Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Burger, Mac und Süssigkeiten Die Lebensmittelpyramide für Ältere.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Burger, Mac und Süssigkeiten Die Lebensmittelpyramide für Ältere."—  Präsentation transkript:

1 Burger, Mac und Süssigkeiten Die Lebensmittelpyramide für Ältere

2 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Workshop - Übersicht Idealgewicht – BMI Osteoporose – Calcium Ernährungspyramiden Regional – saisonal….. Warum Achtung Ernährungsratgeber

3 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Idealgewicht BMI: KG:m : Normalgewicht 25-27: leichtes Übergewicht 28-30: starkes übergewicht 31 und mehr: Adipositas Waist-Hip-Ration Muskelmasse versus Fettmasse Auswirkungen von Übergewicht

4 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Osteoporose Knochendichte Calcium, ja aber………. Vitamin D Bewegung

5 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Knochendichte

6 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Calcium-Bedarf Kinder ab 1 Jahr 800 je mg/Tg Jugendliche Männer Männer über 50 Jahre Frauen 25 Jahre bis Menopause 1000 Postmenopausale Frauen mit Östrogensubstituion 1000 Postmenopausale Frauen Ohne Östrogensubstitution Frauen über 65 jahre 1500 Schwangere und stillende Frauen

7 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Calcium-Quellen Nahrungsmittelmg Ca / 100g Milch 120 Joghurt, Kefir, Sauermilch 120 Frischkäse 100 Halbhartkäse 700 Hartkäse1200 Grünkohl roh 230 Broccoli 113 Brunnenkresse 180

8 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Ernährungspyramiden Lebensmittelpyramide der SGE Für gesunde Erwachsene zw Jahren mit Physical Activity Level (PAL) = 1.4 LOGI – Pyramide (Low Glycemic Index)

9 "b-fit" Barbara Bechter, Biel LOGI-Pyramide Entwickelt vom Endokrinologen und Pädiater David Ludwig, leicht modifizierte Form veröffentlicht vom Ernährungs-wissenschaftler Dr. Nicolai Worm

10 "b-fit" Barbara Bechter, Biel SGE-Lebensmittelpyramide

11 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Regional-saisonale Produkte Ökologische Gründe Weniger Transportkosten, schneller beim Verbraucher Ökonomische Gründe Unterstützt die einheimischen Produzenten Thermische/klimatische Gründe K : Na 5:1 = neutral, K 5 wärmend Temelie, B.: Ernährung nach den 5 Elementen

12 Achtung Ernährungsratgeber ! Stellen Sie sich immer die Frage, welche Nahrungsmittelindustrie dahinter steht.

13 "b-fit" Barbara Bechter, Biel Impulse Hören Sie auf Ihren Körper! Bereiten Sie sich die Mahlzeiten wenn immer möglich selber zu! Verwenden Sie nur die besten Zutaten! Regional, saisonal und bio-logisch! Lassen Sie die Lebensmittel so natürlich wie möglich! Orientieren Sie sich an einer Pyramide! Wenn Sie essen, dann essen Sie!


Herunterladen ppt "Burger, Mac und Süssigkeiten Die Lebensmittelpyramide für Ältere."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen