Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

2. Erhebung der AG Gesundheitsförderung und des Gesundheitsamtes des Landkreises Havelland zur Versorgung von Schülerinnen und Schülern mit einer warmen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "2. Erhebung der AG Gesundheitsförderung und des Gesundheitsamtes des Landkreises Havelland zur Versorgung von Schülerinnen und Schülern mit einer warmen."—  Präsentation transkript:

1 2. Erhebung der AG Gesundheitsförderung und des Gesundheitsamtes des Landkreises Havelland zur Versorgung von Schülerinnen und Schülern mit einer warmen Mittagsmahlzeit Juni bis September 2010

2 Alle 46 angefragten Schulen haben an der Erhebung teilgenommen. Das Angebot zum Mittagstisch an Schulen ist nahezu flächendeckend. In einem Fall nur Kiosk-Angebot durch Hausmeister, an einer weiteren Schule keine Nutzung durch die Schüler. 42 bis 43 Datensätze konnten ausgewertet werden.

3 Ende 2007 nahm nur etwas mehr als jeder vierte Grundschüler am warmen Mittagstisch in Schulen teil ist es ca. jeder Zweite!

4

5 Förderschüler erhalten 2010 deutlich häufiger in ihrer Schule ein warmes Mittagessen als 2007.

6 Die Inanspruchnahme eines warmen Mittagessens in Oberschulen oder Gymnasien liegt weiterhin bei ca. 20 %

7

8

9 Essenspreis: Ein warmes Mittagessen an Grundschulen kostet wie 2007 im Mittel 1,98. Den günstigsten Mittagstisch haben Förderschüler. Der Essenspreis an Oberschulen ist mit 1,99 im Mittel unverändert, das Mittagessen in Gymnasien ist mit 2,15 bis 2,45 etwas teurer geworden. Die Inanspruchnahme eines warmen Mittagstisches (y) steht nicht in Abhängigkeit vom Preis des Essens: f(x)!

10

11 Die Teilnahme der Lehrer am Mittagstisch beeinflusst die Bereitschaft von Schülern, in der Schule zu essen, nachhaltig!

12 Die Grundschulen haben in den letzten 2 ½ Jahren ca. zur Hälfe den Anbieter oder das Herstellungsverfahren geändert!

13 In jeder dritten Schule wurde die Kantine / Cafeteria aufgewertet und oder die Essensausgabe - bzw. Pausenzeiten verbessert.

14 Gegenüber der ersten Erhebung ist eine sehr erfreuliche Verbesserung der Akzeptanz des warmen Mittagstisches vor allem in Grund- schulen im Landkreis Havelland festzustellen. Die Verbesserung der Rahmenbedingungen und insbesondere die Teilnahme von Lehrern am Mittagstisch in Schulen sind wesentliche Faktoren dafür, dass Grundschüler an der Mittagsverpflegung in Schulen teilnehmen.


Herunterladen ppt "2. Erhebung der AG Gesundheitsförderung und des Gesundheitsamtes des Landkreises Havelland zur Versorgung von Schülerinnen und Schülern mit einer warmen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen