Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Leitfaden zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz AM ST 001 - 001 S. 1 v.01 - Nov. 03, 2011 Isolation Stellen Sie sich vor, Sie führen gerade Wartungsarbeiten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Leitfaden zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz AM ST 001 - 001 S. 1 v.01 - Nov. 03, 2011 Isolation Stellen Sie sich vor, Sie führen gerade Wartungsarbeiten."—  Präsentation transkript:

1 Leitfaden zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz AM ST S. 1 v.01 - Nov. 03, 2011 Isolation Stellen Sie sich vor, Sie führen gerade Wartungsarbeiten im Inneren einer Maschine durch, und die Maschine erwacht plötzlich zum Leben: Leistungsstarke Antriebsteile aus Metall setzen sich in Bewegung und bringen Sie in große Gefahr. Haben Sie eine positive Absperrung aller Energiequellen vorgenommen, bevor Sie mit der Arbeit an dieser Maschine begannen? Aus diesem Grund benötigen Sie ein Absperrverfahren oder eine Arbeitsanweisung zur Isolierung, um Maschinen zu deaktivieren und sich vor einer unerwarteten Energiefreisetzung oder einem versehentlichen Maschinenstart während der Durchführung von Arbeiten zu schützen! Mit Energie sind alle Formen von Energie gemeint: chemische, elektrische, hydraulische, mechanische, pneumatische, potenzielle, thermische, Strahlungs- und kinetische/gespeicherte Energie, Gefahrstoffe usw. Wann müssen Maschinen isoliert werden? –Wenn ein Mitarbeiter Schutzvorrichtungen von Maschinen oder andere Sicherheitsvorrichtungen entfernen oder umgehen muss. –Wenn ein Mitarbeiter einen Teil seines Körper in Kontakt mit der Gefahrenstelle der Maschine bringen muss. –Wenn sich ein Mitarbeiter in einem Gefahrenbereich aufhalten muss, der mit dem Betriebszyklus einer Maschine verbunden ist. Bei dem Absperrverfahren bzw. der Arbeitsanweisung zur Isolierung handelt es sich um ein Dokument, in dem zuvor festgelegte Schritte beschrieben werden, die befolgt werden müssen, um zu verhindern, dass eine Installation und/oder Maschine sowie ihre Bestandteile mit Energie versorgt oder in Bewegung gesetzt werden bzw. um die Freisetzung von gespeicherter Energie und Gefahrstoffen zu verhindern, damit die Sicherheit der Mitarbeiter gewährleistet ist, wenn Service- und/oder Wartungsarbeiten und/oder Total Productive Maintenance-Aufgaben und/oder Aufgaben in Störsituationen und/oder Inspektionen, die während des normalen Produktionsbetriebs stattfinden, durchgeführt werden. Die Arbeitsanweisung zur Isolierung beschreibt, wie eine Installation für eine bestimmte Arbeit von ihren Energiequellen isoliert werden muss. Sie enthält Folgendes: Aufgabenbeschreibung, Identifizierung der Maschine und der Isolierungspunkte, Angabe der Isolationsmethode, Verifizierungsprozess, Datum, Verfasser usw. Die positive Absperrung ist die Anbringung einer Absperrvorrichtung (eines Schlosses), die eine mit einer primären Energiequelle verbundene Energie-Isolierungsvorrichtung physisch blockiert und anhand eines Etiketts identifizierbar ist. Wer sind die am Absperrverfahren beteiligten Mitarbeiter? –Betroffener Mitarbeiter: Mitglied des Teams, das die Arbeit ausführt, für die eine Isolierung erforderlich ist. –Für die individuelle Isolierung zuständiger Mitarbeiter: Sperrt Energiequellen nur zu seiner eigenen Sicherheit ab (eigene Isolierung) und wird für kompetent erachtet, dies bei ausgewählten Geräten zu tun. –Für die allgemeine Isolierung zuständiger Mitarbeiter (autorisierte Person): Sperrt Maschinen oder Geräte ab, damit andere Personen an ihnen Service- oder Wartungsarbeiten durchführen können. Er muss mit den Maschinen bzw. Geräten und den von ihnen ausgehenden Gefahren vertraut sein und über die erforderlichen Fähigkeiten und Techniken für eine sichere Isolierung verfügen. Er bringt die Schlösser an den Isolierungspunkten an und entfernt sie wieder. Er muss für kompetent erklärt worden sein. –Isolierungskoordinator: Koordiniert und prüft Folgemaßnahmen zwischen allen Beteiligten während einer Sicherheits- Ausführungsphase, hauptsächlich während Wartungstagen. Der Isolierungskoordinator führt in der Regel keine Absperrung durch. Grundlagen für das Absperren

2 Leitfaden zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz AM ST S. 2 v.01 - Nov. 03, 2011 Isolation Welches sind die möglichen zuvor festgelegten Schritte für die positive Isolierung (es sind mehrere Personen beteiligt)? Anforderung der Isolierung Identifizierung aller Energiequellen und anderen Gefahren, Durchführung einer Risikobewertung und Auswahl des Isolierungsverfahrens Identifizierung aller Isolierungspunkte, die mit den Energiequellen verbunden sind –Der für die allgemeine Isolierung zuständige Mitarbeiter sucht und identifiziert Isolierungsvorrichtungen (oder prüft die Arbeitsanweisung zur Isolierung, sofern verfügbar), um sicher zu sein, welche Schalter, Ventile oder anderen Energie-Isolierungsvorrichtungen zu der abzusperrenden Maschine gehören. Es können mehrere Energiequellen (elektrisch, mechanisch oder andere) vorhanden sein. Er muss die Art und Menge der Energie, die die Maschine bzw. das Gerät nutzt, sowie die Gefahren kennen. Vorbereitung des Abschaltens Abschalten der Maschine bzw. des Geräts Wenn die Maschine bzw. das Gerät in Betrieb ist, schalten Sie sie gemäß dem üblichen Verfahren ab (Stop-Taste drücken, Kippschalter öffnen, Ventil schließen usw.). Isolieren aller Energiequellen Betätigen Sie den Schalter, das Ventil bzw. die anderen Energie-Isolierungsvorrichtungen, sodass die Maschine von ihrer Energiequelle isoliert wird. Deaktivieren aller gespeicherten Energien Gespeicherte Energie (z. B. Energie in Federn, angehobenen Maschinenteilen, rotierenden Schwungrädern, Hydrauliksystemen, Luft-, Dampf- oder Wasserdruck usw.) muss mithilfe von Methoden wie dem Neupositionieren, Blockieren, Ablassen usw. abgeführt oder zurückgehalten werden. Anbringen von Absperrvorrichtungen Absperren Sperren Sie die Energie-Isolierungsvorrichtungen mit dafür vorgesehenen individuellen Schlössern oder Abteilungs- Schlössern ab. Diese Schlösser und die Kennzeichnungsetiketten müssen mit Namen oder Bildern versehen sein, die den Mitarbeiter für die allgemeine Isolierung (autorisierte Person) angeben, der sie anbringt. Andere Personen dürfen die Schlösser oder Kennzeichnungsetiketten eines anderen Eigentümers nicht entfernen. Die einzelnen Schlösser und die zugehörigen Schlüssel müssen von ihrem Eigentümer aufbewahrt werden und die Schlüssel dürfen jeweils nur in ein bestimmtes Schloss passen! Wenn eine Maschine von mehreren Personen abgesperrt werden muss, muss jede Person ihre eigene, persönliche Absperrvorrichtung an der bzw. den Energie-Isolierungsvorrichtung(en) anbringen. Wenn es nicht möglich ist, mehrere Schlösser an einer Energie-Isolierungsvorrichtung anzubringen, kann eine Mehrfachabsperrvorrichtung oder ein Absperrkasten verwendet werden. Kennzeichnungsetiketten sind im Wesentlichen an Energie-Isolierungsvorrichtungen angebrachte Warnhinweise. Sie müssen deutlich lesbar, erkennbar und haltbar sein und eine Beschriftung wie die folgende enthalten: - NICHT STARTEN, NICHT ÖFFNEN, NICHT AN DIE ENERGIEVERSORGUNG ANSCHLIESSEN - Verifizierung der Isolierung/Deaktivierung der Energieversorgung Nachdem Sie sichergestellt haben, dass sich keine Personen im Gefahrenbereich befinden oder auf andere Weise gefährdet sind, vergewissern Sie sich, dass die Maschine von der Energiequelle getrennt ist, und betätigen Sie dann die Steuerung, um sicherzustellen, dass die Maschine vollständig von der Energieversorgung getrennt/funktionsunfähig ist. Falls die Möglichkeit besteht, dass sich in gefährlichem Maße neue gespeicherte Energie ansammelt, muss die Verifizierung der Isolierung so lange fortgesetzt werden, bis die Service- oder Wartungsarbeiten abgeschlossen sind oder die Möglichkeit einer solchen Ansammlung nicht mehr besteht. ACHTUNG: Bringen Sie die Bedienelemente nach der Verifizierung der Isolierung der Maschine wieder in die neutrale bzw. Aus-Position. Führen Sie folgende Schritte durch: Betätigen der Bedienelemente zum Starten, Aktivieren der Schalter, Messen der Spannung, Inspektion der Absperrvorrichtungen,Ventile, Trennschalter, Blenden, Leitungssysteme, um sicherzustellen, dass alle Energiequellen isoliert und kontrolliert wurden. Führen Sie, nachdem Sie sichergestellt haben, dass keine Personen gefährdet sind, einen Einschalttest durch, um die durchgeführte Isolierung zu überprüfen. ! DIE MASCHINE IST NUN ABGESPERRT ! Durchführen der Aufgabe Wiederherstellen der Energieversorgung Nachdem die Maschine repariert wurde bzw. die Service- oder Wartungsarbeiten durchgeführt wurden und die Maschine wieder für den normalen Betrieb bereit ist, muss der Mitarbeiter für die allgemeine Isolierung sicherstellen, dass sich keine Personen in der Nähe der Maschine bzw. des Geräts aufhalten. Wenn alle Werkzeuge entfernt, die Sicherheitsvorrichtungen wieder angebracht wurden und sich keine Personen im Gefahrenbereich befinden, kann der Mitarbeiter für die allgemeine Isolierung die Absperrvorrichtungen entfernen. Nachdem sichergestellt wurde, dass sich alle Bedienelemente in der neutralen bzw. Aus-Position befinden, kann die Energieversorgung der Maschine wiederhergestellt werden. Zum normalen Betrieb zurückkehren Nachdem überprüft wurde, dass alle Funktionen ordnungsgemäß arbeiten, kann der für die allgemeine Isolierung zuständige Mitarbeiter den normalen Betrieb der abgesperrten Maschinen wiederherstellen. Protokollieren von Datum und Uhrzeit, zu der die Absperrung entfernt und das System wiederhergestellt wurde. Grundlagen für das Absperren

3 Leitfaden zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz AM ST S. 3 v.01 - Nov. 03, 2011 Isolation Berücksichtigen Sie bei einer Betriebsprüfung die folgenden Fragen Eine Betriebsprüfung muss mindestens die hier aufgeführten Punkte umfassen. Verstehen die betroffenen Mitarbeiter den Zweck der Absperrung? Wurden Verantwortliche (Mitarbeiter für die allgemeine Isolierung) ernannt und für die Durchführung der Isolierung geschult? Werden bei der Analyse für die Isolierung alle Energiequellen berücksichtigt? Ist eine Energie-Isolierungsvorrichtung (z. B. eine mechanische Vorrichtung wie ein Ventil oder ein Stromschalter) für die Haupt- Energiequelle vorhanden? Sind alle Griffe von Ventilen zur Maschinensteuerung mit einer Möglichkeit zum Absperren ausgestattet? Wird in den Arbeitsanweisungen zur Isolierung gespeicherte Energie bzw. deren Freisetzung und Blockierung berücksichtigt? Muss die Maschine abgesperrt werden, bevor eine Schutzvorrichtung der Maschine entfernt wird? Erfolgt eine Absperrung, wenn ein Arbeiter einen Teil seines Körpers in den Betriebs- oder Gefahrenbereich einer Maschine bringt? Reicht es für eine positive Absperrung aus, Schilder anzubringen? Sind Schlösser mit Etiketten vorgesehen, die z. B. vor dem Einschalten der Maschine warnen? Dürfen betroffene Mitarbeiter einer autorisierten Person helfen, indem sie ihr Schloss an einem Stromkreisunterbrecher anbringen? Werden Schlösser verwendet, die speziell für die Absperrung vorgesehen sind? Werden den geeigneten Mitarbeitern persönliche Sicherheitsschlösser mit individuellen Schlüsseln zur Verfügung gestellt? Kann der eine Isolierung durchführende Mitarbeiter zu jedem Zeitpunkt rückverfolgt werden? Wird eine Möglichkeit bereitgestellt, um alle Mitarbeiter, die an abgesperrten Maschinen arbeiten, anhand ihrer Schlösser und der dazugehörigen Kennzeichnungsetiketten zu identifizieren? Werden Verifizierungen durchgeführt, bevor die Maschine für abgesperrt erklärt wird? Wird verlangt, dass die Mitarbeiter die Sicherheit der Absperrung prüfen, indem sie versuchen, die Maschine einzuschalten, nachdem sie sichergestellt haben, dass sich keine Personen im Gefahrenbereich befinden? Werden die Absperrungen dokumentiert?


Herunterladen ppt "Leitfaden zu Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz AM ST 001 - 001 S. 1 v.01 - Nov. 03, 2011 Isolation Stellen Sie sich vor, Sie führen gerade Wartungsarbeiten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen