Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

KMUs in Tirol / Österreich - Betriebliche Planung Welche Zukunft sehen Tirols Unternehmen? Eine repräsentative Befragung über Optimismus, Ängste, Herausforderungen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "KMUs in Tirol / Österreich - Betriebliche Planung Welche Zukunft sehen Tirols Unternehmen? Eine repräsentative Befragung über Optimismus, Ängste, Herausforderungen."—  Präsentation transkript:

1 KMUs in Tirol / Österreich - Betriebliche Planung Welche Zukunft sehen Tirols Unternehmen? Eine repräsentative Befragung über Optimismus, Ängste, Herausforderungen und Einschätzung der Zukunft.

2 Auftraggeber: österr. Sparkassengruppe Durchführungszeitraum: 7. bis 30. März 2011 Methode: Die Interviews wurden telefonisch mithilfe des CATI-Systems (Computer Assisted Telephone Interviewing) durchgeführt. Sample: Insgesamt wurden n=900 Interviews mit KMUs in ganz Österreich durchgeführt (mehr als 5 Mio. Euro Jahresumsatz). Befragt wurden in erster Linie die Geschäftsführer (ansonsten kaufmännische Direktoren oder Finanzchefs). Um ein exaktes Abbild des Marktes zu erhalten, sind pro Bundesland Quoten auf die Industrie und den Jahresumsatz der Betriebe gesetzt worden, entsprechend der amtlichen Struktur der KMUs. Pro Bundesland wurden n=100 Firmen befragt, um eine getrennte Auswertung zu ermöglichen. Für die Insgesamt-Betrachtung erfolgte eine Gewichtung der Bundesländer auf ihr repräsentatives Niveau. Institut: KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 2 Studiendesign

3 Modernisierung + Kooperation als Angelpunkte des Betriebserfolgs KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 3

4 Marktposition in Jahren: Expansionserwartungen < Ø KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 4

5 Tiroler Wirtschaft im Ö-Vergleich sehr optimistisch KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 5

6 Primäre Herausforderungen: Konkurrenz- fähigkeit + Kostenoptimierung KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 6

7 Gute Entwicklunsaussichten in Tirol KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 7

8 Personal- u. Produktionskosten + Investitionen stützen den Betriebserfolg KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 8

9 Die Wichtigkeit verschiedener Aspekte für die Wahl einer Bank Top Box: sehr wichtig KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 9

10 Worauf KMUs Wert legen bei ihrer Hauptbank - Top Box: sehr wichtig KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 10

11 Zufriedenheit mit der Hauptbank in Tirol KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 11

12 Die Detailzufriedenheit der KMUs mit ihrer Hauptbank - Top Box: sehr zufrieden KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 12

13 In den nächsten Jahren geplante Maßnahmen KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 13

14 Ein Drittel hat Finanzierungsbedarf durch Bankkredit in den nächsten Jahren KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 14

15 Kapitalbeschaffung: Bekannte Maßnahmen und beabsichtigte KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 15

16 Tiroler KMUs schätzen persönliche Beratung – vor allem im Betrieb KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 16

17 Die Entwicklung der Mitarbeiteranzahl 2010 KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 17

18 Die erwartete Entwicklung der Mitarbeiteranzahl 2011 KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 18

19 Zusammenfassung der Studie -Die Unternehmen und ihre Erwartungen -65 % erwarten steigende Umsätze in den nächsten 3-5 Jahren -59 % prognostizieren steigende Ausgaben für Investitionen, Modernisierung -69 % sehen zwischenbetriebliche Kooperation Topthema der Zukunft -42 % wollen Eigenkapital-Ausstattung ausbauen -39 % wollen Mitarbeiter einstellen und 77 % erwarten höhere Personalkosten -41 % erwarten steigende Produktionskosten -Die Unternehmen und die Kapitalbeschaffung -Ein Drittel der Unternehmen haben zusätzlichen Bedarf an Finanzierung -Bedeutung der Eigenkapitalaufstockung nimmt zu -Factoring weitgehend bekannt, für immerhin 8 % relevant -Mezzaninfinanzierung wenig bekannt, kaum nachgefragt KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 19

20 Tiroler Sparkasse wird exklusiver Partner des Mikrokredit-Programms in Tirol Der Mikrokredit für Existenzgründer ist eine Initiative in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit, Soziales und Konsumentenschutz (BMASK). Existenzgründungsfinanzierungen für Arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte Personen bis ,- Euro, die bisher über das BMASK und das aws (beschränkt auf Wien und Steiermark) abgewickelt wurden, werden jetzt auch – durch die Unterstützung der Tiroler Sparkasse – in Tirol ermöglicht. KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 20

21 KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 21

22 KMUs in Tirol und Österreich 9. Juni Seite 22

23 Danke für Ihre Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "KMUs in Tirol / Österreich - Betriebliche Planung Welche Zukunft sehen Tirols Unternehmen? Eine repräsentative Befragung über Optimismus, Ängste, Herausforderungen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen