Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

PRIME Pr ivate I nvestments M ove E copower 15. Österreichische Klimabündniskonferenz 25. Oktober 2006, Linz (Österreich)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "PRIME Pr ivate I nvestments M ove E copower 15. Österreichische Klimabündniskonferenz 25. Oktober 2006, Linz (Österreich)"—  Präsentation transkript:

1 PRIME Pr ivate I nvestments M ove E copower 15. Österreichische Klimabündniskonferenz 25. Oktober 2006, Linz (Österreich)

2 Inhalt Was ist PRIME? Projektpartner Arbeitspakete Partizipativer Ansatz / BürgerInnenbeteiligung Beispiele bestehender Projekte Schwierigkeiten bei der Umsetzung von PRIME

3 Was ist PRIME? PRIME steht für Pr ivate I nvestments M ove E copower PRIME-Projekte sind lokale Projekte im Bereich Energieeffizienz und / oder erneuerbare Energie, für die privates Kapital von BürgerInnen und lokalen InteressentInnen mobilisiert und einem partizipativen Ansatz folgend investiert wurde. Der Fokus liegt auf Projekten in öffentlichen Gebäuden, bei denen sowohl Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt als auch erneuerbare Energien genutzt werden. BürgerInnenbeteiligung bei der Finanzierung von ökologischen Energieprojekten in öffentlichen Gebäuden

4 Partizipativer Ansatz/Bürgerbeteiligung Direkte Beteiligung von BürgerInnen und lokalen InteressentInnen an ökologischen Energieprojekten Mehr als nur finanzielle Beteiligung Interesse an einer ökologischen Energieerzeugung Verantwortung für das Lebensumfeld BürgerInnen und lokale InteressentInnen als Mitunternehmer für eine lokale und ökologische Energieversorgung

5 Schema:

6 PRIME-Parnter? Folgende Organisationen können Erfahrungen mit PRIME-Projekten weitergeben: Berlin, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Deutschland Bond Beter Leefmilieu - Flandern, Belgien Alleanza per il Clima Italia onlus, Italien Energieberatung Prenzlauer Berg, Deutschland Center for Energy Efficiency EnEffect, Bulgarien EPTA, Griechenland Graz, Amt für Umweltschutz, Österreich Klimabündnis Österreich, Österreich Mestna občina Maribor, Slowenien Provincia di Bologna, Italien Slovenski E-Forum, Društvo za energetsko ekonomiko in ekologijo, Slowenien SWS Group, Irland Wuppertal Institute für Klima, Umwelt und Energie, Deutschland

7 Beispiele bestehender Projekte

8 BürgerInnenbeteiligungs-Solaranlage auf Gemeindedach Zwischenwasser (5,5kWpeak)

9 BürgerInnenbeteiligungssolarstromanlagen (viele Projekte in DE) Bayerisches Parlament, München (20 kWpeak) Friedrich-Wöhler Gymnasium,Singen (18 kWpeak)

10 Solar & Spar Projekte (5 Projekte in Deutschland) Willibrord Gymnasium, Emmerich Aggertal Gymnasium, Engelskirchen

11 Biomasse Nahwärmeversorgung Standort: Greußenheim (Gemeinde bei Würzburg) Beheizung von neun öffentlichen Gebäuden: Rathaus, Kirche, Pfarrhaus, Pfarrheim, Kindergarten, Feuerwehrgerätehaus, Bauhof, Schule und Mehrzweckhalle Verbrennung von Holzhackschnitzeln aus lokalen Wäldern

12 Schwierigkeiten bei der Umsetzung von PRIME Alle bestehenden Projekte liegen im deutschsprachigen Raum. Die meisten Projekte beinhalten eine Photovoltaikanlage. Partizipatorische Ansätze im Energiebereich und sogar auch Contracting sind in vielen Mitgliedsstaaten der EU noch wenig bekannt. Die Bedingungen für erneuerbare Energien, das Bewusstsein für den Klimawandel und die Einkommenssituation der Menschen sind in den Mitgliedstaaten der EU sehr unterschiedlich.

13 Weitere Informationen:


Herunterladen ppt "PRIME Pr ivate I nvestments M ove E copower 15. Österreichische Klimabündniskonferenz 25. Oktober 2006, Linz (Österreich)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen