Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 2. Woche: Theorien Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 2. Woche: Theorien Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich."—  Präsentation transkript:

1 1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 2. Woche: Theorien Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich Center for Comparative and International Studies (CIS) Seilergraben 49, Raum G.2 Assistent: Tim Dertwinkel CIS, Raum E.3,

2 2 Analyseebenen Kausalmodell: 3rd image 1st image 2nd image Kriege Unabhängige Variablen Abhängige Variable Prof. Kenneth Waltz

3 3 Erklärungen des 1st image Die menschliche Natur oder die Conditio humana? –Ethnologie –Psychoanalyse –Soziobiologie –Anthropologie Sigmund Freud Margaret Mead E. O. Wilson Konrad Lorenz

4 4 Erklärungen des 2nd image Der Demokratische Frieden Die Leninistisch- Marxistische Theorie des Imperialismus Immanuel Kant (1795): Zum ewigen Frieden Marx und Lenin

5 5 Erklärungen des 3rd image Waltz Neorealismus Thucydides Moderne Theorien der Hegemonialkriege Thukydides, v. Chr. Robert Gilpin

6 6 Kritik der Analyseebenen Monokausalität Statisches Kausaldenken –Keine Rückkoppelungsprozesse –Keine gegenseitige Beeinflussung Abwesenheit des historischen Kontextes –Konstanz der Kausalfaktoren –Konstanz der Akteure

7 7 Veränderungen der Weltpolitik Faktoren, die sich verändern Beispiele System- veränderung Natur der AkteureImperien, Staaten Systemische Veränderung SystemherrschaftDer Aufstieg und Fall von Gross-mächten Interaktions- Veränderung Zwischenstaatliche Prozesse Konflikt und Kooperation, Allianzen R. Gilpin War and Change in World Politics

8 8 Vergesellschaftungstheorie Gesellschaftshandeln Vergesellschaftungshandeln Veränderung der –Akteurstypen Konflikt –Einzelnen Akteure Konflikt Christopher Daase 1999 Kleine Kriege -- Grosse Wirkung Georg Simmel

9 9 Kriege und die Entstehung des modernen europäischen Territorialstaates States made war and war made the state Charles Tilly

10 10 Kriege im Zeitalter des Nationalismus Nationalismus Staaten + Nationen Krieg als Folge der nationalen Selbst- bestimmung La levée en masse in der Grande Armée

11 11 Die Weltkriege und Kollektive Sicherheit Zivilisierender Prozess Staaten + Internationale Organisationen Krieg als Versagen der balance of power oder der kollektiven Sicherheit Präsident Woodrow Wilson Sitzung des Völkerbundes

12 12 Nukleare Abschreckung während des Kalten Krieges Technologischer Fortschritt Staaten + Entscheidungsträger Krieg als rationales Versagen der nuklearen Abschreckung oder als Unfall und Fehleinschätzung Treffen im Weissen Haus während der Kubakrise 1962

13 13 Ethnische Konflikte nach dem Kalten Krieg Zurück zum Nationalismus Staaten + Nationen Ethnische Konflikte und Säuberungen vor, während und nach Staatenzerfall Die offizielle Gedenkstätte des Dorfes Ntarama, Ruanda.


Herunterladen ppt "1 Konfliktforschung I: Kriegsursachen im historischen Kontext 2. Woche: Theorien Prof. Dr. Lars-Erik Cederman Eidgenössische Technische Hochschule Zürich."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen