Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Thermostatische Mischbatterien. Grundregeln der Thermostatischen Mischbatterien Zweck - heißes und kaltes Wasser zu einer spezifischen Anschlußtemperatur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Thermostatische Mischbatterien. Grundregeln der Thermostatischen Mischbatterien Zweck - heißes und kaltes Wasser zu einer spezifischen Anschlußtemperatur."—  Präsentation transkript:

1 Thermostatische Mischbatterien

2 Grundregeln der Thermostatischen Mischbatterien Zweck - heißes und kaltes Wasser zu einer spezifischen Anschlußtemperatur zu mischen Ein Thermostat innerhalb des Ventils steuert die Anschlußtemperatur, indem er eine Einheit verschiebt, die den Eingangsfluß des Wassers moduliert und die Temperatur konstant hält. Bradley Armaturen benutzen einen mit Flüssigkeit gefüllten Thermostat für die größeren Ventile und mit Wachs gefüllten Thermostaten für kleinere Duschanlagen, Vernatherm und Becken.

3 Einbausituationen für thermostatische Mischbatterien Mechanische Situation: Stellt Mischwasser für gesamtes Gebäude zur Verfügung Armatur ist speichernah montiert Wasser zirkuliert Entfernte Entnahme : Entnahme weit entfernt vom Speicher (Umkleiden) Stellt Mischwasser für spezifischen Installationen zur Verfügung Point of Use : Entnahmeventil befindet sich an der Anlage (an der Dusche oder unter der Wanne)

4 Die Navigator Linie thermostatischer Mischbatterien kann in vier Familien unterteilt werden High-Low Armaturen Standardarmaturen Point of Use - Armaturen Notduschenarmaturen 4 Navigator-Familie

5 High/Low Thermostatische Mischbatterien Erforderlich, wenn hohe und niedrige Wassermengen gebraucht werden. Beispiel: Umkleideraum einer Schule mit 30 Duschen. Ein-Personenduschen (niedrige Nachfrage) oder 30-Personen (hohe Nachfrage)

6 Hohe Kapazität Verteilerrohr- System Zwei High/Low Armaturen arbeiten paralell geschaltet Erforderlich, wenn hohe und niedrige Wassermengen in extrem großen Anwendungen benötigt wird. Beispiel: Große Militärkasernen, Kasinos, Messegelände

7 Hoch-Niedrige Umlauf Systeme Vormontierte Zirkulation mit high/low Armatur, Temperatur, Druckminderer, Testports, Rückleitung, Aquastat, Umlaufpumpe und Kompensationsventil montiert Beispiel: System für Hotel oder Schule mit Heißwasserzirkulation an allen Entnahmestellen

8 Thermostatische Standardmischbatterien empfohlen, wenn eine hohe Nachfrage des Wassers erforderlich ist und keine niedrige Nachfrage vorkommt. Beispiel: Lebensmittelindustrie, wo Wassernachfrage konstant ist oder in einem Zirkulationssystem

9 Point of Use Temperaturregler Erforderlich für einzelne Wassersteuerung der Duschen oder der Wannen Inkl. 1C-TMV, Vernatherm, und Beckenarmaturen Beispiele: Bradley Shower Model 1WCA-TMV oder Vernatherm in Express® Lavatory System

10 Hoch-Niedrig gegen Standard Leistungsunterschiede zwischen den Armaturen, Vergleich der minimalen Fluss-Kapazitäten HL 1.5 Min. GPM vs. STD 5.0 Min.GPM HL 5.68 Min. L/M vs. STD 18.9 Min.L/M HL 2.0 Min. GPM vs. STD 8.0 Min. GPM HL 7.6 Min. L/M vs. STD 30.3 Min. L/M HL 4.0 Min. GPM vs. STD 13.0 Min. GPM HL 15.1 Min. L/M vs. STD 49.2 Min. L/M HL 5.0 Min. GPM vs. STD 20.0 Min. GPM HL 18.9 Min. L/M vs. STD 75.7 Min. L/M

11 Eigenschaften und Nutzen Einzelne High/Low Armatur gegen Multi-Ventil System Eine Armatur zu installieren und zu unterhalten Warmwasserabsperrung wenn Kaltwasser ausfällt Einige Hersteller erlauben minimalen Fluß des Heißwassers durch das Ventil Einfache Justierung des Einstellpunktes innerhalb der Temperaturspanne Temperatur wird durch das Drehen einer Innensechskantschraube justiert. Thermostat liefert linearen Temperaturwechsel 10 Jahr-Garantie auf Flüssigkeit gefüllten Thermostat

12 Eigenschaften und Nutzen Genauer Temperaturregler zu ° C (+ 3° F) ° C (+ 3° F) für alle Ventilgrößen Stellt zuverlässig Temperatur für alle Anlagen zur Verfügung Integrale Siebe und Rückschlagventile bei allen Eingängen Beseitigt mögliche Leckagen Externes Rückschlagventile bei Duschen- und Beckenarmaturen Zuverlässiger flüssigkeitsgefüllter Thermostat Verringert Gefahr verkalkenden und einfrierenden Thermostats wachsgefüllter Thermostat wird für Dusche-, Vernatherm- und Beckenarmaturen genutzt Alle Temperaturregler sind ASSE, CSA, und UPC certifiziert

13 Optionen Oberfläche Gussoberfläche Rotguss (Standard) Chrom Vorinstallierte Einheiten Inkl. Rohrleitung für Eingänge und Ausgang mit Absperrventilen Schränke (bieten Vandalenschutz für Armatur) Edelstahl oder le Wand- oder Vorwandeinbau Schloss lieferbar Vorwahl-Thermometer ( um Ausgangstemperatur zu überprüfen) Standard bei Notduschen und high/low Armaturen

14 TMV Dimensionierungsprogramm - Programm TMV Dimensionierungs-Programm-Hilfen Vorhanden auf CD oder auf unserer Web site Ventilgrößen basieren auf Hunter-Kurve oder Gesamtbedarf Stellt Informationen nach der Auswahl von Strömungsgeschwindigkeit, Druckabfall und technischen Daten zur Verfügung

15 Thermostatische Mischbatterien für Notduschen ANSI Standard ANSI Z fordert temperiertes Wasser für Notduschen Definiertals warm oder lauwarm (ANSI Richtlinie 15.56° to 37.78° C -- 60° F to 100°F ) (Empfehlung der DIN EN ) Minimalanforderung der Strömungsdauer ist 15 Minuten. Durchfluss-Anforderungen für Notduschen Auge Wäsche 0.4 GPM (1.5 L/M) for 15 Min at 30 PSI/2 BAR Auge /Gesicht Wäsche 3 GPM (11 L/M) for 15 Min at 30 PSI /2 BAR Notduschen20 GPM ( 75.7 L/M) for 15 Min at 30 PSI /2 BAR Nach DIN EN l/min im Labor in Deutschland

16 Nutzen von Thermomischbatterien für Notduschen Die Temperatur von Oberflächen- und Quellwasser, aber auch Trinkwasser liegt zwischen 4-16°C. Abduschen mit diesen Temperaturen kann unerträglich für den Menschen oder gar gefährlich sein, infolgedessen wird die Verweildauer unter Notduschen von mehr als 15 Minuten nicht eingehalten. Dieses wiederum könnte zu einem Haftungsproblem für Betreiber von Anlagen werden, in denen Notduschen vorgeschrieben sind. Der Gebrauch von Thermostatischen Mischern stellt somit sicher, dass Verunfallte die erforderliche Zeitdauer unter Notduschen verweilen.

17 Notduschen TMVs Bradley ist der einzige Hersteller von Notduschen und speziellen Thermomischbatterien für diese Zwecke EFX8- Augen/Gesichtsduschanlagen EFX25- Notduschen, sowieAugen/Gesichtsduschanlagen EFX60- Notduschen, sowieAugen/Gesichtsduschanlagen und Kombinationen EFX125- Mehrfach-Notduschen, sowieAugen/Gesichtsduschanlagen und Kombinationen

18 Eigenschaften der Notfall TMVs Stellen temperiertes Wasser für Notduschen zur Verfügung, also kann die betroffene Person für die vollen 15 Minuten duschen Ausgangstemperatur ist voreinstellte 30 ° C Temperaturspanne justierbar zwischen 18 und 35°C Vorwahltermometer Standard Zur sicheren Einstellung der Temperatur je nach Anwendung Zuverlässiger Flüssigkeitsthermostat, zur Kontrolle der Ausgangstemperatur Verringert Gefahr verkalkenden Thermostats und Einfrieren 10 Jahr-Garantie auf Flüssigkeit gefüllten Thermostat

19 Eigenschaften der Notfall TMVs Integrale Siebe und Rückschlagventile an den Eingängen bei EFX25, EFX60 EFX125 Beseitigt potentielle Leckagen Externe Siebe und Rückschlagventile bei EFX 8 Genauigkeit ° C ANSI /DIN EN gerecht Stellt konstante Wassertemperatur bei mehreren Armaturen sicher Eingebaute Kaltwasser Überbrückung kaltes Wasser fließt, wenn Heißwasser ausfällt Verbrühschutz - Heißwasser schließt, wenn kaltes Wasser ausfällt Einige Hersteller erlauben einen minimalen Fluß des Heißwassers durch das Ventil.

20 Optionen Oberfläche Gussoberfläche Rotguss (Standard) Chrom Vorinstallierte Einheiten Inkl. Rohrleitung für Eingänge und Ausgang mit Absperrventilen Schränke (bieten Vandalenschutz für Armatur) Edelstahl oder le Wand- oder Vorwandeinbau Schloss lieferbar

21 Navigator V orteile High Low Thermostatische Mischer Einzelne Armatur vs. Montagekombination Eine Armaturen zu install. u.einzustellen Zwei Armat. zu install. u. einzust. Eine Armatur zu justieren Zwei Armat zu justieren Eine Armatur in der Zirkulation Zwei Armat. In der Zirkulation Eine Armatur in der Wartung Zwei Armaturen in der Wartung

22 Vorteile Warmwasser wird komplett abgestellt Verringert die Gefahr des Verbrühens Integrales Siebe und Rückschlagventile an den Eingängen Beseitigt mögliche Leckagen Wasser flieißt über den ganzen Thermostat Erlaubt genauere Steuerung der Wassertemperatur Flüssigkeitsgefüllter Thermostat Verkalkung weniger wahrscheinlich als bei Bimetall By-Pass für Kaltwasser eingebaut bei Notduschen Läßt kaltes Wasser fließen, wenn Heißwasser ausfällt

23 Wir helfen Ihnen gerne weiter Bitte kontaktieren Sie unsere Vertretungen, die auf unserer home page vermerkt sind.


Herunterladen ppt "Thermostatische Mischbatterien. Grundregeln der Thermostatischen Mischbatterien Zweck - heißes und kaltes Wasser zu einer spezifischen Anschlußtemperatur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen