Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Nutzungsmöglichkeiten medialer Ressourcen am Beispiel einer GFS in.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Nutzungsmöglichkeiten medialer Ressourcen am Beispiel einer GFS in."—  Präsentation transkript:

1 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Nutzungsmöglichkeiten medialer Ressourcen am Beispiel einer GFS in Gemeinschaftskunde Klasse 8 Gymnasium

2 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet [...] Nach Entscheidung des Fachlehrers [kann] eine der Klassenarbeiten durch eine gleichwertige Feststellung von Leistungen der Schüler der Klasse ersetzt werden. [...] Jeder Schüler in [...] den Gymnasien der Normalform ab Klasse 7, in den Gymnasien der Aufbauform ab Klasse 8 pro Schuljahr zu einer solchen Leistung [ist] in einem Fach seiner Wahl verpflichtet.

3 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Formen der GFS –schriftliche Hausarbeit –Referat –Präsentation –Projekt (z.B. experimentelle Arbeit) Zielsetzung –selbständige Arbeiten –Methodenkompetenz –Medienkompetenz

4 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Kinder und Jugendliche in Familie und Gesellschaft –das Spannungsfeld zwischen Selbstverwirklichung und sozialen Erwartungen beschreiben –Erziehungsziele unterscheiden und bewerten –Chancen und Gefahren bei Gruppenprozessen erörtern –Lebensformen in unserer Gesellschaft beschreiben und vergleichen –Ansätze zur Überwindung spezifischer Benachteiligungen beider Geschlechter darstellen und beurteilen

5 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Online Dating - Wie finde ich meinen Traumpart- ner im Internet? WdW

6 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Nützliche Links zum Thema: –match.com - Weltweit Nr. 1 im Online-Dating –meetic.de - Die beliebteste Single-Site Europas –iLove.de - Dating, Flirten, Freunde finden –parship.de - Größte Online-Partneragentur für langfristige Beziehungen Weiterführende Artikel auf weltderwunder.de: –Partner gefunden und Lust auf ein Wochenende in Paris? –Liebe auf Distanz - Wie Fernbeziehungen glücken können WdW

7 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Basisinfo Nennung und Bewertung von Links Tipps für User WdW

8 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet z.B. –Soulmates betreibt eine Dienstleistung, die ausschließlich Erwachsenen zugänglich ist. Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um Mitglied zu werden. Bitte unterlassen Sie jeden Versuch, sich als Mitglied registrieren zu lassen, wenn Sie noch nicht 18 Jahre alt sind. WdW

9 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet –Sie verpflichten sich, niemanden mit Kommunikations- versuchen zu belästigen, wenn die betreffende Person bereits klar mitgeteilt hat, dass sie keine weitere Kommunikation wünscht. Es liegt in Ihrem Verant- wortungsbereich, darauf zu achten, dass Ihr Umgang mit anderen Mitgliedern in vollem Umfang dem gelten- den Gesetz entspricht und nicht gegen geltendes Recht verstößt. –4. Sie verpflichten sich, keinerlei Information in Ihrem Profil zu veröffentlichen, die zu Ihrer Identifizierung führen könnte, z.B. Ihren richtigen Namen, Telefon- nummer, -Adresse, ICQ-Nummer, Adresse oder andere Kontaktangaben. WdW

10 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Das andere Geschlecht -Was Sie über sie und ihn wissen müssen Babys entdecken die Welt -Vom ersten Schrei zum ersten Schritt Angst -Ein Leben ohne Leichtigkeit Abenteuer Liebe -Das Ende eines Mythos Wunderbarer Teddybär -Der Kult um das Kuscheltier Pubertät -Total verwirrt: oder in der Pubertät? Kommunikation der Geschlechter WdW

11 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet FAMILIE FAMILIENGESCHICHTE FAMILIENPOLITIK ADOPTIVKINDER WAISEN HOTEL MAMA HIPPIES BERUFSTÄTIGE MUTTER KINDER UND KARRIERE IN FRANKREICH

12 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Familiengeschichte Vater, Mutter und Kind spielen - das haben fast alle als Kinder mal gemacht und damit unseren gängigen Begriff von Familie ausgelebt. Aber Familie kann noch viel mehr sein: Sippe, Stamm, Dynastie, Hausgemeinschaft. – Familie und Verwandtschaft – Wertewandel im Mittelalter – Die Haushaltsfamilie – Familie im Nationalsozialismus – Das Familienidyll der 50er und die Folgen

13 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Einführender Text (mit Autorenbezeichnung, Namensnennung des Redakteurs und Datum) Link auf Antrittsvorlesung aus dem Jahr 1999: Familienbeziehungen und Entwicklung (<35000 Zeichen) Bilder –Porträt Familie Schölermann (Fernsehfamilien) – dort Verweis auf Zuschauerpost (HörZu) –Dokument: Familien im Märchen (unklar; Auszug Gebrüder Grimm) – dort Verweis auf Sendung wdr –Wissensfrage: Was ist das Mutterkreuz? – dort Verweis auf DHM –Literatur & Co. (5 Nennungen mit Kurzbeschreibungen) –Link-Tipps (5 Nennungen mit Kurzbeschreibungen)

14 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet TV-Sendungen –populärwissenschaftlich?, ansprechend, flott, adressatenspezifisch –Sendetermin für Jugendliche gut

15 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Internet-Angebot –Informationsgehalt: sehr unterschiedlich –Präsentation und Navigation: attraktiv und nutzerfreundlich (z.T. lange Listen) –Interaktion und Kommunikation: wenig Animation, dichte Verknüpfung häufig mit anderen Sendungen –pädagogische Relevanz: Informationsmaterial für GFS; für den Unterricht weniger

16 Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Erwartungen/Verbesserungsvorschläge: –Vernetzung mit Recherchetools und Bildungsservern –Weitere Clips und Animationen –Freigabe der Bilder, Clips und Animationen für den Unterrichtseinsatz (Urheberrechte)


Herunterladen ppt "Wissensboom in der Schule – aus TV und Internet Nutzungsmöglichkeiten medialer Ressourcen am Beispiel einer GFS in."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen