Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Akademie - Arztprüfung 1 Die Arztprüfungen der Österreichischen Ärztekammer Grundlagen + Historie (Allgemeines-Stand2010)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Akademie - Arztprüfung 1 Die Arztprüfungen der Österreichischen Ärztekammer Grundlagen + Historie (Allgemeines-Stand2010)"—  Präsentation transkript:

1 Akademie - Arztprüfung 1 Die Arztprüfungen der Österreichischen Ärztekammer Grundlagen + Historie (Allgemeines-Stand2010)

2 Akademie - Arztprüfung 2 Gesetzliche Grundlage Ärztegesetz § 7a Abs. 5 (Allgemeinmedizin) und § 8 Abs. 3 (Facharzt) Die Durchführung und Organisation der Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin / Facharztprüfung obliegt der Österreichischen Ärztekammer, die sich dazu der Österreichischen Akademie der Ärzte bedienen darf. Die Österreichische Ärztekammer hat nähere Vorschriften über die Organisation und Durchführung der Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin, einschließlich eines für die Durchführung der Prüfung zu entrichtenden Prüfungsentgeltes zu erlassen. Bei der Festsetzung des Prüfungsentgeltes ist auf den mit der Organisation und Durchführung der Prüfung verbundenen Zeit- und Sachaufwand Bedacht zu nehmen.

3 Akademie - Arztprüfung 3 Facharztprüfung Warum Arztprüfung? Im Rahmen der Novellierung des Ärztegesetzes 1994 wurde die Einführung der Arztprüfung vom damaligen Gesundheitsminister Außerwinkler analog zu den meisten anderen EU-Staaten festgelegt. Wer muss die Prüfung absolvieren? Alle Ärztinnen und Ärzte, die ihre Ausbildung nach dem beenden.

4 Akademie - Arztprüfung 4 Beschlüsse, Festlegungen, Grundlagen der ÖÄK Keine "Knock-out-Prüfung" methodisch fundiert und evaluierbar Entwicklung der Prüfungen mit prüfungsdidaktisch versierten Experten fachspezifische Prüfungen auf gleichem Niveau Unterscheidung zwischen begleitender und abschließender Evaluation: Begleitend: Rasterzeugnisse / OP-Kataloge; Bestätigung über die erfolgreiche Absolvierung geforderter Kenntnisse und Fähigkeiten auf bestimmten Teilgebieten Abschließend: Arztprüfung am Ende der Ausbildung, deren Ziel es ist, das integrative Verständnis der KandidatInnen über die während der Ausbildung erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten hinsichtlich Umsetzung in der Praxis zu prüfen und den kompetenten Arzt vom nicht-kompetenten Arzt zu unterscheiden.

5 Akademie - Arztprüfung 5 Entwicklungsgeschichte 1994: Gesetzlicher Auftrag an die Österreichische Ärztekammer 1997: Ein Prüfungssekretariat im Bildungsreferat der ÄK arbeitet an der Erstellung von Arbeitsbehelfen auf Basis entsprechender Auslandserfahrungen. Leitung der Arbeiten: Präs. Dr. Routil 1998: Kooperationsvertrag mit dem Institut für Aus-, Weiter- und Fortbildung in Bern, Schweiz für die Erstellung eines Prüfungsprofils nach international anerkannten prüfungsdidaktischen Kriterien 1999:1. Probeprüfung und 1.x Echtbetrieb für die Prüfung zum AA am 22.November :1. Facharztprüfung

6 Akademie - Arztprüfung 6 Gremien / Aufgaben ÖÄK Vollversammlung: Beschluss Prüfungsordnung ÖÄK Vorstand: Vorbereitung der Beschlüsse der Vollversammlung, Nominierung der Prüfungskommissionen und Beschwerdekommission ÖÄK Bildungsausschuss: Empfehlungen für die inhaltliche Gestaltung, Organisation und Durchführung der Prüfung Arzt für Allgemeinmedizin und der Facharztprüfung Prüfungskommission Arzt für Allgemeinmedizin und Prüfungskommission Facharztprüfung (nominiert vom VO der ÖÄK) Fachspezifische Prüfungsausschüsse (nominiert von Prüfungskommission) Beschwerdekommission ( nominiert vom Vorstand der ÖÄK): behandelt Einsprüche der KandidatInnen gegen das Prüfungsergebnis

7 Akademie - Arztprüfung 7 Akademie + Arztprüfung Gründung der Akademie: Die ÖÄK überträgt der österreichischen akademie der ärzte die Durchführung der Prüfung zum Arzt für Allgemeinmedizin und der Facharztprüfung Aufgaben der Akademie: Durchführung der Prüfung AA und FAP entsprechend den Beschlüssen der ÖÄK. d.h. Betreuung/Information sämtlicher in die Prüfungen involvierter Gremien, Landesärztekammern und KandidatInnen Verwaltung der Fragenpoole, KandidatINNenan- und abmeldungen, Mitteilung der Prüfungsergebnisse, finanzielle Abwicklung, Budgetierung, Kalkulationen für die Gremien der ÖÄK Berichtslegungen/Statistik über die Prüfungen an die Gremien Grundlagen für die Qualitätssicherung der Prüfungen

8 Akademie - Arztprüfung 8 Prüfung AA im Überblick PrüfungstermineDie Prüfungen werden 4 x / Jahr durchgeführt. Prüfungsmethode(n) Kurzantwortfragen (23 – 27 Fallbeispiele Themenmix: gemäß blueprint) Informationen zur Prüfung15 Info-Fallbeispiele unter PrüfungsgebührEuro 396,--

9 Akademie - Arztprüfung 9 FAP im Überblick PrüfungstermineDie Prüfungen werden 1 -2 x / Jahr durchgeführt. Infos darüber unter Prüfungsmethode(n) fachspezifisch: Multiple-Choice-Test Kurzantwortfragentest Strukturierte Mündliche Prüfung Kombinationen aus obigen Methoden PrüfungsgebührEuro 792,--

10 Akademie - Arztprüfung 10 Regelwerke zur FAP Prüfungsordnung Beschluss: ÖÄK-Vollversammlung Inhalt: Geltungsbereich, Prüfungsziel, Prüfungsinhalt, Prüfungsvoraussetzungen, Zulassung, Abmeldung, Kommissionen, Wiederholung, Prüfungsentscheidung Fachspezifische Prüfungsrichtlinien Beschluss: Prüfungskommission Inhalt: Prüfungsinhalt, Vorbereitungs- möglichkeiten, Prüfungsmethode, -ablauf, Bewertung, Prüfungsausschuss, Prüfungstermine, -orte, Qualitätssicherung

11 Akademie - Arztprüfung 11 Entwicklung von Prüfungsfragen Die Grundlagen für die Entwicklung von Prüfungsfragen sind: *Berufsbild *Schlüsselkompetenzen *Prüfungsziele unter Berücksichtigung der Ausbildungssituation *Blueprint (= Gewichtung der einzelnen Themengebiete für die Prüfung) *Themenkatalog *Wahl der Prüfungsmethode(n), welche die geforderten Kompetenzen am besten abprüft *Erstellung der Fragen und Antworten anhand einer standardisierten Vorgabe, die international anerkannten, prüfungsdidaktischen Regeln entspricht *Approbation der Prüfungsfragen in einen Fragenpool, aus welchem der fachspezifische Prüfungsausschuss die Fragen für eine Prüfung zusammenstellt

12 Akademie - Arztprüfung 12 Prüfungsablauf Anmeldung: Mittels Anmelde-/Zulassungsformular in der Landesärztekammer persönlich oder per Fax (Formular- Download oder in den Landesärztekammernwww.arztakademie.at Zulassung: Landesärztekammer prüft, ob die Voraussetzungen erfüllt sind. Info an die Akademie. Prüfungsablauf: Identitätskontrolle anhand Ärzte-, Personalausweis, Reisepass, Führerschein Prüfungsergebnis: Die KandidatInnen erhalten ihr Prüfungsergebnis schriftlich von der akademie der ärzte nach der qualitätsgesicherten Ergebnisfeststellung. Wiederholung:Prüfungswiederholung ist mehrfach möglich, Voraussetzung: neuerliche Anmeldung zur Prüfung

13 Akademie - Arztprüfung 13 Bestehensquoten, Kandidatenzahlen Tabelle: Prüfung Arzt für Allgemeinmedizin 2010 Prüf.datumAnm. AntritteB e s t a n d e n N i c h t b e s t a n d e n gesamtAnzahlQuoteAnzahlQuote ,05%114,95% ,22%134,78% ,71%105,29% (vorl.) ,00%0 Summe ,60%343,59%

14 Akademie - Arztprüfung 14 Bestehensquoten, Kandidatenzahlen Tabelle: Facharztprüfungen ALLE SonderfächerAntritteNeg ,4% 1-9/ ,3% ,0%


Herunterladen ppt "Akademie - Arztprüfung 1 Die Arztprüfungen der Österreichischen Ärztekammer Grundlagen + Historie (Allgemeines-Stand2010)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen