alfons Mareis, Projekt "Zweite Chance" des ETC München (Eurotrainingscenter): Boxen bietet attraktive Trainingsinhalte für beide Geschlechter. Ich bin glücklich, dass ich dabei sein konnte, in Hinblick auf unser Projekt, in dem Schulverweigerer wieder eingegliedert werden. Wir nutzen dabei auch die Sportarten Fußball und Basketball und wollen nun auch Boxen anbieten. Boxen ist eine attraktive Sportart mit klaren, einfach zu erfassenden Regeln. Das ist wichtig, wenn es darum geht, Regeln zu verstehen, zu erlernen und zu akzeptieren.

8 Michail und Sarah Michail Nahdizada, Boxer, SC Armin München, 14 Jahre: Ich war sehr glücklich, dass sich so viele Mädchen getraut haben, beim Boxen mitzumachen. Ich habe noch nie so viele nette Mädchen kennen gelernt. Norayr Arshakyan, Boxer, SC Armin München, 14 Jahre: Mir hat gefallen, dass die Mädchen so nett waren, dass sie mitgemacht haben, wenn wir ihnen was gesagt haben, und dass sie auch Sparring gemacht haben. Es hat Spaß gemacht und war lustig.

9 Eva-Maria Pointner, 14 Jahre, Klasse 7d: Mir hat es gut gefallen, dass die zwei Buben einem etwas gezeigt haben und einem geholfen haben, wenn man etwas nicht gleich konnte. Monika Petschel, 13 Jahre, Klasse 7d: Ich fand es schön. Mir hat gefallen, dass alles so gut erklärt worden ist und dass es auch noch einmal erklärt wurde, wenn man etwas nicht gleich verstanden hat.

10 Angelina Keil, 15 Jahre, Klasse 8d: Mir hat gefallen, dass ich so viel Neues gelernt habe. Der Trainer und die zwei Jungs waren sehr nett. Irgendwie wäre das genau der Sport für mich, auch weil man seine Aggressionen loswerden kann.

11 Sarah Pirchner, 15 Jahre, Klasse 9e und Juliane Christl, 15 Jahre, Klasse 8d: Der Film war etwas langweilig. Aber das Boxen war gut!

12 Sabrina Berner, 11 Jahre, Klasse 5d: Ich fand es interessant, was die beim Boxen drauf haben und was die können müssen. Wenn ich nicht schon so viel Sport machen würde, könnte ich mir Boxen schon auch vorstellen.

13 Boxen ist schön! Boxen verbindet.


Herunterladen ppt "Projekttage 2009 Boxen Dienstag und Mittwoch, 28. und 29. Juli 8:00 Uhr – 10:00 Uhr Film, Infos, Gespräche 10:00 Uhr – 12:00 Training."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen