Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Einführung der gesplitteten Abwassergebühr – Festlegung der Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Einführung der gesplitteten Abwassergebühr – Festlegung der Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr."—  Präsentation transkript:

1 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Einführung der gesplitteten Abwassergebühr – Festlegung der Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr Erläuterung des Verfahrens Einführung und Konsequenzen Gemeinde Tamm, © 2011 Hansa Luftbild

2 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 2 …kurz zu Hansa Luftbild 1923 gegründet ca. 100 Angestellte in Deutschland Projekte in über 90 Staaten In Deutschland: Versiegelungsprojekte seit 1999 In Baden-Württemberg: aktuell ca. 120 Projekte

3 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Wir bearbeiten als Grundlage für das Verfahren: Die Ersterfassung der versiegelten und angeschlossenen Flächen je Grundstück (Ist-Zustand). = Versiegelungskartierung aus Luftbildern. Die erfassten Daten stellen die Bemessungsgrundlage für die Gemeinde Tamm dar. Die Satzung von Tamm orientiert sich am Satzungsmuster des Städtetages bzw. Gemeindetages Baden-Württemberg. © 2011 Hansa Luftbild

4 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Der Satzungsentwurf der Gemeinde Tamm: Versiegelte und angeschlossene Flächen werden nach der Versiegelungsart bzw. Befestigungsart differenziert und mit entsprechenden Faktoren multipliziert. © 2011 Hansa Luftbild

5 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Faktoren: Faktor 0,9 vollständig versiegelte Flächen z.B. Dachflächen OHNE Begrünung, Asphalt, Beton, Bitumen, fugenlose Plattenbeläge Bsp.: Beton: 90 % des Niederschlagswassers gelangt in die Kanalisation = 0,9 © 2011 Hansa Luftbild

6 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Faktoren: Faktor 0,6 Stark versiegelte Flächen z.B. Gründächer mit Schichtdicke bis 12 cm, Pflaster, Platten, Fliesen, Verbundsteine Rasenfugenpflaster Bsp.: Pflaster: nur 60% des Niederschlagswassers gelangt in die Kanalisation = 0,6 © 2011 Hansa Luftbild

7 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Faktoren: Faktor 0,3 wenig versiegelte Flächen z.B. Gründächer mit Schichtdicke ab 12 cm, Kies, Schotter, Schotterrasen, Rasengittersteine, Porenpflaster (Sickersteine, Ökopflaster) Bsp.: Gründächer mit Schichtdicke ab 12 cm: nur 30% des Niederschlagswassers gelangt in die Kanalisation = 0,3 © 2011 Hansa Luftbild

8 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Weitere Regelungen: Faktor 0,1: Grundstücksflächen, von denen Niederschlagswasser über eine Sickermulde oder ein Muldenrigolensystem mit Notüberlauf oder mit einer Drosseleinrichtung den öffentlichen Abwasseranlagen zugeführt wird. Voraussetzung: Stauvolumen von mind. 1 m³ je angefangene 25 m² © 2011 Hansa Luftbild

9 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Zisternen: Bei Flächen, die an Zisternen MIT Notüberlauf und/oder Drosseleinrichtung an die öffentliche Abwasseranlagen angeschlossen sind, gilt: 1.Niederschlagswasser ausschließlich für Gartenbewässerung: Faktor 0,5 2.Niederschlagswasser im Haushalt oder Betrieb (Brauchwasser): Faktor 0,1 Voraussetzungen: Die Zisterne weist ein Stauvolumen von mind. 1 m³ je angefangene 25 m² auf und ein Mindestspeichervolumen von 1,5 m 3. © 2011 Hansa Luftbild

10 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Nicht gebührenrelevant: Alle unversiegelten oder NICHT ANGESCHLOSSENEN Flächen oder Flächen, die an Zisternen OHNE Überlauf an die öffentliche Abwasseranlagen angeschlossen sind, erhalten den Faktor 0,0 © 2011 Hansa Luftbild

11 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 11 Beispiel einer Flächenberechnung BezeichnungGrößeFaktorRelevante Fläche Dachfläche Wohnhaus 72 m²x0,9=64,8 m² Dachfläche Garage (Gründach 12 cm) 30 m²x0,3= 9,0 m² Zufahrt (Rasengittersteine) 15 m²x0,3= 4,5 m² Ergebnis117 m² 78,3 m² Ist zusätzlich eine Zisterne vorhanden, wird die Fläche z.B. eines Daches mit dem entsprechend geringeren Faktor berechnet. © 2011 Hansa Luftbild

12 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 12 Datenerfassung: Dreidimensionale Auswertung der Luftbilder

13 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 13 Aus dem Luftbild werden erfasst: Dachflächen Baustellen versiegelte Flächen unversiegelte Flächen Nicht abflußrelevante Kleinflächen werden nicht erfasst z.B. Gartenwege kleiner 1,0 m Breite oder Sitzecken unter 5 m² Fläche etc. Die Kartierung wird auf das Kataster (ALK) angepasst

14 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 14 Es erfolgt die Verknüpfung mit ALK-Daten (Kataster) Dadurch: Anhängen der Katasterinformationen an die Flächen der Versiegelungskartierung

15 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 15 Verknüpfung mit den Eigentümerdaten Ermittlung von Flächengrößen je Grundstück Liegenschaftsbuch (ALB)

16 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 16 Alle Arbeitsschritte erfolgen mittels GIS (Geoinformationssystem) Symbolisierung der Geometriedaten nach Versiegelungsgrad, Beschriftung mit Attributen etc. Projektaufbau entsprechend Zielsystem GIS- Geoinformationssystem

17 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 17 Die Flächen aus der Luftbildauswertung auf einer Karte Ihr Grundstück mit Flächennummern und Kataster Kartenteil Anhand der Daten werden die Unterlagen für die Bürger/innen erzeugt

18 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 18 Tabellarischer Teil Sie erhalten die Ergebnisse der Luftbildauswertung auch in einer Tabelle Ihre Möglichkeit, die Art der Befestigung zu überprüfen und zu korrigieren Ihre Möglichkeit, über die Art der Entwässerung Auskunft zu geben

19 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 19 Selbstauskunftsverfahren - Sie erhalten ein Anschreiben…

20 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 20 ….. Sie erhalten eine Anleitung zum Ausfüllen

21 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 21 …. und sie erhalten Tabelle und Grafik (Karte) MUSTER

22 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 22 Der Erhebungsbogen im Detail Teil I (Tabelle) Angaben je Grundstück Flächennummerierung analog zur Kartendarstellung Flächengröße in qm Bezeichnung der Fläche Selbstauskunft mit Angaben zur Befestigungsart, zum Abflussverhalten, zusätzliche Bemerkungen MUSTER

23 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X MUSTER

24 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X X X X X X X 4,5 MUSTER

25 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X X X X X X X X 4,5 MUSTER

26 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X X X X X X X X 3a X X X 4,5 Versiegelt MUSTER

27 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X X X X X X X X 3a X X X 4,5 Versiegelt MUSTER

28 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X X X X X X X X X 4,5 X zu 3: Grundstück hat Gefälle zum Garten, liegt unterhalb des Straßenniveaus. MUSTER

29 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Ausfüllen des Erhebungsbogens X X X X X X X X X X X X 4,5 X zu 3: Grundstück hat Gefälle zum Garten, liegt unterhalb des Straßenniveaus. MUSTER

30 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 30 … bitte senden Sie Ihre Unterlagen zurück an die Gemeinde

31 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 31 Bürgerberatung Einrichtung eines Bürgerbüros Ort: im Obergeschoss des Rathauses Tamm Wann: – Öffnungszeiten: 08:00 – 18:00 Uhr … wo finde ich weitere Unterstützung ?

32 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 32 Telefon-Hotline kostenfrei aus Deutschland – werktags 08:00 – 18:00 Uhr

33 Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild 33 Herzlichen Dank für Ihre Aufmerksamkeit !


Herunterladen ppt "Hansa Luftbild Bürgerinformationsabend © 2011 Hansa Luftbild Einführung der gesplitteten Abwassergebühr – Festlegung der Bemessungsgrundlage für die Niederschlagswassergebühr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen