Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Interdisziplinäres Praktikum Peak Oil Herzlich Willkommen zum Kick-Off des IPs! Ansprechpersonen: Studierenden: Maria Reiner Lehrenden: a.o.Prof. Stephen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Interdisziplinäres Praktikum Peak Oil Herzlich Willkommen zum Kick-Off des IPs! Ansprechpersonen: Studierenden: Maria Reiner Lehrenden: a.o.Prof. Stephen."—  Präsentation transkript:

1 Interdisziplinäres Praktikum Peak Oil Herzlich Willkommen zum Kick-Off des IPs! Ansprechpersonen: Studierenden: Maria Reiner Lehrenden: a.o.Prof. Stephen Keeling

2 Heutiger Zeitplan Grundinformation über IP, Inhalt, Organisation, Fragen: Minuten. Einführender Vortrag: 45 Minuten. Gruppeneinteilung: 15 Minuten. Vorlesung über grundlegende Modellierung von Peak Oil: verbliebene Zeit, ~10:00-12:00.

3 Grundinformation: Inhalt Auf der Webseite-Konzept, das Phänomen: Die Teilnehmer werden das Peak Oil Phänomen in einem globalen Kontext vielfältig studieren und in einem lokalen Kontext recherchieren. Die Hauptfragen des Praktikums haben damit zu tun, ob eine Öl- Krise bevorstehend ist, und wenn ja, welche sind die lokalen Schwachstellen und was ist eine geeignete Vorbereitung.

4 Grundinformation: Organisation Die Webseite gehört uns allen: Konzept, Ziele, Arbeitsgruppen, Zeitplan, Dokumentation, Links Arbeitsgruppen: Modellierung – a.o.Prof. Stephen Keeling, Stefan Kupsa Alternative Energien – a.o.Prof. Martin Mittelbach, Martin Pucher Öl im täglichen Leben – Dipl.Ing.Dr. Gilbert Ahamer, Maria Reiner Wirtschaft und Öl – a.o.Prof. Karl Steininger, Mark Sommer Energiekrise aus Sicht eines Betriebs – o.Prof. Gerald Schöpfer, Mag. Marianne Fuchsberger, Johanna Kraxner Zeitplan: Vorlesungen, Film-Vorführung, Diskussion mit Politikern, Exkursion. Wenn nicht gebucht, ist frei für Gruppenarbeit oder VO. Dokumentation: Skripten, Berichte, Ergebnisse, Präsentationen. Links: schon viele, weitere bitte an Herrn Keeling schicken.

5 Grundinformation: Organisation Gruppeneinteilung: Wahlsystem (wird erklärt), Gruppen sollen gleich groß sein. KoordinatorInnen (Kupsa, Kraxner, Sommer, Pucher, Reiner) sind verantwortlich für Vernetzung und Leitung. Gruppenarbeit wird von KoordinatorInnen intern gefördert. Anwesendheit wird für die Vorlesungen offiziell dokumentiert. Zwischenpräsentation: 24.April 2007, Gruppenberichte eine Woche vorher abzugeben. Endpräsentation: 12.Juni 2007, Endbericht eine Woche vorher abzugeben. Alle Lehrenden werden die Gesamtarbeit beurteilen. Betreuung eher beratend. Das IP gehört den Teilnehmern.

6 Einführender Vortrag

7 Gruppeneinteilung Modellierung – Keeling, Kupsa Global: Grundlegende Modelle für –Entdeckung & Produktion. –Kopplung mit Nachfrage/Angebot, Kapital. –Energie & Entropie / Komplexität. –Spieltheoretische Ressourcenteilung. Lokal: Empirische Modelle für –Entwicklung des lokalen Energiebudgets: Quellen & Benutzer. Realistische Prognose. Möglichkeiten zum Sparen. –Spieltheoretischer Ansatz zur Ressourcenteilung.

8 Gruppeneinteilung Alternative Energien – Mittelbach, Pucher Global: –Alternative Energien. –Erdöl, energetische Nutzung, stoffliche Nutzung. –Erdölprodukte, Alternativen für PE, PP, PS, PVC. –Nachwachsende Rohstoffe als Erdölersatz. Lokal: –Themen in anderen Praktiken bearbeitet worden. –Ergebnisse im jetzigen Kontext untersuchen. –Entwicklung des lokalen Energiebudgets: Quellen & Benutzer. Realistische Prognose. Möglichkeiten zum Sparen.

9 Gruppeneinteilung Öl im täglichen Leben – Ahamer, Reiner Global: –Modelle der Produktion und Entwicklung von Alternativen. –Nationale und globale Energiesparstrategien. –Treibhauseffekt. –Langfristige Treibkräfte des Energiebedarfs. –Interdisziplinäre Zusammenhänge. Lokal: –Lokale Energiesparstrategien. –Lokale Förderung von Alternativen. –Einsetzbare Vorschläge für lokale Politiker.

10 Gruppeneinteilung Wirtschaft und Öl – Steininger, Sommer Global: –Wirtschaftliche Auswirkung der Ölabhängigkeit im Vergleich zu jetzt. –Wirschaftlichkeit von Alternativen, Import Öl vs. Import Raps. –Vergleich des Energiebedarfs verschiedener Branchen. –Wichtigkeit von Öl, Extremsituationen, genug oder kein Öl. Lokal: –Stabilisierung der Schwachpunkte. –Rentabilität der alternativen Energien.

11 Gruppeneinteilung Energiekrise aus Sicht eines Betriebs – Schöpfer, Fuchsberger, Kraxner Global: –Geschichte der Umweltprobleme und der Umweltkrisen. –Umweltpolitische Auswirkungen von Agrarrevolution, Industrielle Revolution, Verkehrsrevolution, Bevölkerungsexplosion, Globalisierung. –Auswirkungen der Erdölkrisen von 70er Jahren. Lokal: –Welche lokale Betriebe sind von steigenden Energiekosten besonders verwundbar? –Mögliche lokale Auswirkungen einer Erdölkrise.

12 Gruppeneinteilung Wahlsystem: Bitte gib sechs Punkte an und wähle mindestens drei Gruppen. Wenn eine Gruppe bevorzugt ist, soll eine höhere Anzahl der Punkte dafür ausgegeben werden. Beispiel: Gruppe X ist bei weitem bevorzugt, aber Gruppe Y und Z sind auch interessant: X=4, Y=1, Z=1. Beispiel: Gruppe A, B, und C sind gleich interessant:A=2, B=2, C=2. Bitte schreibe zusätzliche Wünsche, z.B. bezüglich möglicher Zusammenarbeit mit KollegInnen: __Modellierung Name:__________________ __Alternative EnergienStudienrichtung:__________________ __Öl im täglichen Leben Studiumjahr:__________________ __Wirtschaft und Öl KollegInnen:__________________ __Energiekrise aus Sicht eines Betriebes

13 Vorlesung über grundlegende Modellierung von Peak Oil


Herunterladen ppt "Interdisziplinäres Praktikum Peak Oil Herzlich Willkommen zum Kick-Off des IPs! Ansprechpersonen: Studierenden: Maria Reiner Lehrenden: a.o.Prof. Stephen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen