Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle Bisherige Ergebnisse und Monitoringkonzept 2007 der feststoffgebundenen organisch-chemischen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle Bisherige Ergebnisse und Monitoringkonzept 2007 der feststoffgebundenen organisch-chemischen."—  Präsentation transkript:

1 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle Bisherige Ergebnisse und Monitoringkonzept 2007 der feststoffgebundenen organisch-chemischen Schadstoffe und der Schwermetalle Silvia Fengler, HLUG, Wiesbaden

2 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle Gliederung 1.Ergebnisse der Bestandsaufnahme 2.Untersuchungsumfang des Zwischenmonitorings 3.Bewertungsgrundlagen 4.Ergebnisse "Ökochemie" 5.Ergebnisse "Prioritäre Stoffe" 6.Monitoringkonzept

3 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle 1. Ergebnisse der Bestandsaufnahme für feststoffgebundene Parameter und prioritäre Schwermetalle Schwermetalle Ökochemie PCB Zinn- organika PAK prioritäre Schwermetalle Zielerreichung unwahrscheinlich Zielerreichung wahrscheinlich Zielerreichung unklar

4 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle

5 Liste der prioritären Stoffe Cadmium; Chloralkane, C10-13; Hexachlorbenzol; Hexachlorbutadien; Hexachlorcyclohexan; Quecksilber; Nonylphenole; Polyzyklische Aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK); Pentachlorbenzol; Tributylzinnverbindungen Atrazin; Chlorpyrifos; Endosulfan; Diethylhexylphthalat (DEHP); Isoproturon; Blei; Naphthalin; Octylphenole; Pentachlorphenol; Simazin; Trichlorbenzole ; Trifluralin Benzol; Chlorfenvinphos; Dichlormethan; 1,2-Dichlorethan; Diuron; Fluoranthen; Nickel; Trichlormethan - Schwermetalle - - Polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe - - Tributylzinnverbindungen - Bromierte Diphenylether Alachlor; Parameterumfang des Zwischenmonitorings Anthracen prioritär gefährliche Stoffe

6 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle 2. Untersuchungsumfang des Zwischenmonitorings feststoffgebundener Parameter und prioritärer Schwermetalle 7 Messstellen (76/464/EWG) (4-12 Proben) 7 x PCB 1 x zinnorganische Verbindungen 3 X PAK Schwermetalle (fest / flüssig / gelöst) Schwermetalle (fest / flüssig / gelöst) PAK zinnorganische Verbindungen PCB 29 Messstellen Abwasseranteil bei MQ > 20% (6 Proben) Überblicksüberwachungoperative Überwachung

7 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle 3. Bewertungsgrundlagen QZ/ QN-Vorschlag - Bestandsaufnahme- QN-Vorschlag WRRL Zwischenmonitoring- Schwermetalle As Cu Zn 40 mg/kg 160 mg/kg 800 mg/kg 40 mg/kg 160 mg/kg 800 mg/kg PCB 20 µg/kg Dibutylzinn (DBT) 100 µg/kg prioritäre Schwermetalle Ni Pb Cd Hg 120 mg/kg 100 mg/kg 1 µg/l 20 µg/l 7,2 µg/l 0,08 µg/l 0,05 µg/l Tributylzinn (TBT) 25 µg/kg0,0002 µg/l PAK ( Benzo (ghi) perylen und Indeno ( cd) pyren 0,0002 µg/l Ökochemie prioritäre Stoffe 120 mg/kg 100 mg/kg 20 µg/l 7,2 µg/l 0,025 µg/l 0,0002 µg/l 0,025 µg/l

8 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle 4. Ergebnisse des Zwischenmonitorings - Ökochemie -

9 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle

10 5. Ergebnisse des Zwischenmonitorings – Prioritäre Stoffe - MW < 0,5 QN MW > 0,5 QN MW > QN Nickel Blei Cadmium Quecksilber TBT 2 PAK

11 Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle

12 6. Monitoringkonzept PNS 2005/2007 neue PNS Schwer- metalle PCB Zinn- organika PAK absolute Probenanzahl bereits untersuchte Proben Monitoring zu Ermittlungs- zwecken Schwarzbach Lahn Schwarzbach Winkelbach


Herunterladen ppt "Monitoring feststoffgebundener organischer Schadstoffe und Schwermetalle Bisherige Ergebnisse und Monitoringkonzept 2007 der feststoffgebundenen organisch-chemischen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen