Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1Reform der MSS20. Mai 2010 Reform der gymnasialen Oberstufe -KMK-Rahmenbedingungen -Umsetzung in RLP.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1Reform der MSS20. Mai 2010 Reform der gymnasialen Oberstufe -KMK-Rahmenbedingungen -Umsetzung in RLP."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1Reform der MSS20. Mai 2010 Reform der gymnasialen Oberstufe -KMK-Rahmenbedingungen -Umsetzung in RLP

2 Folie 2Reform der MSS20. Mai 2010 Vereinbarung zur Gestaltung der gymnasialen Oberstufe in der Sekundarstufe II ( )

3 Folie 3Reform der MSS20. Mai 2010 Folgende grundlegende Strukturen der gymnasialen Oberstufe wurden beibehalten: allgemeine Hochschulreife als schulische Abschlussqualifikation einjährige Einführungsphase und zweijährige Qualifikationsphase Möglichkeit einer individuellen Schwerpunktsetzung Unterscheidung der Fächer nach Pflicht- und Wahlfächern Erteilung des Unterrichts auf unterschiedlichen Anspruchsebenen gemäß den EPA Creditsystem zur Ermittlung der Gesamtqualifikation 265 Wochenstunden von Jahrgangsstufe 5 bis zum Abitur

4 Folie 4Reform der MSS20. Mai 2010 zentrale Änderungen an der Vereinbarung Erhöhung der maximalen Punktzahl von 840 auf 900 mehr Lernergebnisse (60/56) anrechenbar In diesem Zusammenhang: klare Trennung von in der Qualifikationsphase (Block I: 600 Punkte) und in der Abiturprüfung (Block II: 300 Punkte) erbrachten Leistungen größerer Spielraum der Länder bei der Gewichtung von Ergebnissen

5 Folie 5Reform der MSS20. Mai 2010 zentrale Änderungen an der Vereinbarung Straffung und Verschlankung von Regelungen In diesem Zusammenhang: Aufnahme eines Abschnitts mit Regelungen zum Erwerb des schulischen Teils der Fachhochschulreife (ohne Sachsen und Bayern)

6 Folie 6Reform der MSS20. Mai 2010 zentrale Änderungen an der Vereinbarung Mindestzahl (32) von in die Gesamtqualifikation einzubringenden Schulhalbjahresergebnissen Zwei der drei Fächer Ma, De und FS müssen Pflichtfächer in der Abiturprüfung sein Wegfall folgender Leistungsfachkombinationen bei Beibehaltung von 4 Abiturprüfungsfächern: FS,FS,NW; FS,NW,NW; NW,NW,De; FS,NW und Sp oder Rel oder KF oder Inf; NW, De, Sp oder Rel oder KF oder In BG: Betroffen sind Kombinationen mit NW (Ausnahme WI)

7 Folie 7Reform der MSS20. Mai 2010 Struktur in RLP (Eckpunkte) Kurssystem in MSS beibehalten (auch in der Einführungsphase) kein Zentralabitur Behalt aller bisherigen Leistungsfächer Behalt aller bisherigen LF- Kombinationen Stärkung des Kernbereichs

8 Folie 8Reform der MSS20. Mai 2010 Struktur Erhalt aller LF-Kombinationen 5. Prüfungsfach mdl. (für bestimmte LF- Kombinationen) Stärkung des Kernbereichs Einführung von Abiturprüfungsprofilen »Math. Nat. Prüfungsprofil (M, NW, GW, D o. FS) »Sprachl. Prüfungsprofil (D, FS, GW, M o. NW) »Religion/Ethik kann GW im Abiturprüfungsprofil ersetzen »Informatik kann im math. natw. PP NW ersetzen »5. Prüfungsfach kann auch freiwillig gewählt werden »BG: Technik und Gesundheit ersetzen NW; BWL, VWL, PÄD, PSY ersetzen GW

9 Folie 9Reform der MSS20. Mai 2010 Struktur: Abiturprüfungsprofile (Beispiele) §13 AbiPrO Tabelle

10 Folie 10Reform der MSS20. Mai 2010 Struktur: Einzelfragen Wegfall der Abstufung in 13/2 das 3. Leistungsfach wird einfach gewertet in die Gesamtqualifikation eingebracht

11 Folie 11Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block I (Qualifikationsphase) 35 Kurse 1.Je 4 Kurse in M, D, FS (fortgef.), NW, GW 2.1 Kurs in der 2. FS bzw. 2. NW 3.Je 4 Kurse der LF (zwei davon 2-fach gewertet) 4.Je 4 Kurse der Prüfungsfächer 5.2 Kurse im KF – zusätzlich die Facharbeit 1-fach gewertet (MSS) – am BG zusätzlich ein Kurs

12 Folie 12Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block I (Qualifikationsphase) Berechnung Dabei sind: E I = Gesamtergebnis in Block I P = insgesamt erzielte Punkte in den eingebrachten Kursen und gegebenenfalls der Facharbeit

13 Folie 13Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block I (Qualifikationsphase) –Minimum 200 Punkte –Maximum 600 Punkte –Höchstens 7 Kurse mit weniger als 5 Punkten!!! –Kein Kurs mit Null-Punkten

14 Folie 14Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block I (Qualifikationsphase)

15 Folie 15Reform der MSS20. Mai 2010

16 Folie 16Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block II (Prüfungsbereich) 4 Prüfungsfächer: Ergebnisse 5-fach 5 Prüfungsfächer: Ergebnisse 4-fach Falls mdl. Prüfung im LF 2 : 1 Wertung wie bisher, jedoch neue Tabelle!!! BLL kann 5. Prüfungsfach ersetzen (muss dann dem 5. PF zugeordnet sein)

17 Folie 17Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block II (Prüfungsbereich) Minimum 100 Punkte Maximum 300 Punkte 4 Prüfungsfächer: in mind. 2 Fächern mind. 5 Punkte 5 Prüfungsfächer: in mind. 3 Fächern mind. 5 Punkte

18 Folie 18Reform der MSS20. Mai 2010 Gesamtqualifikation §§ 9-12 AbiPrO Block II (Prüfungsbereich)

19 Folie 19Reform der MSS20. Mai 2010 Einzelfragen (LVO) Fächerkombinationen ergeben sich nicht mehr aus Regeln, sondern aus der Anlage (Tabelle)

20 Folie 20Reform der MSS20. Mai 2010 Einzelfragen (AbiPrO) Fachprüfungsausschuss Fachprüfer muss Lehrkraft in der Qualifikationsphase gewesen sein (bisher in 13) Versäumt ein Prüfling durch von ihm zu vertretende Umstände einen Prüfungsteil oder verweigert er diese Leistung, gilt die Prüfung insgesamt als nicht bestanden.


Herunterladen ppt "Folie 1Reform der MSS20. Mai 2010 Reform der gymnasialen Oberstufe -KMK-Rahmenbedingungen -Umsetzung in RLP."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen