Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

IMAS Schnittstellen - Übersicht DDE für Soft SPS Kommunikation mit älteren Programmen OLE / COM Schnittstelle Objekt-orientierte Schnittstelle Anzeige.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "IMAS Schnittstellen - Übersicht DDE für Soft SPS Kommunikation mit älteren Programmen OLE / COM Schnittstelle Objekt-orientierte Schnittstelle Anzeige."—  Präsentation transkript:

1 iMAS Schnittstellen - Übersicht DDE für Soft SPS Kommunikation mit älteren Programmen OLE / COM Schnittstelle Objekt-orientierte Schnittstelle Anzeige der Methoden und Eigenschaften über IntelliSense Einfachste Implementierung von Client Anwendungen (VB, VC++, Delphi,..) Socket Schnittstelle (TCP/IP) iMAS und Client-Anwendung beliebig im Netzwerk verteilt Einfache Realisierung der Kommunikation über standard Windows Sockets (z.B. Socket-OCX in VB) Excel Einbindung Direkte Einbindung von Excel-Tabellen incl. Datenaustausch von/nach Excel

2 DDE Schnittstelle Die DDE Schnittstelle ist in iMAS eingebunden und wird über benamte Ressourcen / Operationen bedient. Das für die DDE Kommunikation eingestzte Programm DDEexe stellt dazu die nachfolgend beschriebene Schnittstelle zur Verfügung: DDE_Init DDE_Terminate DDE_Poke DDE_Execute DDE_Request Anzeige detaillierter Fehlermeldungen im Debugmode bei Kommunikationsproblemen / Fehlersuche DDE Einbindung in iMAS DDE Debug-Ausgabe

3 OLE/COM Schnittstelle Die OLE/COM Schnittstelle bietet COM Objekte (COM-DLL) an, die direkt in ein Clientprogramm (z.B. VB) eingebunden werden. IntelliSense steht zur Verfügung, d.h. Alle Methoden und Eigenschaften und deren Aufrufe werden bei Eingabe des Sourcecode angezeigt. Beispiel für eine iMAS Kommunikation in einer Client-Anwendung: Dim WithEvents VBIF As OOVBIPS.VBIPSSchnittstellenobjekt Dim NVal As OOVBIPS.NamedValuesZugriff auf benamte Werte Set VBIF = New OOVBIPS.VBIPSInstanzen erzeugen Set NVal = VBIF.NamedValues Alle benamten Werte RET = NVal.Allaus iMAS holen vData(0, 0) = CVar(Text2.Text) Ergebnisse an iMAS vData(1, 0) = CVar(Text1.Text)senden NVal.ByID(Text2.Text) = vData Beispielanwendung / IntelliSense z.B.: Anzeige und Ausertung von iMAS Kurven in einer separaten VB Anwendung

4 Socket Schnittstelle Die Socket-Schnittstelle in iMAS erlaubt den Datenaustausch im TCP/IP Netzwerk. Eine Client-Anwendung baut eine Socket-Verbindung auf und hat dann über einige wenige Kommandos Zugriff (Lesen und schreiben) auf alle Daten (Kurven, Werte, Einstellungen, Ergebnisse) in iMAS. Ein VB Client beispielsweise kann diese Verbindung über das standardmäßig in VB verfügbare Socket-OCX sehr einfach realisieren, auch mehrere Client Anwendungen (z.B. Definition von Prüfparametern, Auslesen und Weiterverarbeiten von Ergebnissen,...) können im Netzwerk mit iMAS zusammenarbeiten

5 iMAS Systemkonzept iMAS ist ein modulares Mess- und Automationssystem. Rechner, Steuerungen, Ein-Ausgabemodule und Messwerterfassung können flexibel kombiniert werden. Zwei Grundvarianten sind verfügbar: iMAS-Station: Industrie-PC im 19 Schrank, leistungsfähige Messwert- Erfassungskarten im PC, IO- und weitere Elektrik/Elektronik-Module im 19 Schrank auf Hutschiene montiert, außenliegender Hauptschalter. Insbesondere für raue Industrieumgebung. iMAS-Mobil: Hochwertiger Marker Notebook-Rechner, Messwerterfassung, Ein- und Ausgabefunktionen in externen Interface-Boxen (wahlweise über USB oder TCP/IP angeschlossen). Speziell für Büro- und leichten Industrieeinsatz geeignet.

6 iMAS Komponenten Messwerterfassung: DAQ Karten von Addi-Data (auf Wunsch auch von anderen Herstellern) DAQ als externe Box, über USB an Notebook angeschlossen DAQ als externe Box, über TCP/IP an Notebook angeschlossen Ein/Ausgabe: über zusätzliche E/As auf DAQ Karte über USB oder TCP/IP E/A Module


Herunterladen ppt "IMAS Schnittstellen - Übersicht DDE für Soft SPS Kommunikation mit älteren Programmen OLE / COM Schnittstelle Objekt-orientierte Schnittstelle Anzeige."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen