Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ForUm 10, Eberswalde, 04./05.02.2009 Forest Monitoring Week Soil Expert Panel Combined Expert Panel Meteo & Soil Expert Panel Pheno FutMon Actions D1,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ForUm 10, Eberswalde, 04./05.02.2009 Forest Monitoring Week Soil Expert Panel Combined Expert Panel Meteo & Soil Expert Panel Pheno FutMon Actions D1,"—  Präsentation transkript:

1 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Forest Monitoring Week Soil Expert Panel Combined Expert Panel Meteo & Soil Expert Panel Pheno FutMon Actions D1, D2, D3 ImpressumImpressum ImpressumImpressum Henning Meesenburg, NW-FVA

2 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D2 Nutrient Cycling & Critical Loads Min. alle IM1-Erhebungen Zusätzlich für D2: Streufall (ICP Forests manual) Bodenlösung (ICP Forests manual) Intensivierte Nadel-/Blatt-Analysen –Alle Nadeljahrgänge –Gesamte Laubbiomasse –Methodik durch C1-Fol(Fi) Nährstoffbilanz der Bodenvegetation

3 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D2 Nutrient Cycling & Critical Loads Bodendatenanforderungen für Critical Loads-Berechnungen Parameter Verfügbarkeit Mächtigkeit durchwurzelte Zone Wird in Bodeninventur (BioSoil) erhoben Genauigkeit? Bulk densityVerpflichtend nur 0 – 10 cm Ca, Mg, K, Na Verwitterungsraten Allg. nicht verfügbar, in D für nahezu alle FutMon- Flächen mit PROFILE berechnet Bodenwasserflüssedurch Action D3 nicht vor Ende FutMon DOC in BodenlösungDurch Bodenlösung in D2 KAK, BS, pH, C/N-Verhältnis Austauschbare Kationen und pH verpflichtend bis 80 cm. KAK und BS wird berechnet. C und N verpflichtend bis 20 cm

4 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D2 Nutrient Cycling & Critical Loads Bodeninformationen von D2 plots Austauschbare Elemente bis 80 cm (Al, Ca, Fe, K, Mg, Mn, Na, H +, Austauschazidität) Bulk density: 0-10 cm verpflichtend, darunter über Pedotransferfunktionen ableiten Königswasserextrahierbare Elemente –P, Ca, K, Mg, Mn verpflichtend Of+Oh-Lage –Cu, Pb, Cd, Zn verpflichtend Of+Oh-Lage cm –Alle anderen Elemente und Tiefenstufen optional Gesamtelementgehalte: optional in allen Tiefenstufen

5 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Verfügbarkeit der BIOSOIL-Daten notwendig für FutMon Action D2: Level II FutMon Action C1(SOIL)-3-FL: Level I 2. Pan-Europäischer Waldbodenzustandsbericht Option 1: Datenübermittlung durch JRC Rückfalloption: Übermittlung der an JRC gesendeten Daten durch Beneficiaries

6 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Überarbeitung ICP Forests Soil and Soil solution Manual Restrukturierung aller Manuals (QA committee, Marco Ferretti) Verabschiedung TFM 2010 Bis dahin: FutMon field protocols Auch update data forms (in Abstimmung mit vTI Oliver Granke)

7 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D3 Water Budgets benötigte Daten für Wasserhaushaltsmodelle und Verfügbarkeit für D3 plots (wenn in BIOSOIL erhoben) verfügbar (BIOSOIL) In FutMon Action D3 verpflichtend zu erheben In FutMon Action D3 optional zu erheben

8 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D3 Water Budgets notwendige Bodeninformationen von D3 plots Bodenwassergehalt (TDR): 3 Tiefenstufen, 3 Wdhl., Auflösung min. 1 d –Tiefenstufen: 0-20 cm, cm, cm –zusätzlich in organischer Auflage, wenn > 5 cm Matrixpotential: 3 Tiefenstufen, 3 Wdhl., Auflösung min. 1 d Bestandesniederschlag: aus Depo-Messungen, Disaggregierung mit Freilandniederschlag, Auflösung min. 1 d Bodentemperatur: 3 Tiefenstufen, 3 Wdhl., Auflösung min. 1 d Bodenwasserretentionsfunktionen (pF-Funktionen) –Tiefenstufen: 0-20 cm, cm, cm –zusätzlich in organischer Auflage, wenn > 5 cm

9 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D3 Water Budgets verpflichtende and optionale Druckstufen für die Bodenwasserretentionsfunktionen in Action D3 D3 assessment Matric Pressure pF/kPa Moisture content unit Precision moisture content empfohlenes Instrument mandatorypF0.0 / 0m3 m Sandbett mandatorypF1.0 / -1m3 m Sandbett mandatorypF1.7 / -5m3 m Sandbett optionalpF2.0 / -10m3 m Sandbett mandatorypF2.5 / -33m3 m Kaolinbett optionalpF3.0 / -100m3 m Kaolinbett optionalpF3.4 / -250m3 m Drucktopf mandatorypF4.2 / -1500m3 m Drucktopf mandatorypF7.0 / m3 m Trockenschrank

10 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Action D3 Water Budgets Zeitplan Ringtest Bodenwasserretentionsfunktionen Einladung und Beginn Registrierung FSCC Anmeldeschluss für teilnehmende Labors Letzter Termin für Einsendung Stechzylinder Rücksendung der Ringtestproben an Labore Einsendeschluss für Ringtestergebnisse Bericht verfügbar auf FSCC Homepage Xx.10. Präsentation und Diskussion auf Laborleitertreffen

11 ForUm 10, Eberswalde, 04./

12 FSCC Google-Diskussionsgruppen Forest Floor and Soil Profile Description and ClassificationForest Floor and Soil Profile Description and Classification Soil Chemistry Soil Physics Soil Biology Soil Solution (wird demnächst durch John Derome eingerichtet)Soil Solution

13 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Working Group on QA/Qc in Labs s. Beitrag Nils König

14 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Expert panel Phenology & Action D1 Phänologie (manuell oder mit Phenocams) Phänophasen –mandatory: Blattentfaltung, Herbstverfärbung –optional: Blüte, Mai- (Lamma-)trieb, Fruktifikation, Blattfall, biotische und abiotische Schäden (2. Kronenansprache Frühjahr?) Intensität –Einzelbaumansprache –Bestandesansprache Aufnahmefrequenz –min. wöchentlich in kritischen Phänophasen –Optimum ist täglich Aufnahmetechnik –Visuelle Aufnahme –(automatische) digitale Kameras Methodenworkshop Anfang 05/2009 Slowenien

15 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Expert panel Phenology & Action D1 Verwendung digitaler Kameras Automatische Video-(Dome)-Kameras –um 360° drehbar –Installation auf Turm oder unterhalb Bestand –Mehrere Aufnahmesequenzen pro Tag –fokusiert ausgewählte Bäume –Bayern hat Prototypen beschafft (Gesamtsystem ) Automatische digitale Fotokameras –Brandenburg hat System im Einsatz Manuelle digitale Fotos METLA Finland erstellt bis Anfang 2009 field protocol –Umsetzung ab Mitte 2009

16 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Expert panel Phenology & Action D1 LAI (Leaf Area Index) –in verschiedenen Actions: D1, D2, D3 –Verschiedene Erhebungsverfahren Lichtmessung (z.B. LI-COR 2000, hemishärische Fotos) Streufallmessungen Phänologische Erhebungen? Fernerkundungsverfahren (z.B. LIDAR) –Methodenworkshop Anfang 05/2009 Slowenien

17 ForUm 10, Eberswalde, 04./ Abteilungsseminar Vielen Dank für die Aufmerksamkeit Und viel Spaß bei der Umsetzung


Herunterladen ppt "ForUm 10, Eberswalde, 04./05.02.2009 Forest Monitoring Week Soil Expert Panel Combined Expert Panel Meteo & Soil Expert Panel Pheno FutMon Actions D1,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen