Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO teWT313: Markov-Ketten, Erlang Lernziele: Elementare Kenntnisse von Automaten, speziell von stochastischen Automaten.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO teWT313: Markov-Ketten, Erlang Lernziele: Elementare Kenntnisse von Automaten, speziell von stochastischen Automaten."—  Präsentation transkript:

1 1 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO teWT313: Markov-Ketten, Erlang Lernziele: Elementare Kenntnisse von Automaten, speziell von stochastischen Automaten haben. Markov-Ketten kennen und die Gleichgewichts- bedingungen ansetzen können. Die Erlang-B-Formel kennen und interpretieren können.

2 2 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO Endlicher Automat: Beispiel 1g H 2 O ist in einem Raum eingeschlossen und kann die Zustände fest, flüssig und gasförmig annehmen. Die Zustände können geändert werden durch –Änderung des Volumens –Änderung des Drucks –Änderung der Temperatur

3 3 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO Stochastischer Automat Ein System kann N verschiedene Zustände einnehmen. (Zustand 1, 2, 3,..., N) P i (t) = Wahrscheinlichkeit, dass zum Zeitpunkt t der Zustand i eingenommen wird. ij = Wahrscheinlichkeit, dass das System vom Zustand i in den Zustand j wechselt. z.B. N = 3

4 4 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO Markov-Kette

5 5 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO Erlang-Verkehr speziell: k = N i = i = i Erlang-B-Formel:


Herunterladen ppt "1 (C)2003, Hermann Knoll, HTW Chur, FHO teWT313: Markov-Ketten, Erlang Lernziele: Elementare Kenntnisse von Automaten, speziell von stochastischen Automaten."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen