Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

20. Jahrhundert (erste Hälfte) Die Literatur des Expressionismus (ab etwa 1911) Reaktion (Avantgarde gegen die Tradition des Realismus-Naturalismus, des.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "20. Jahrhundert (erste Hälfte) Die Literatur des Expressionismus (ab etwa 1911) Reaktion (Avantgarde gegen die Tradition des Realismus-Naturalismus, des."—  Präsentation transkript:

1 20. Jahrhundert (erste Hälfte) Die Literatur des Expressionismus (ab etwa 1911) Reaktion (Avantgarde gegen die Tradition des Realismus-Naturalismus, des Impressionismus, des Symbolismus) bis etwa 1925 Zwischen den zwei Jahrhunderten: Impressionismus+Symbolismus (= Ästhetizismus) Die Literatur des Ästhetizismus 19. Jahrhundert Die Literatur der neuen Sachlichkeit (ab etwa 1925) Die Literatur im Dritten Reich Die Literatur im Exil (ab 1933 bis 1945) DEUTSCHE LITERATUR ZWISCHEN FRANZ KAFKA THOMAS MANN BERTOLT BRECHT ROBERT MUSIL HERMANN HESSE GOTTFRIED BENN

2 Ernst Ludwig Kirchner Potsdamer Platz Berlin 1914 KUNST UND LITERATUR DES EXPRESSIONISMUS Der Expressionismus entstand in Deutschland Diese Bewegung war eine künstlerische Avantgarde, eine Reaktion gegen die Traditionen Diese neue Kunst hat einen subjektiven Charakter: Ausgangspunkt Das Ich die Kunst geht aktiv von innen nach außen (Ausdruckskunst) fühlt die Bewegungen seiner Seele Optimismus, die Ideale des Fortschritts Pessimismus, Angst, Entfremdung, Einsamkeit, Unruhe Einfluss der Realität (Technik, Fortschritt, Industrialisierungsprozess) + (Erfahrung des Krieges, Scheitern der Ideale) drückt sie aus Schöne Jugend (G. Benn) Der Mund eines Mädchen das lange im Schilf gelegen hatte sah so angeknabbert aus. (...) Künstlergemeinschaft Die Brücke 1905 in Leipzig

3 Literarisch: der Expressionismus ist keine einheitliche Schule Bei einigen Autoren: Die Gedichte sind Hymnen auf den Menschen und auf das Volk (z.B. Franz Werfel) BRUDERGEFÜHL FREUNDSCHAFT GLÜCK DES LEBENS MENSCHHEITSWERDUNG ERNEUERUNG DER WELT VERBESSERUNG DER WELT DynamismusExplosive KraftBewegungAktive Haltung Optimismus

4 George Grosz Lower Manhattan 1935 Literarisch: der Expressionismus ist keine einheitliche Schule Bei anderen Autoren: In den Gedichten: Schreien, Schlägen, Verben wie brechen, stoßen, reißen (sprachliche Gewalt = Reaktion auf die bestehende Ordnung, auf die Mechanisierung) (anders als die Begeisterung der italienischen Futuristen) DER TON IST FAST IMMER DRAMATISCH (Trakl, Heym..): Die Vernichtung ist nötig um die neue Welt, den neuen Menschen zu schaffen MENSCHHEITSDÄMMERUNG unvermeidlich DynamismusExplosive KraftBewegungAktive Haltung Pessimismus Titel einer programmatischen Lyrik-Anthologie und Schlüsselwort des Expressionismus Wiedergeburt der neuen Welt Weltschmerz

5 Literarisch: der Expressionismus ist keine einheitliche Schule Bei anderen Autoren: geistig-abstraktere Tendenz Malerische Strömung Der blaue Reiter 1911 (Marc, Kandinsky...) Abstrakte, geometrische Kunst Wassily Kandinsky Komposition 7640

6 Die Themen der expressionistischen Lyrik: visionär gefühlsvoll fast immer beunruhigend beängstigend schockierend Die Sprache, die Wörter: isolierte Verben Ausrufe unterbrochene Sätze keine Synax mehr Beispiel: Schöne Jugend (G. Benn)

7 Schöne Jugend (G. Benn) Der Mund eines Mädchens, das lange im Schilf gelegen hatte sah so angeknabbert aus. Als man die Brust aufbrach, war die Speiseröhre so löcherig. Schließlich in einer Laube unter dem Zwerchfell fand man ein Nest von jungen Ratten. Ein kleines Schwesterchen lag tot. Die anderen lebten von Leber und Niere, tranken das kalte Blut und hatten hier eine schöne Jugend verlebt. Und schön und schnell kam auch ihr Tod: Man warf sie allesamt ins Wasser. Ach, wie die kleinen Schnauzen quietschten.


Herunterladen ppt "20. Jahrhundert (erste Hälfte) Die Literatur des Expressionismus (ab etwa 1911) Reaktion (Avantgarde gegen die Tradition des Realismus-Naturalismus, des."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen