Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch 1 Genossenschaft GGA Maur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch 1 Genossenschaft GGA Maur."—  Präsentation transkript:

1 © GGA Maur Binzstrasse Binz 1 Genossenschaft GGA Maur

2 © GGA Maur Binzstrasse Binz 2 Genossenschaft, gegründet 1967 Sitz in Binz/Maur Statuten vom Mitglieder Betreiberin eines Telekommunika- tionsnetzes in den Gemeinden Egg, Maur, Fällanden, Schwerzenbach, Greifensee, Zumikon, Küsnacht sowie in den open access-Netzen der Städte Zürich und Winterthur sowie in Meilen und Herrliberg Telekommunikationsanbieterin (Triple-Play) Profil (1)

3 © GGA Maur Binzstrasse Binz 3 Verwaltung bis 2009 mit 14 Mitgliedern (je 1 Delegierter der erschlossen- en Gemeinden, zusätzlich gleiche Anzahl frei gewählter Mit- glieder) Zusammensetzung: Kommunikationsberater/Gemeindepräsident; Immobilienver- walter; Ingenieur; IT-Spezialist; ehemaliger CEO Kommuni- kationsunternehmung; R/TV-Händler; Jurist Geschäftsleitung mit 5 Mitgliedern Profil (2)

4 © GGA Maur Binzstrasse Binz 4 Genossenschafter Voraussetzung: Grundeigentum, das von der GGA Maur erschlossen ist Keine Genossenschaftsanteile (CHF 100 à fonds perdu) Keine kommerziellen Vorteile für Genossenschafter Bloss formale Kompetenzen (keine Budgetgenehmigung; keine Kreditvorlagen) Beteiligungen: Digital Cable Group AG Digital Cable Group (Konsortium) CTS Cable Telecom Services AG Antesa AG Profil (3)

5 © GGA Maur Binzstrasse Binz 5 Entwicklung (1) 1967Gründung der Genossenschaft Gemeinschaftsantennen- anlage Maur und Umgebung mit 8 TV-Sendern Erschliessung der 7 Gemeinden: Maur, Fällanden, 1987Schwerzenbach, Greifensee, Egg, Zumikon und Küsnacht 1992Umbau des Primärnetzes auf Glasfaser Modernisierung des gesamten Netzes (Länge.... km) Einführung des Internet-Angebotes GGAweb 2003Einführung des digitalen Fernsehen GGAdigitalTV 830 MHz Bandbreite 2-Weg Kommunikation

6 © GGA Maur Binzstrasse Binz Einführung des Telefonie-Angebotes GGAdigiPhone 2008Strategie-Entscheid: Als Provider Open-access-Netze nutzen 2009 Triple-Play Provider auf den Open-access Glasfasernetzen in Zürich und Winterthur 2010Triple-Play Provider auf dem Glasfasernetz von Meilen und Herrliberg 2011Aufbau und Inbetriebnahme einer eigenen Telefon- Switchanlage 2013Einführung IPTV (interaktives Fernsehen) 2013Integraler Wechsel auf Digital-Fernsehen Entwicklung (2)

7 © GGA Maur Binzstrasse Binz Mio. CHF Umsatz 3.11 Mio. CHF Cash Flow 13.9 Mio. CHF Bilanzsumme 54 Mitarbeitende angeschlossene Wohnungen (inkl. Signalbezüger) Facts & Figures (1) Kennzahlen 2013

8 © GGA Maur Binzstrasse Binz 8 Steigerung des Cash-Flow Verdoppelung des Ertrages Erfolg ist messbar… Facts & Figures (2)

9 © GGA Maur Binzstrasse Binz 9 Internet : 52 % aller Haushaltungen sind GGAweb Kunden Digital-TV: 47 % aller Haushaltungen nutzen heute das digitale Radio-/ Fernsehangebot der GGA Maur Telefonie: 27% aller Haushaltungen telefonieren über GGA Maur Facts & Figures (3)

10 © GGA Maur Binzstrasse Binz 10 Verschiedene Angebote mit Geschwindigkeiten von 10000kBit/ s bis kBit/s Die Alternative zum Festnetzanschluss: Einfach günstiger telefonieren Dienstleistungen (1) Internet Telefonie Digital-TV Residential-Markt Über 250 TV-Sender und 190 Radiosender mit attraktiven Sparten- und Sprachpaketen. Interaktive Fernsehplattform TVmotion

11 © GGA Maur Binzstrasse Binz 11 Asymmetrische Internetanbindung Geschwindigkeiten von 4 bis 40 Mbit/s Symmetrische Internetanbindung Geschwindigkeiten von 5 bis 100 Mbit/s IP-Transit Connect Pro Business-Markt V-LAN Interconnect Sichere und effiziente Verbindung mehrerer Standorte über Glasfaser Dark Fibre Auf Anfrage dedizierte Glasfaserverbindungen Dienstleistungen (2)

12 © GGA Maur Binzstrasse Binz 12 Kundendienst (1) Kundencenter Binz

13 © GGA Maur Binzstrasse Binz 13 Kundendienst (2) Kundencenter Zürich-Hafnerstrasse

14 © GGA Maur Binzstrasse Binz 14 DCG AG (Digital Cable Group) Die GGA Maur ist zusammen mit den fünf Kabelnetzbetreibern Sasag Kabelkommunikation AG, Schaffhausen; Stadtantennen AG Baar; Wasserwerke Zug AG; TBS Telekom AG, Suhr und der Kabelnetzgruppe Besonet AG Mitglied der Digital Cable Group AG. Diese Unternehmen betreiben eine eigene Plattform im Bereich Digital-TV und bedienen ca. 400'000 Haushaltungen. Der Aktienanteil der GGA Maur an der DCG AG beträgt 14,1%. Beteiligungen (1)

15 © GGA Maur Binzstrasse Binz 15 CTS Cable Telecom Services AG Seit dem 7. Juli 2012 ist die GGA Maur Aktionärin der CTS Cable Telecom Services AG, zusammen mit den Kabelnetz- betreibern Stadtantennen AG Baar, TBS Telekom AG, Suhr, und der Glattwerk AG, Dübendorf. Der Aktienanteil der GGA Maur an der CTS AG beträgt 25%. Beteiligungen (2)

16 © GGA Maur Binzstrasse Binz 16 Antesa AG Seit dem 10. Juli 2013 ist die GGA Maur Alleinaktionärin der Antesa AG mit Sitz in Spreitenbach/AG. Das Kundensegment ist weitestgehend auf Wohnbaugenossenschaften ausgerichtet, primär in der Stadt Zürich Swisscable Mitglied des Branchenverbandes; Geschäftsführer der GGA Maur im Vorstand Swisscable Beteiligungen (3)

17 © GGA Maur Binzstrasse Binz 17 Rückblick aus Sicht GGA Maur Start als Genossenschaft (Dorfquartier) Kontinuierliche Integration von «gewöhnlichen» Kunden (Nicht- Genossenschafter) GGA Maur als Sympathieträger GGA Maur als Teil des Service public verstanden Während dem Netzaufbau (Notwendigkeit einer kommunalen Konzession) enge Vernetzung mit den Gemeindedelegierten in der Verwaltung nahezu monopolistische Stellung Ab 2009 breiter gefasster statutarischer Zweck Lagebeurteilung (1)

18 © GGA Maur Binzstrasse Binz 18 Aktuelle Situation der GGA Maur (jährliche) Generalversammlung mit bloss formalen Kompetenzen hohe Kompetenzen der Geschäftsleitung (im Ausmass des Budgets/Erfolgsrechnung) breit abgestütztes Know-How in der Verwaltung Hoher Marktdruck (Swisscom, Cablecom …) Rasante technologische Entwicklung (ca. 20% der Mitarbeitenden der GGA Maur sind Ingenieure ETH/HTL) Beteiligungen an Gesellschaften und Kauf von Gesellschaften möglich (seit 2009, ohne GV-Beschluss ) Lagebeurteilung (2)

19 © GGA Maur Binzstrasse Binz 19 Generelle Aspekte zur Genossenschaften Fehlendes Gewinnstreben auch über (nicht gewinnorientierte) AG möglich Cash-Flow versus fehlende Gewinnziele Fluktuationen im Genossenschafter-Bestand können zu unter- schiedlichen Strategien führen (z.B. in der Preispolitik); Problematik der unternehmerischen Kontinuität Offenheit des Mitgliederbestandes könnte zu einem Eindringen von «konkurrenzorientierten» Genossenschaftern führen Lagebeurteilung (3)

20 © GGA Maur Binzstrasse Binz 20 Fazit aus Sicht der GGA Maur «zum Glück gibt es uns schon als Genossenschaft» Genossenschaft im Technologiesektor als Auslaufmodell GGA Maur als Genossenschaft mit weitgehend übernahmesicherer Rechtsform Verkauf der GGA Maur wegen fehlender Vermögensbeteiligung des einzelnen Genossenschafters unwahrscheinlich (2/3-Mehrheit); Verkaufserlös wäre zur Förderung von gemeinnützigen Bestrebungen im öffentlichen Interesse zu verwenden Lagebeurteilung (4)


Herunterladen ppt "© GGA Maur Binzstrasse 1 8122 Binz www.gga-maur.ch 1 Genossenschaft GGA Maur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen