Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

10. Arbeitstagung der Nationalen Gesundheitspolitik Berufsmaturität: Bindeglied zwischen Berufsbildung und Fachhochschulen 20. November 2008 Serge Imboden,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "10. Arbeitstagung der Nationalen Gesundheitspolitik Berufsmaturität: Bindeglied zwischen Berufsbildung und Fachhochschulen 20. November 2008 Serge Imboden,"—  Präsentation transkript:

1 10. Arbeitstagung der Nationalen Gesundheitspolitik Berufsmaturität: Bindeglied zwischen Berufsbildung und Fachhochschulen 20. November 2008 Serge Imboden, Vizedirektor, Leiter Berufsbildung

2 2 20. November 2008/ims TEIL 1: Die Berufsmaturität als wichtiges Element der Bildungslandschaft TEIL 2: Diskussion und Fragen Inhalt

3 3 20. November 2008/ims Berufliche Grundbildung Eidgenössisches Berufsattest (2 Jahre) Berufsmaturität Allgemein bildende Schulen Gymnasiale Maturität Fachhoch- schulen Universitäten und ETH Berufsorientierte Weiterbildung Höhere BerufsbildungHochschulstufe Tertiärstufe Sekundarstufe II Obligatorische Schulzeit Brückenangebote Eidg. Berufs- und höhere Fachprüfungen Höhere Fachschulen Eidgenössisches Fähigkeitszeugnis (3 oder 4 Jahre) Durchlässigkeit unseres Systems

4 4 20. November 2008/ims Der Bund: Strategische Steuerung und Entwicklung Organisationen der Arbeitswelt: Bildungsinhalte und Ausbildungsplätze Kantone: Umsetzung und Aufsicht

5 5 20. November 2008/ims Anschluss an Fachhochschulen sichern Erweiterte Allgemeinbildung sicherstellen Attraktivität der Berufsbildung steigern (Durchlässigkeit des Bildungssystems) Berufsmaturität ist immer mit einem eidg. Fähigkeitszeugnis kombiniert (Studierfähigkeit baut auf Berufsfähigkeit auf) Lebenslanges Lernen fördern Allgemeine Ziele der Berufsmaturität

6 6 20. November 2008/ims Berufsmaturität ist ein Erfolgsmodell Quelle: BFS

7 7 20. November 2008/ims Lehrlingsausbildung lohnt sich vgl. Mühlemann et al. (2007b).

8 8 20. November 2008/ims 1. Kein Abschluss ohne Anschluss Die Berufsbildung ist attraktiv und arbeitsmarktbezogen; ermöglicht die berufliche und persönliche Entfaltung, das Bestehen in der Arbeitswelt und die Integration in die Gesellschaft.

9 9 20. November 2008/ims 2. Dual ist optimal Die Berufsbildung fördert Lernprozesse die sich am Qualifikationsbedarf der Arbeitswelt ausrichten; die auf einem Miteinander von Berufspraxis und Theorie basieren.

10 November 2008/ims 3. Einheit in der Vielfalt Die Berufsbildung ist eine gemeinsame Aufgabe von Bund, Kantonen und Organisationen der Arbeitswelt; berücksichtigt branchenspezifische, regionale, nationale und internationale Bedürfnisse; wird systematisch, ganzheitlich und zukunftsorientiert gesteuert.

11 November 2008/ims 4. Nutzen für alle Die Berufsbildung schafft einen Mehrwert für die Lernenden der beruflichen Grundbildung und die Studierenden der höheren Berufsbildung; für Wirtschaft und Gesellschaft.

12 November 2008/ims Teil 2: Diskussion und Fragen Agenda


Herunterladen ppt "10. Arbeitstagung der Nationalen Gesundheitspolitik Berufsmaturität: Bindeglied zwischen Berufsbildung und Fachhochschulen 20. November 2008 Serge Imboden,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen