Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das eLearning Schwerpunktprojekt Strategien für vernetztes Lernen - Erfahrungen, Resultate und Inhalte Elke Mader, Philipp Budka, Elisabeth Anderl, Johann.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das eLearning Schwerpunktprojekt Strategien für vernetztes Lernen - Erfahrungen, Resultate und Inhalte Elke Mader, Philipp Budka, Elisabeth Anderl, Johann."—  Präsentation transkript:

1 Das eLearning Schwerpunktprojekt Strategien für vernetztes Lernen - Erfahrungen, Resultate und Inhalte Elke Mader, Philipp Budka, Elisabeth Anderl, Johann Stockinger und Gertraud Seiser Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

2 Inhalt eLearning-Projekt Strategien für vernetztes Lernen – Mader Technologische Infrastruktur – Stockinger Bericht einer Autorin – Seiser Evaluierungen – Anderl/Budka Fragen/Diskussion Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

3 Das eLearning Schwerpunktprojekt Strategien für vernetztes Lernen entwickelt Strategien zur Integration ausgewählter eLearning Instrumente und Methoden in die Lehr- und Lernsituationen von Studierenden der Kultur- und Sozialanthropologie im 1. Studienabschnitt. etabliert eine Lernumgebung, die neue und bestehende Content Pools, Lernmaterialien, Lernplattformen und Lernmodelle beinhaltet. benutzt Werkzeuge und Methoden in div. Kombinationen, um blended learning Szenarien zu konstruieren. Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

4 Die Lernumgebung freizugänglicher Web-basierter Content Pool (CP), der hypermediale Lernunterlagen beinhaltet, die von einem Team von Lehrenden/AutorInnen am KSA-Institut erstellt wurden/werden, Lernplattform Blackboard Vista, Wikis, die eine kollaborative Wissensproduktion erlauben. Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

5 Technologische Infrastruktur - Mindmaps zu XHTML Dokumenten Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

6 Mindmap Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

7 Produktionsdatenbank Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

8 Scripts zur Generierung I Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

9 Scripts zur Generierung II Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

10 Kontextsensitive Online Mindmap Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

11 Begriffsdatenbank I Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

12 Begriffsdatenbank II Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

13 Begriffsdatenbank III Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

14 Bibliographie-Import aus EndNote Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

15 Simple Knowledge Organisation Systems Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

16 RSS 2.0 Webfeeds Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

17 Yahoo!Pipes Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

18 Popfly Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

19 Mindmeister Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

20 Hypermediale Lernunterlagen Organisations- und Betriebsanthropologie – hro-titel.html von Gerlinde Schein und Getraud Seiser hro-titel.html Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

21 Der blended learning Übungspool Im Übungspool werden die im Projekt konzipierten blended learning Übungen gesammelt und systematisch aufbereitet, um diese langfristig nutzbar zu machen. Darüber hinaus beinhaltet der BL-Pool: –Zugang zu CPs –Technische Unterlagen –Didaktische Unterlagen –Forum zum Austausch Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

22 blended learning Interaktionsmodi Deep and meaningful Learning Student TeacherContent e-learningface-to-face Student/Student Teacher/TeacherContent/Content Student/ContentStudent/Teacher Teacher/Content Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

23 Evaluierung (WS 06/07) 333 StudentInnen wurden im WS 2006/2007 in 10 LVs schriftlich befragt 2 Typen an LVs wurden evaluiert: (1) Proseminare (PS) (N=7) für Studierende im ersten Studienabschnitt (2) Vorlesungen (LE) (N=3) 2 eLearning Instrumente: (1) hypermediale Lernunterlagen (LUs), (2) Lernplattform WebCT Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

24 Evaluierung (WS 06/07) Evaluiert wurden u.a. Struktur, Funktionalität, Nutzung, inhaltl. Verständlichkeit der eLearning Elemente. Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

25 333 Studenten, durchschnittl. 23 Jahre alt, von 18 bis 72; 80% weibliche Studierende; durchschnittl. im zweiten Studienjahr. 92% nutzen Internet zuhause; 50% an der Uni und 11% in Bibliotheken und Arbeitsplätzen. 45% der Studierenden hatten eLearning Erfahrung. Computer Kompetenz: Studierende stuften sich durchschnittl. mit 7,1 Punkten auf einer 10-Punkte Likert-Skala ein. Resulate – Demographie, Kompetenz & Erfahrung Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

26 81% erachteten die Orientierung in der Lernplattform (LP) als leicht oder sehr leicht. Durchschnittl. loggten sich die Studierenden 2,7 mal pro Woche in die LP ein. Am Häufigsten kommunizierten Studierende mittels der integrierten -Funktion sowie der (thematischen) Diskussionsforen in der LP. 65% der Studierenden hatte nie oder nur sehr selten technische Probleme mit der LP/WebCT. => d.h. 35% hatten Probleme! Resultate – Lernplattform(WebCT)-Nutzung Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

27 Resultate – Lernunterlagen-Nutzung Die inhaltliche Aufbereitung der div. Themen in den Lernunterlagen, deren Erklärung & Verständlichkeit wurden sehr unterschiedlich bewertet. Studierende würden mehr Beispiele, Grafiken und Bilder begrüßen; die Anzahl der Links wurde von der gleichen Zahl an Studierenden als zu viel bzw. als zu wenig empfunden. Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

28 75% der Studierenden finden eLearning LVs bieten bessere Möglichkeiten zum Informationen sammeln. Student-Student Interaktion: 65% sehen keinen Unterschied; 23% haben mehr Interaktionen in eLearning LVs. Student-Lehrer Interaktion: 68% sehen keinen Unterschied; 21% haben mehr Interaktionen in eLearning LVs. studentischer Arbeitsaufwand: in VO stellten 15% eine Zunahme und 34% eine Verringerung fest; in PS stellten 22% eine Zunahme und 18% eine Verringerung fest. Resultate – LVs mit vs LVs ohne eLearning Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

29 Evaluierung – Diskussionsrunde Lehrende Zentrale Themen: Persönlicher Zugang der Studierenden zu eLearning Umgang der Studierenden mit blended learning häufige Probleme und Lösungsansätze Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien wie diese Anfangsirritation vorbei war, die auch nur einen Teil betroffen hat, ist es (eLearning), glaub ich, insgesamt als sehr hilfreich erlebt worden… Wieviel haben Sie online gemacht und wann haben Sie sich auch getroffen? Man könnte auf einer viel kleineren Ebene anregen, dass technisch kompetente Studierende den anderen helfen.

30 Evaluierung – Feedback Studierende Allgemeines Feedback zu eLearning Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien Generell finde ich die Idee, Lernunterlagen zu bündeln gut. Ich muss allerdings sagen, dass der Arbeitsaufwand steigt – wie viel schneller, spannender und schöner ist eine Diskussion, wenn man dabei gestikulieren und sprechen kann - vielleicht bei Kaffee und Kuchen... Aufgaben über eLearning zu lösen steigert die Anonymität der Massenuni. Kleinere Kurse, mehr Profs, mehr Lehrangebot und Engagement wären angemessener!

31 Kontakt Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien

32 Diskussion/Fragen? Friday Lectures, , Zentrum für Lehrentwicklung, Wien


Herunterladen ppt "Das eLearning Schwerpunktprojekt Strategien für vernetztes Lernen - Erfahrungen, Resultate und Inhalte Elke Mader, Philipp Budka, Elisabeth Anderl, Johann."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen