Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1 GWT - GOOGLE WEB TOOLKIT Manuela Hofer Lucia Fiedler Erstellt von: Manuela Hofer, Lucia Fiedler.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1 GWT - GOOGLE WEB TOOLKIT Manuela Hofer Lucia Fiedler Erstellt von: Manuela Hofer, Lucia Fiedler."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1 GWT - GOOGLE WEB TOOLKIT Manuela Hofer Lucia Fiedler Erstellt von: Manuela Hofer, Lucia Fiedler

2 Seite 2 Inhalt - Überblick >Einführung GWT >Hauptkomponenten >Host- und Web-Modus >Kommunikation mit Server >Projektstruktur >Beispiel in Eclipse >Testen und Features >Zusammenfassung (Vorteile/Nachteile) Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

3 Seite 3Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj Einführung GWT >Framework für Webanwendungen >Für komplexe und iterative Anwendungen >2006 von Google als Apache License 2.0 herausgebracht -> aktuell Version 2.5 >Ähnliches Handling wie Swing-Klassen >Code für Menschen leichter verständlich >Folgende Entwicklungsumgebungen werden unterstützt: Eclipse, NetBeans, IntelliJ, IDEA

4 Seite 4 3 Hauptkomponenten >Compiler (Java zu Javascript) Entwicklung von Client und Server kann auf Basis von Java realisiert werden >JRE Emulation Library (Java-API) Versionen von GWT und JSE beachten >Ui Library (GWT-API) Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

5 Seite 5 Funktionsweise des GWT-Compilers >Compiler erzeugt aus Java-Code eine Javascript-Datei für jeden Browser-Typ >Auswahl der richtigen Datei mittels Bootstrap-Skript (abhängig von Ort und Browser) >Code-Optimierung (Stile: obfuscate, pretty, detailed) Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

6 Seite 6 Hosted- Modus >Zum entwickeln und testen >Java-Bytecode >Browser-Plugin notwendig >Warnungen werden in einem Steurerfenster ausgegeben >Langsamere Ausführung Web-Modus >Für Endprodukt >Javascript-Dateien >Beim Client kein Browser- Plugin notwendig >Finale Darstellung >Schnellere Ausführungsgeschwindigkeit Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

7 Seite 7 Kommunikation mit Server >Remote Procedure Call - Client ruft serverseitige Methoden auf - basiert auf Servlet-Technologie und HTTP-Protokoll - Übertragung von Zeichenketten -> Serialisierung - asynchrone Kommunikation mittels XMLHttpRequest (=JavaScript-Objekt) Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

8 Seite 8 Pojektstruktur >MyApp >Src >Paketname >Client >MyEntryPoint.java >Server >MyApp.gwt.xml >War >WEB-INF >Web.xml >Mystyle.css >My_host_page.html Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

9 Seite 9 Beispiel >Installation von Plugin via Eclipse Marketplace >Mittels Eclipse-Plugin einfach zu erstellen – gute Benutzerführung >New / Google / Web Application Project >HelloWorld… Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

10 Seite 10Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj Module-Descriptor und EntryPoint-Klasse

11 Seite 11 Web.xml Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

12 Seite 12 Host-Page Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

13 Seite 13 Testen >Mittels Junit >Server- und clientseitige Tests möglich >Basisklasse GWTTestCase >Mittels Tool junitCreator Anfangstestszenario generieren >Vorteil: einheitliches Testtool für gesamte Anwendung – auch Oberfläche möglich Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

14 Seite 14 Weitere Features >Eigener XML-Parser integriert – basiert auf DOM, als Objektbaum aufbereitet >Browser-History: bei Web-Anwendungen oft problematisch, GWT bietet Lösung: Verlauftokens in Quellcode einbauen, mittels Event-Handler aufrufen >JavaScript Native Interface (JSNI): Aufruf von JavaScripts in native Javacode möglich, in GWT enthalten Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

15 Seite 15Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj Vorteile von GWT >Fokussierung auf Java -> Client und Server können in selber Programmiersprache erstellt werden -> leichtere Wartung -> Dokumentation über Java leichter -> bessere Typsicherheit -> erkennen von Fehlern noch vor Compilierung, statt erst zur Laufzeit -> Tests automatisieren >Java-Installation beim Endkunden nicht notwendig

16 Seite 16 Vorteile von GWT >Browserunabhängigkeit (JS-Dateien für alle Browsertypen) >JS-Dateien werden optimiert >Server wird entlastet (GUI-Logik auf Client ausgelagert) >Request Factory z.B. Asynchonität >OpenSource -> ständige Weiterentwicklung Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj

17 Seite 17Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj Nachteile von GWT >JavaScript Files wachsen sehr schnell (Abhilfe mit Codesplitting) >Sicherheitsproblem >spärliche Dokumentation >lange Compile-Zeiten >nur für Java-Entwickler geeignet >GWT-Klassen selbst sind nicht OpenSource >Google behält sich vor die OpenSource von GWT aufzuheben >Integration in bestehende Infrastruktur aufwendig >Für Ausführung ist Installation von Browser-Plugin notwendig

18 Seite 18Erstellt von: Vorname Nachnamett.mm.jjjj Quellen >http://de.slideshare.net/Cenarion_Inf_Sys/gwt-google-web- toolkit-in-der-praxis #btnNexthttp://de.slideshare.net/Cenarion_Inf_Sys/gwt-google-web- toolkit-in-der-praxis #btnNext >http://de.slideshare.net/d0nut/google-web-toolkit #btnNexthttp://de.slideshare.net/d0nut/google-web-toolkit #btnNext >https://www.matse.rz.rwth- aachen.de/dienste/public/show_document.php?id=8098 >www.vogella.com/articles/GWT/article.html


Herunterladen ppt "Seite 1 GWT - GOOGLE WEB TOOLKIT Manuela Hofer Lucia Fiedler Erstellt von: Manuela Hofer, Lucia Fiedler."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen