Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(C) 1999-2002, Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Entropieproduktion und Dissipation, Energiebilanzen Lernziele: Die Vorgänge bei der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(C) 1999-2002, Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Entropieproduktion und Dissipation, Energiebilanzen Lernziele: Die Vorgänge bei der."—  Präsentation transkript:

1 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Entropieproduktion und Dissipation, Energiebilanzen Lernziele: Die Vorgänge bei der Entropieproduktion und bei der Bindung von Energie verstehen. Die Beziehung zwischen Entropie und Energie kennen und für Berechnungen in Mischungsaufgaben verwenden können.

2 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 2 Übersicht Entropieproduktion bei elektrischen und mechanischen Vorgängen Dissipation: Bindung der Energie an die Entropie Energiebilanz Energie und Temperatur: Die Energiekapazität Mischungsversuche Aufgaben

3 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 3 Tauchsieder IQIQ 1 ISIS 2 T Elektrische Potentiale Temperatur des Tauchsieders P el P diss IWIW IWIW

4 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 4 Energie und Entropie Die Energie wird an die Entropie gebunden. Es gilt: Da Entropie nur erzeugt aber nicht vernichtet wird, bleibt immer auch Energie an die Entropie gebunden. Diese Energie wird meist als "verloren" bezeichnet, weil sie nicht mehr nutzbar ist.

5 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 5 Die Energiekapazität Bei gleichmässiger Energiezufuhr ändert sich die Temperatur eines Körpers gleichmässig. Es gilt: W = C T Dabei gilt: C = cm c heisst spezifische Energiekapazität

6 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 6 Mischungsversuch Es wird kaltes Wasser mit heissem Wasser vermischt. Wir messen und berechnen die Mischtemperatur. kaltheiss Masse: Temperatur: Mischtemperatur:gemessenberechnet

7 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 7 Aufgabe 2 Dem heissen Kaffee (150 g, 80°C) werden 1 cl Kaffeerahm (direkt aus dem Kühlschrank: 4°C) zugefügt. Es wird sofort umgerührt. Welche Temperatur hat die Mischung, wenn Wärmeverluste vernachlässigt werden?

8 (C) , Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 8 Aufgabe 4 Max möchte mit einem elektrischer Kochtopf mit eingebauter Heizung (1000 W) 0,3 Liter heissen Tee zubereiten. Er füllt die angegebene Menge Wasser (15°C) in den Topf und setzt den Kochtopf in Betrieb. Da er abgelenkt wird, vergisst er den Kochtopf und den Tee. Er verlässt die Wohnung um eine dringende Angelegenheit zu regeln. Nach welcher Zeit wird der Kochtopf trocken sein? (d.h. Wann wird alles Wasser verdampft sein?)


Herunterladen ppt "(C) 1999-2002, Hermann Knoll, HTW Chur, Fachhochschule Ostschweiz 1 Entropieproduktion und Dissipation, Energiebilanzen Lernziele: Die Vorgänge bei der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen