Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Eine Klassenfahrt nach Kärnten Webquest für den MMF 2005/06 am Goethe-Institut Milano Gruppenleiterin: Patrizia Tirel Gestaltet von: Desiree Hebenstreit.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Eine Klassenfahrt nach Kärnten Webquest für den MMF 2005/06 am Goethe-Institut Milano Gruppenleiterin: Patrizia Tirel Gestaltet von: Desiree Hebenstreit."—  Präsentation transkript:

1 Eine Klassenfahrt nach Kärnten Webquest für den MMF 2005/06 am Goethe-Institut Milano Gruppenleiterin: Patrizia Tirel Gestaltet von: Desiree Hebenstreit Zielgruppe: Deutschlernende auf Niveau B1

2 Einleitung Was haben Robert Musil, Peter Handke, Peter Turrini und Ingeborg Bachmann gemeinsam? Sie kommen aus Kärnten. Noch nie von Kärnten gehört? Da liegt es.

3 Die Vorbereitung Wir bereiten eine Klassenfahrt für den Sommer vor, bei der wir eine Woche lang in Kärnten bleiben. Dafür arbeitet ihr in Gruppen. Jede Gruppe sucht Informationen zu verschiedenen Fragen und präsentiert ihre Ergebnisse in der Klasse. Vorschläge der Gruppe müssen begründet werden und werden danach in der Klasse diskutiert und entschieden.Vorschläge

4 Das betrifft z.B. Vorschläge, wo wir wohnen sollen, welches Verkehrsmittel wir nehmen, was wir am Abend machen etc. Bei solchen Vorschlägen sollte eine Pro/Contra-Gegenüberstellung gemacht werden.

5 Erfahrungen und Erinnerungen Mein Vater war Italiener, ich bin in einem Kärntner Dorf aufgewachsen. Ich habe mich von dieser bäuerlichen Umgebung immer abgestoßen gefühlt, obwohl ich so gerne dazugehören wollte. Dieses Gefühl, ein Fremder unter Einheimischen zu sein, anders zu sein, hat mich lange nicht losgelassen.

6 Erfahrungen und Erinnerungen Ich habe meine Jugend in Kärnten verbracht, im Süden, an der Grenze, in einem Tal, das zwei Namen hat - einen deutschen und einen slowenischen. Und das Haus, in dem seit Generationen meine Vorfahren wohnten - Österreicher und Windische -, trägt noch heute einen fremdklingenden Namen. So ist nahe der Grenze noch einmal die Grenze: die Grenze der Sprache - und ich war hüben und drüben zu Hause, mit den Geschichten von guten und bösen Geistern zweier und dreier Länder; denn über den Bergen, eine Wegstunde weit, liegt schon Italien. Ich glaube, daß die Enge dieses Tals und das Bewußtsein der Grenze mir das Fernweh eingetragen haben. [...] Und wenn ich später auch nach Paris und London, nach Deutschland und Italien gekommen bin, so besagt das wenig, denn in meiner Erinnerung wird der Weg aus dem Tal nach Wien immer der längste bleiben. [...]

7 Die Gruppenarbeit Gruppe 1: Organisation Gruppe 2: Freizeitprogramm Gruppe 3: Literatur Gruppe 4: Heimat, fremde Heimat

8 Gruppe 1Organisation: Fragen Wie ist die Reiseroute? In welchen Städten, Orten und Plätzen machen wir halt? Was kostet die Reise? Wie kommen wir nach Kärnten? Was gibt es dort für öffentliche Verkehrsmittel (Zug, Bus)? Eine Bekannte von Simona war einmal in Bad Kleinkirchheim und hat von den tollen Termen erzählt. Fahren wir dort auch hin? Wo wohnen wir? Hotel, Pension oder Haus? Oder gar am Bauernhof? Was schlagt ihr vor? Was essen wir? Und wo? Francesco ist Vegetarier. Gibt es kärntnerische vegetarische Spezialitäten?

9 Gruppe 2 Freizeitprogramm: Fragen Wo gibt es die besten Badeplätze an Kärntens Seen? Wie warm ist das Wasser durchschnittlich? Und ist das Wasser auch sauber? Können wir am See auch ein Boot mieten? Silvio hat Angst vor tiefen Seen. Er möchte lieber ins Schwimmbad. Wo gibt es das beste Schwimmbad?? Gabriella möchte auf jeden Fall Minigolf spielen. Geht das? Wir wollen auch mal wandern gehen, aber wissen nicht so genau, wo. Was schlagt ihr vor? Was können wir am Abend machen (außer Essen)? Sergio behauptet, die Freiheitsstatue steht in Klagenfurt. Wieso sagt er so etwas? Ist er ignorant oder hat er etwa recht?

10 Gruppe 3 Literatur: Fragen Nach der Schriftstellerin Ingeborg Bachmann wurde der Bachmann- Wettbewerb benannt, der jedes Jahr im Juni stattfindet. Wer war diese Frau? Wie hat sie gelebt und gearbeitet? Was hat sie für Texte geschrieben? Wer waren die Bachmann-Preisträger 2005? Es gibt aber noch mehr literarisches Leben in Kärnten. Da wir das Buch Die Verwirrungen des jungen Törless in der Schule gelesen haben, würden wir gerne Musil-Museum besuchen. Was kann man dort genau sehen? Gibt es ein Veranstaltungsprogramm? Wie sind die Öffnungszeiten? Der Kärntner Autor Peter Handke wurde in letzter Zeit immer wieder in den Medien kritisiert. Warum? Besonders wichtig für die Kärntner Literatur-Szene ist der Wieser- Verlag. Was publiziert der Verlag für Bücher? Und wer ist Lojze Wieser? Wir wollen mehr über ihn und seine Geschichte wissen....

11 Gruppe 4 Heimat, fremde Heimat: Fragen Das Leben in Kärnten scheint friedlich und harmonisch zu sein. Aber stimmt das auch? Es gibt hier die Volksgruppenfrage, den Ortstafelstreit und es gab den Kärntner Abwehrkampf....was für fremde Worte. Könnt ihr erklären, was das alles bedeutet? Was für Meinungen gibt es im Ortstafelstreit? Wer sind die Wortführer? Wer ist Rudi Vouk? Und warum ist er berühmt? In St. Johann im Rosental gibt es ein slowenisches Kultur und Kommunikationszentrum. Können wir das besuchen? Was wird dort gemacht? Wer sind die Betreiber? Die Kärntner Slowenen haben ein eigenes Radioprogramm. Welche Sendung würde dich interessieren?

12 Links Gruppe

13 Links Gruppe

14 Links Gruppe 3

15 Links Gruppe

16 Präsentationsformen Das Thema soll so präsentiert werden, dass die Klasse gut auf die Klassenfahrt vorbereitet ist, das Interesse der MitschülerInnen geweckt wurde und offene Fragen gemeinsam entschieden werden können. Möglichkeiten der Präsentation: Powerpoint Referat mit Zusammenfassung auf einem HandoutZusammenfassung Fragebogen, in dem die Klasse ihre Meinung zu offenen Fragen äußern kann.

17 Zusammenfassung Eine Zusammenfassung mit Stichworten macht das Zuhören und das Verstehen um VIELES leichter.

18 Regeln für die Präsentation Alle Gruppenmitglieder sollen bei der Präsentation beteiligt sein. Möglichst freies Sprechen, kein Ablesen! Die Präsentation soll ca. 15 Minuten dauern. Achtet darauf, dass ihr bei eurer mündlichen Präsentation Wörter und Strukturen benutzt, die auch die anderen StudentInnen verstehen. Ihr könnt also nicht einfach vorlesen, was ihr im Internet gefunden habt. Deshalb: Kein copy and paste der Webseiten, sondern mit eigenen Worten zusammenfassen!

19 Bewertung Die Präsentation wird von der LehrerIn und den anderen Studierenden bewertet. Kriterien sind die sprachliche Realisierung, der Inhalt und die Form der Präsentation. Für jeden Stichpunkt werden Noten von 1 bis 6 vergeben (1= sehr gut, 6 = sehr schlecht)

20 Sprache Einfach und klar Grammatikalisch korrekt Konntet ihr den Vortrag gut verstehen? War die Artikulation, Intonation und Flüssigkeit des Vortrages gut?

21 Inhalt gute und vielfältige Informationen gute Argumentation bei offenen Fragen

22 Präsentation Klare und interessante Darstellung Schöne Bilder Handout mit Zusammenfassung

23 Ende und Anfang Der Webquest zur Vorbereitung unserer Klassenfahrt ist zu Ende. Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht. Und jetzt geht es erst richtig los, denn bald heißt es wirklich: Abfahrt nach Kärnten! Deshalb wünsche ich euch allen eine gute Fahrt!


Herunterladen ppt "Eine Klassenfahrt nach Kärnten Webquest für den MMF 2005/06 am Goethe-Institut Milano Gruppenleiterin: Patrizia Tirel Gestaltet von: Desiree Hebenstreit."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen