Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

LiteraturLiteraturbegriff Alte Definition: Ein Schriftst ü ck, das ein Autor/eine Autorin nach bestimmten ä sthetischen Reeln schreibt. Ein Schriftst ü

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "LiteraturLiteraturbegriff Alte Definition: Ein Schriftst ü ck, das ein Autor/eine Autorin nach bestimmten ä sthetischen Reeln schreibt. Ein Schriftst ü"—  Präsentation transkript:

1 LiteraturLiteraturbegriff Alte Definition: Ein Schriftst ü ck, das ein Autor/eine Autorin nach bestimmten ä sthetischen Reeln schreibt. Ein Schriftst ü ck, das ein Autor/eine Autorin nach bestimmten ä sthetischen Reeln schreibt.

2 Neue Definition: Alles, was geschrieben ist, ist Literatur Die Formen der Literatur (Die Gattungen oder Genes) Die erste Aufteilung Texte, die Schauspieler in Szenen in der Dialogform spielen. Die Trag ö die, die Kom ö die. Das Drama Die Epik Texte, die erz ä hlt werden Die Lyrik versteht man als die subjektivste der Gattungen; ; denken Sie nur an Liebes- und ! NaturgedichteNat ü rlich gibt es aber auchandere Arten von Lyrik, zum Beispiel Gedankenlyrik oder politische Lyrik.

3 Die zweite Aufteilung Die Sach- oder Fachliteratur:. Texte, die informieren. In der Sachliteratur hat die Sprache eine einzige Funktion: zu informieren. Die sch ö ngeistige Literatur: Diese kann in zwei Gruppen geteilt werden: 1.Die Unterhaltungsliteratur Texte, die unterhaltenunterhalten 1.Die Dichtung Texte, die geschrieben werden, um Sprach- oder Wortkunstwerke zu sein. In der Dichtung hat die Sprache viele Funktionen:kunstwerke sie informiert, aber sie hat auch eine eigene Struktur und einen eigenen Wert.

4 Die dritte Aufteilung nichtfiktionale Texte. fiktionale

5 Lyrik Mit der Lyrik bezeichnet man eine literarische Gattung,die starksinnbildlich und rhythmisch ist und die oft gereimt und mit Musikverbunden ist. die Lyrik ä u ß ert der Dichter unmittelbare Gef ü hle Durch und Gedanken eines lyrischen Subjektes. Dieses weist zwar oft Parallelen zum Autor auf.Dieses entspricht jedoch nicht zwangsl ä ufig dem Autor. Gedicht Mit dem Gedicht bezeichnet man eine literarische Form, die gekennzeichnetist durch: ihre ä u ß ere Form (Vers, Versma ß, Strophenbau)VersVersma ßStrophenbau ihre strengere Form ihre K ü rze sprachliche Ö konomie (Pr ä gnanz)Pr ä gnanz

6 ihre Subjektivit ä t und ihren Bezug auf ein lyrisches Subjekt. Durch das Gedicht ä u ß ert der Dichter unmittelbare Gef ü hle undGedanken eines lyrischen Subjektes. Dieses weist zwar oftParallelen zum Autor auf. Dieses entspricht jedoch nichtzwangsl ä ufig dem Autor. ihre Dichte (Ausdruckskraft). Die Gef ü hle und die Gedanken deslyrischen Subjektes werden durch sehr viele sprachliche undformale Mittel zum Ausdruck gebracht. Eine nicht allt ä glicheAnordnung von W ö rtern, Wortgruppen und S ä tzen spielt beim Ausdrucken dieser Gef ü hle und Gedanken eine Rolle. Lyriker Weimarer Klassik Die beiden Klassiker Johann Wolfgang von Goethe und Friedrich Schiller schriebenJohann Wolfgang von GoetheFriedrich Schiller zahlreiche Gedichte und Balladen und geh ö ren zu den wichtigsten deutschsprachigen Lyrikern. Ein weiterer bedeutender Klassiker ist Friedrich H ö lderlin.Friedrich H ö lderlin

7 Johann Wolfgang von Goethe Friedrich H ö lderlin Ludovike SimanowizLudovike Simanowiz: Friedrich Schiller

8 Romantik Neben Vertretern der Romantiker wie Novalis oder Eichendorff schriebNovalisEichendorff ClemensBrentanoBrentano eine bedeutende Sammlung deutscher Gedichte Des Knaben Wunderhorn In ihm sind Volkslieder und liedhafte Gedichte vereinigt. Eine Zwischenstellung zwischen Romantik und Realismus nimmtRealismus Eduard M ö rikeEduard M ö rike (Dinggedicht) ein.Dinggedicht Novalis, Stahlstich von Friedrich EduardFriedrich EduardEichensEichens (1845) Clemens Brentano (nach 1833

9 Eichendorff Eduard M ö rike

10 Realismus Vertreter des poetischen Realismus sind die Lyriker Annette von Droste-H ü lshoff undAnnette von Droste-H ü lshoff Franz GrillparzerFranz Grillparzer. Formk ü nstlerische Lyriker hingegen sind August von Platen oder Friedrich R ü ckert;August von PlatenFriedrich R ü ckert ein wichtiger sozialkritisch-politischer Lyriker war Heinrich Heine, der z. B. dasHeinrich Heine bedeutende Gedicht Die schlesischen Weber schrieb.Die schlesischen Weber Annette von Droste-H ü lshoff

11 August Graf von Platen-Hallerm ü nde Franz Grillparzer

12 Heinrich Heine, 1831 Friedrich R ü ckert

13 Um 1900 begann in Deutschland die moderne Dichtkunst. Moderne Stefan George Im 20. Jahrhundert war der Einfluss des Ä sthetizismus in der Lyrik sp ü rbar. Ä sthetizismus Bedeutsam sind hier die Gedichte von Stefan George oder Rainer Maria Rilke. ImStefan GeorgeRainer Maria Rilke ExpressionismusExpressionismus treten Georg Heym, Georg Trakl sowie Gottfried Benn hervor.Georg HeymGeorg TraklGottfried Benn Eine eigene Stellung nimmt die Lyrik Bert Brechts ein.Bert Brechts Eine besondere Aufmerksamkeit fanden immer lustige Formen, wie die von Christian MorgensternChristian Morgenstern oder Ernst Jandl.Ernst Jandl

14 Stefan George, 1910 Rainer Maria Rilke, Foto, um 1900 Georg Heym

15 Gottfried Benn Bertolt Brecht (1948) Georg Trakl

16 Christian Morgenstern 1910 Ernst Jandl 1998 beim Attergauer Kultursommer


Herunterladen ppt "LiteraturLiteraturbegriff Alte Definition: Ein Schriftst ü ck, das ein Autor/eine Autorin nach bestimmten ä sthetischen Reeln schreibt. Ein Schriftst ü"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen