Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Deutscher Formermeisterbund Die neuen Möglichkeiten von Schlichtesystemen im Automobilsektor Harry Wolf FOSECO GmbH.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Deutscher Formermeisterbund Die neuen Möglichkeiten von Schlichtesystemen im Automobilsektor Harry Wolf FOSECO GmbH."—  Präsentation transkript:

1 Deutscher Formermeisterbund Die neuen Möglichkeiten von Schlichtesystemen im Automobilsektor Harry Wolf FOSECO GmbH

2 In den Gießereien wird immer wieder die Frage nach ge- eigneten Schlichtesystemen für allgemeine oder spezielle Anwendungsbereiche gestellt. Hintergrund ist dabei natürlich die Philosophie, guten Guss zu produzieren. Die Wahl der Füllstoffkombinationen mit den entsprechenden Auswirkungen ist dabei oft ein schwieriges Unterfangen. Der Gießer vor Ort ist mit den komplexen Anwendungen und deren Auswirkungen in vielen Fällen überfordert. Die nachfolgenden Erläuterungen sollen dazu beitragen, das Verständnis für die Zusammenhänge zwischen Schlichte, Schichtstärke und Gussfehler noch besser zu wecken.

3 Aluminiumsilikate Zirkonsilikate Magnesiumsilikate Graphit Feuerfeststoffe für Schlichten

4 Aluminiumsilikat Magnesiumsilikat Graphit Zirkonsilikat

5 Mit dem Füllstoff Aluminiumsilikat gegen Blattrippen

6 Blattrippenentstehung und die... Quarzsprung bei 573 °C

7 ...Wirkungsweise gegen die Entstehungsursache

8

9 Womit kann ich Blattrippen bekämpfen ? Sondersanden Additiv Schlichte

10 SEMCO® Sil 3051 A Wasser / Tauchschlichte Viskosität 12 s Tauchzeit 3 s Schichtstärke 200 µm Viskosität 17 s Tauchzeit 3 s Schichtstärke 650 µm

11 Die Kombination von groben und feinen Füllstoffen beeinflusst das Eindringen in den Formstoff maßgeblich. 650 µm bei 17s

12 12 s

13 Das Eindringen der Schlichte in die Hohlräume.

14 Das partielle Eindringen der Füllstoffpartikel schließt zum Teil die Hohlräume zwischen den Quarzkörnern.

15 Bei einer 750-fachen Vergrößerung kann man sehr deutlich die Wirkungsweise der Blattrippenunterdrückung durch die Wahl der entsprechenden Füllstoffkombinationen beobachten.

16 Schichtstärke (mm) 0,100,200,300,400,500, Gasdurchlässigkeit Blattrippen !Schülpen !

17 Gasdurchlässigkeit SEMCO® Sil 3051 A Schichtstärke

18

19 650 µm 350 µm Rißbildung

20 SEMCO® Sil 3051 A PID W 1252/1 PID W 1266/2 PID W 1252/2

21 Schlußfolgerungen

22 1.Je nach Art des Formstoffes und Gießmetalls, ist die Wahl der Schlichtefüllstoffe wichtig. 2.Das Einstellen unterschiedlicher Schlichteschichtstärken ist jederzeit möglich. 3.Das Aufbringen von geringen Schichtstärken ist ebenfalls möglich. 4. Die Schichtstärke, bei der keine Gussfehler auftreten, muss herausgefunden werden. 5. Mit dem kontrolliertem Eindringen in den Formstoff werden die Hohlräume zwischen den Quarzkörnern teilweise verfüllt. 6. Feine und grobe Füllstoffpartikel beeinflussen das Eindring- vermögen in diese Hohlräume. 7. Wichtig für das Eindringen sind neben der Wahl der Füllstoffe - Viskosität - Tauchzeit 8.Bei größeren Schlichteschichtstärken sind Fehlererscheinungen, wie Schülpen und Schlichterisse zu beachten. 9.Bei zu geringen Schichtstärken können Fehler wie, Blattrippen und Ansinterungen auftreten.

23 Cold box: 0,8% Teil I/II Wassermantel mit Feldspatsand H 33 Ventile mit 2% Holzmehl Am Beispiel : Sauberer Wassermantel

24

25

26

27 -Glatte Oberflächen -Guten Guss -Einmaltauchen -Blattrippenfrei -Leichtes Ablösen vom Guss SEMCO® Sil 3051 A

28 Am Beispiel Monforts / MG

29 Turboladergehäuse Vorher: 79 % Blattrippen Nachher: Blattrippenfrei durch Schlichte und Additiv

30 Glückauf!


Herunterladen ppt "Deutscher Formermeisterbund Die neuen Möglichkeiten von Schlichtesystemen im Automobilsektor Harry Wolf FOSECO GmbH."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen