Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Austauschbare Kationen und Austauschkapazität Präsentation der Gruppen 7a und 7b Versuch 7 K. Ehlert, J. Harjung, E. Heinz, M.Hutfilter, K. Lasse, L.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Austauschbare Kationen und Austauschkapazität Präsentation der Gruppen 7a und 7b Versuch 7 K. Ehlert, J. Harjung, E. Heinz, M.Hutfilter, K. Lasse, L."—  Präsentation transkript:

1 1 Austauschbare Kationen und Austauschkapazität Präsentation der Gruppen 7a und 7b Versuch 7 K. Ehlert, J. Harjung, E. Heinz, M.Hutfilter, K. Lasse, L. Schober, C. Volosciuk Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

2 2 Inhaltsverzeichnis Einleitung Materialien Versuchsdurchführung Auswertung und Diskussion Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

3 3 Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b Was bedeutet Kationen-Austauschkapazität? Fähigkeit Kationen austauschbar zu binden Wovon ist sie abhängig? Gehalt an Kationen (v.a. Ca 2+, Mg 2+, Na +, K +, Al 3+, H + ) Gehalt an Tonmineralen und Huminstoffen Bodenentwicklung pH-Wert

4 4 Wofür ist die KAK wichtig? Nährstoffversorgung der Pflanzen Biologische Aktivität Bodenreaktion/Pufferkapazität des Bodens Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

5 5 Materialien Probenentnahme: Reitlingstal (Elm): Ah-Horizonte von Löss, Rendzina und Kolluvium Vollbüttel (Gifhorn) Ahe-Horizont von Podsol: 1 reine Probe und 4 verschieden stark aufgekalkte Vorbehandlung: Siebung (2000 μm) und Lufttrocknung Proben gestört Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

6 6 Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b Versuchsdurchführung Einwaage: 2 x 8 Bodenproben à 5 g in Zentrifugengläser 1.Mit 24 ml 0,2n BaCl 2 aufgefüllt 2.Von Hand durchgeschüttelt 3.Zentrifugiert Vorgang 3x wiederholt 100 ml Bodenlösung pro Probe

7 7 Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b Bestimmung von K +, Mg 2+, Na +, Ca 2+ mittels Atom-Absorptionsspektrometer

8 8 Bestimmung von Al ml der Extraktionslösung Titriert mit 0,02n NaOH gegen Phenolphthalein verbrauchte NaOH entspricht äquivalenter Menge Al 3+ Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

9 9 Zusammenstellung aller Messergebnisse Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

10 10 Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b Ergebnisse der Einzelmessungen des austauschbaren Ca 2+ im Kolluvium

11 11 Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

12 12 Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

13 13 Vergleich der Al- und Ca-Gehalte in den aufgekalkten Podsolproben Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

14 14 KAK der Bodenproben Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

15 15 Ergebnisse Je höher Ton- und Huminstoffgehalt, desto höher KAK Ca 2+, Mg 2+,Na +,K + hoher pH Al 3+ niedriger pH Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

16 16 Literatur Durner, W. und R. Nieder (2006): Bodenkundliches Praktikum I. Skript. Institut für Geoökologie, Abteilung Bodenkunde und Bodenphysik, TU Braunschweig, 56 Seiten. Hellberg-Rode, G. (2006): Hypersoil, muenster.de/0/05/10.htm, Kapitel Bodeneigenschaften, Ionenaustausch und Austauschkapazität, Institut für Didaktik der Biologie, Westfälische Wilhelms-Universität Münster. Nieder, R. (2006): Bodenkunde I, Grundlagen der Bodenkunde, 3. Semester Geoökologie. Institut für Geoökologie, Abteilung Bodenkunde und Bodenphysik, TU Braunschweig, 268 Seiten. Scheffer, F. und P. Schachtschabel (2002): Lehrbuch der Bodenkunde, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg Berlin, 15. Auflage. Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b

17 17 Und nach dem Praktikum… Bodenkundliches Praktikum I 2006 Versuch KAK, G 7 a & b


Herunterladen ppt "1 Austauschbare Kationen und Austauschkapazität Präsentation der Gruppen 7a und 7b Versuch 7 K. Ehlert, J. Harjung, E. Heinz, M.Hutfilter, K. Lasse, L."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen