Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen im Betrieb.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen im Betrieb."—  Präsentation transkript:

1 Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen im Betrieb

2 Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen Steuerrechtliche Neuerungen Klaus Oberkalmsteiner, Leiter der HGV-Steuerberatung

3 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 Klaus Oberkalmsteiner Workshop Kurhaus Meran 6.4.2011

4 2010 MwSt-Guthaben - Querverrechnung Bargeldbewegungen => 5.000,00 Black List - Meldungen Kunden- und Lieferantenliste Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

5 2011 Kompensierungsverbot von Steuerguthaben Geschäfte im EU Raum - Verzeichnis VIES Kunden- und Lieferantenliste: neue Limits Steuerbegünstigung auf Energiesparmaßnahmen Neue Besteuerung der Mieteinkünfte von Privatpersonen Steuerliche Verluste – Kontrollen angekündigt Ausgabenmaßstab (Spesometro) Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

6 MwSt.-Guthaben – Querverrechnung Guthaben aus der MwSt-Jahreserklärung: bis 10.000,00 - keine Auflagen von 10.000,00 - 15.000,00: - vorher Abgabe einer autonomen MwSt.-Jahreserklärung - Verrechnungsmöglichkeit erst ab 16.ten des Folgemonats über 15.000,00: wie vorhergehender Punkt, aber zusätzlich - Konformitätsbescheinigung eines Freiberufler Verrechnung MwSt Guthaben.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

7 MwSt.-Guthaben – Querverrechnung Guthaben aus Trimestralabrechnung: Erst nach Abgabe des Antrages möglich bis 10.000,00: Verrechnung sofort nach Abgabe möglich über 10.000,00: - Verrechnung erst ab 16.ten des Folgemonats möglich; - Konformitätsbescheinigung nicht notwendig Verrechnung MwSt Guthaben.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

8 Bargeldbewegungen Limit auf 5.000 gesenkt Inkassi (Bar- oder Scheckzahlungen von Gästen) Zahlungen (Bar- oder Scheckzahlungen an Lieferanten, Personal, Gewinnentnahmen, Gesellschafterfinanzierungen usw.) Häufige Barzahlungen = Verdachtselement Meldepflicht für Steuerberater, Banken u. Vermittler Geldstrafen: 1% - 40% des Betrages ( Min. 3.000 ) Dieselbe Strafe erhält auch derjenige, welcher der Meldepflicht nicht nachgekommen ist. Barzahlungen.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

9 Black List Black List - Länder (siehe Beilage) Geschäftsvorfälle mit Unternehmen u. Freiberuflern Telematische Meldung: - Trimestral bis 50.000,00 - Monatlich über 50.000,00 Blacklist-Länder.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

10 Kunden- und Lieferantenliste 2010 Wiedereinführung mit Untergrenze Geschäftsvorfälle mit Rechnungen Untergrenze: 25.000,-- und mehr Teilzahlungen, periodische Lieferungen Telematische Meldung für Jahr 2010 innerhalb 31.10.2011 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

11 Unbezahlte Steuerzahlkarten Unbezahlte Steuerzahlkarten von mehr als 1.500,00 Querverrechnung von Steuerguthaben verboten ab 16.03.2011 Möglichkeit, verfallene Steuerschulden aus Steuerzahlkarten mit F24-Accise mit Guthaben zu verrechnen Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

12 VIES Ein- und Verkäufe im EU-Raum Verzeichnis VIES (MIAS) ohne Eintragung keine innergemeinschaftlichen Geschäfte mehr erlaubt. ab Einreichung der Absichtserklärung 30 Tage Karenz Überprüfung möglich: www.agenziaentrate.it (Servizi online, Controllo delle partite IVA comunitarie, IT-Italia) www.agenziaentrate.it Geschäfte im EU-Raum MIAS.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

13 Kunden- und Lieferantenliste (neue Limits) Ab 1.1.2011 Geschäftsvorfälle mit Rechnungen von 3.000,-- und mehr Ab 1.5.2011 Ausdehnung auf Geschäfte mit Privatkunden Limit: 3.600,-- und mehr Erfassung Steuerbelege + Kassabelege über diesem Limit Telematische Meldung innerhalb 30. April des folg. Jahres Kunden-Lieferantenlisten.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

14 Energetische Sanierungen Steuerabsetzbetrag von 55 % Privatpersonen und Unternehmen Verlängerung der Steuerbegünstigung bis 31.12.2011 Abzugsperiode nunmehr 10 Jahre Meldung an ENEA innerhalb von 90 Tagen nach Abschluss Energiesparmaßnahmen 11-2010.doc Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

15 Steuerliche Verluste Steuerliche Verluste in zwei aufeinanderfolgenden Jahren: Kontrollen für solche Unternehmen angekündigt Vergütungen an Verwalter: Der steuerliche Verlust wird um die eventuellen Vergütungen an Verwalter bereinigt. Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

16 Mieteinkünfte Neue Besteuerung für Privatpersonen Einheitssteuer (cedolare secca) auf Mieteinkünfte aus Wohnungen und Zubehör (Garage, Stellplatz usw.): - 21 % bei freien Mietverträgen - 19 % bei Mietverträgen mit vereinbarten Mietzins - die Registergebühr von 2% und die Stempelmarken entfallen Möglichkeit zur normalen Besteuerung mit progressiven Steuersätzen: in diesem Fall Mietzins zu versteuern = 85 % bzw. 60,50 % Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

17 Ausgabenmaßstab (Spesometro) Synthetische Ermittlungen: Einkommensmaßstab (redditometro) seit 1992 - aufgrund von Besitz von Wohnungen, Autos, Motorräder usw. Ausgabenmaßstab (spesometro) neu seit 2011: - aufgrund des Ausgaben in einem Steuerjahr (falls Ausgaben um 20% höher als erklärtes Einkommen) Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

18 Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011

19 Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen im Betrieb

20 Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen Rechte und Pflichten bei Kontrollen im Betrieb Helmuth Rainer, Verbandssekretär des HGV-Bezirkes Meran/Vinschgau

21 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 19.05.201421 FINANZKONTROLLEN

22 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 22 Wer kontrolliert? Finanzwache Agentur der Einnahmen INPS Arbeitsinspektorat Sanitätseinheit

23 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 23 Steuerkontrollen im Betrieb Stichkontrollen (Überprüfung der Steuerbelege, Kassabelege, Schwarzarbeit usw.) Betriebskontrollen (Analytische Kontrolle – mehrere Jahre)

24 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 24 Wann wird kontrolliert? Geldaufwendiger Lebensstil ( z.B. teuere Autos, Reisen, Kauf vom Liegenschaften ) Unglaubwürdiger Umsatz lt. Branchenstudie Abweichende Richtwerte laut Branchenstudie Steuerliche Verluste mehrere Jahre Anzeigen

25 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 25 Wie wird kontrolliert? Während der Geschäftszeiten Fortführung der Überprüfung in den Räumlichkeiten der Finanzwache bzw. Agentur der Einnahmen

26 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 26 Anwesenheit des Betriebsinhabers Unterschrift des Eintrittsprotokolls Bevollmächtigte Person

27 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 27 Zu welchen Räumlichkeiten hat die Behörde Zugang? Betriebliche Räumlichkeiten Private Räumlichkeiten

28 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 28 Höchstdauer für die Ermittlung 30 Arbeitstage Bei komplexen Fällen zusätzliche Verlängerung um 30 Arbeitstage

29 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 29 Was kann kontrolliert werden? Jegliche Unterlagen, welche sich in den betrieblichen Räumlichkeiten befinden. (z.B. Steuerquittungen, Buchhaltungsunterlagen, Bankauszüge, Meldescheine, Zimmerpläne, PC, usw.) Betriebliche und private Bankkonten

30 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 30 Welche Dokumente werden von Seiten der Behörde erstellt? Eintrittsprotokoll Tagesprotokoll Feststellungsbescheid Ermittlungsbescheid - die Beanstandung wird akzeptiert - Antrag auf Steuerabfindung - Rekurs

31 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 31 Muss der Feststellungsbescheid unterschrieben werden? Unterschrift hat keinen Einfluss auf Gültigkeit des Protokolls Bei Verweigerung der Unterschrift Beschlagnahmung der Buchhaltung Erklärung zu den Beanstandungen

32 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 32 Muss das Protokoll in der Muttersprache verfasst werden? Nein, sowohl die Kontrolle wie auch das Protokoll müssen nicht in der Muttersprache verfasst werden. Steuerberater können hinzugezogen werden

33 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 33 Unsere Empfehlungen Bleiben sie bei der Kontrolle ruhig Unklarheiten sofort abklären Keine spontanen Erklärungen Unterschrift des Feststellungsbescheid Nach Erhalt des Feststellungsbescheid sofort mit dem eigenen Steuerberater besprechen

34 Steuerliche Neuerungen 2010 / 2011 34 Weitere Hinweise Branchenstudie Studi di settore ein wichtiges Instrument für die Steuerbehörde Strafen Bei vier Übertretungen in einem Zeitraum von 5 Jahren, welche eine Nichtausstellung von Steuerbelegen zur Beanstandung haben, kann es zu einer Betriebsschließung von 3 Tagen bis zu einem Monat kommen Freiwillige Berichtigung von verspäteten Einzahlungen


Herunterladen ppt "Workshop zu steuerrechtlichen Neuerungen und Kontrollen im Betrieb."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen