Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

F rankfurter PiA-Programm Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt Projektleitung: Brigitte Corpataux und Zorica Erceg Migrantinnen unternehmen was! www.pia-frankfurt.de.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "F rankfurter PiA-Programm Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt Projektleitung: Brigitte Corpataux und Zorica Erceg Migrantinnen unternehmen was! www.pia-frankfurt.de."—  Präsentation transkript:

1 F rankfurter PiA-Programm Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt Projektleitung: Brigitte Corpataux und Zorica Erceg Migrantinnen unternehmen was!

2 Agenda Was ist PiA? Wie profitiert das RMJ vom Projekt-PiA? Wie profitieren die PiA-Teilnehmerinnen von diesem Programm? Ablauf Planung für 2010 Weitere Fragen

3 Was ist PiA? Das Frankfurter PiA-Programm ist ein gemeinsames Projekt von beramí e.V. und Frauenbetriebe e.V. im Auftrag der Stadt Frankfurt finanziert durch die Hessische Landesregierung sowie ESF-Mittel Ziel ist es, erwachsenen Migrantinnen, die ALGII beziehen, mit Assessment, Beratung und Qualifizierung den Weg in den ersten Arbeitsmarkt zu erleichtern.

4 Was ist PiA? Persönliche Ansprechpartner (pAp) des RMJ können PiA für Ihre Kundinnen in Anspruch nehmen. In enger Abstimmung unterstützt PiA den individuellen Eingliederungsprozess in den Arbeitsmarkt

5 Was ist PiA? Das Programm besteht –Aus Eingangsgesprächen –Assessmentwochen –Qualifizierungsmodule Förderung der beruflichen Deutschkenntnisse Kompetenzprofil und Eigeninitiative Förderung der beruflichen PC-Kenntnisse Stellenakquise und Vermarktung des Kompetenzprofils –Prozessbegleitende Beratung und Coaching –Kooperation mit Unternehmen

6 Wie profitiert das RMJ vom PiA-Programm? Die MitarbeiterInnen haben Zugriff auf das längjährig erworbene Know-How zweier Qualifizierungsträger in Frankfurt sowie indirekt auf deren Netzwerke. Im Programm PiA-Frankfurt gibt es keine Belastung des Rhein- Main Jobcenter-Budgets: PiA (Passgenau in Arbeit) ist ein hessenweites Programm zur Unterstützung von Kommunen und ARGen bei der Vermittlungsarbeit von Arbeitslosengeld II- EmpfängerInnen. Das Programm wird aus Landes- und ESF-Mitteln finanziert.

7 Wie profitiert das RMJ vom PiA-Programm Keine Belastung des RMJ-Budgets, außer Fahrtkosten der Teilnehmerinnen für die Assessmentwochen und Qualifizierungsmodule. Bei Bedarf: Übernahme der Übersetzungs- und/oder Gebührenkosten für die Anerkennung von Bildungsabschlüssen. Zeitnahe Rückmeldung über die Ergebnisse der Assessmentwoche und des Coachinggesprächs an die pAps unsererseits. Enge Kooperation und Abstimmung mit pAps während der Vermittlungsprozesse.

8 Wie profitieren die PiA-Teilnehmerinnen? PiA unterstützt Migrantinnen durch Assessments und Beratung bei der Zielfindung –Was kann ich gut? –Welche Erfahrungen und Kenntnisse bringe ich mit? –Wo will ich hin?

9 Wie profitieren PiA- Teilnehmerinnen? PiA berät und qualifiziert zielgruppengerecht –Es gibt keine typische Migrantin –Jede braucht individuelle Beratung und Förderung –Die Qualifizierung ist modular aufgebaut

10 Wie profitieren die PiA-Teilnehmerinnen? PiA qualifiziert Migrantinnen bedarfsgerecht für den Arbeitsmarkt. –Welche Qualifikation benötige ich noch? –Wo wird meine Qualifikation benötigt? –Wie finde ich den richtigen Job?

11 Wie profitieren PiA- Teilnehmerinnen? PiA fördert Netzwerken und bündelt die Ressourcen der Frauen –Gemeinsam sind wir stark! –Ich bin nicht alleine mit meinen Sorgen –Ich kann schon so viel und mit Gleichgesinnten zusammen kann ich noch mehr!

12 Wie profitieren PiA- Teilnehmerinnen? PiA leistet einen Beitrag für eine nachhaltige Integration –Das gelingt nur mit Eigenmotivation und – initiative sowie Selbstbewusstsein und mit dem für Sie richtigen Job!

13 Projektablauf pAp informiert Kundin über PiA-Programm Kundin vereinbart telefonisch einen Termin für ein Eingansgespräch bei beramí e.V. oder bei Frauenbetriebe e.V.

14 Projektablauf Eingangsgespräch nach Terminvereinbarung. Beraterin bzw. Coach gibt zeitnahe Rückmeldung an pAp. Kundin nimmt an einer der Assessmentwochen teil.

15 Projektablauf Nach der Assessmentwoche individuelle Coaching- Gespräche; gemeinsame Erstellung eines ersten Förderplans. Rückmeldung an die pAp unsererseits. Bei Bedarf weitere Gespräche zwischen Coach und pAp.

16 Projektablauf Bei Eignung und Bedarf: –Kundin nimmt an einer oder mehrerer Qualifizierungs- module des PiA- Programms teil.

17 Weitere Planung Assessmentwochen finden alle zwei Monate statt. Jedes Qualifizierungsmodul wird 2010 ein- bis zweimal durchgeführt. Termine finden Sie unter Ende 2010 werden beramí e.V. und Frauenbetriebe e.V. das Projekt evaluieren und die Ergebnisse veröffentlichen.

18 Fragen? Bei Fragen wenden Sie sich an: Frauenbetriebe e.V., Brigitte Corpataux, Hamburger Allee 96, Frankfurt am Main, Tel beramí e.V., Zorica Erceg, Burgstraße 106, Frankfurt am Main, Tel Fotos von Sonia Diaz Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "F rankfurter PiA-Programm Migrantinnen fit für den Arbeitsmarkt Projektleitung: Brigitte Corpataux und Zorica Erceg Migrantinnen unternehmen was! www.pia-frankfurt.de."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen