Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Arbeiterbewegung in Deutschland seit 1945 C. Soria lycée C. Claudel - Palaiseau.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Arbeiterbewegung in Deutschland seit 1945 C. Soria lycée C. Claudel - Palaiseau."—  Präsentation transkript:

1 Die Arbeiterbewegung in Deutschland seit 1945 C. Soria lycée C. Claudel - Palaiseau

2 Ressources Manuels : Manuel franco-allemand Geschichte plus 9/10, Ausgabe Brandenburg, Cornelsen, 2007 Revues Praxis Geschichte sur « Arbeiterbewegung » + « Helden » Ouvrages généraux historiques Jean-Pierre Gougeon, La social-démocratie allemande De la révolution au réformisme, Aubier, Sophie Kott, Histoire de la société allemande au XXe siècle II. La RDA, La Découverte, Alain Lattard, Histoire de la société allemande au XXe siècle II. La RFA, La Découverte, Michel Winock, Le Socialisme en France et en Europe : XIXe-XXe siècle, Seuil, « Points Histoire », 1992 Sitographie: ;

3 Réinvestissements et passerelles HG/LV/DNL Connaissances: Du programme de première en HG vers la DNL De la guerre froide à de nouvelles conflictualités : grands repère chronologiques et idéologiques de lAllemagne de la guerre froide (fondation RDA/RFA, mur, guerre froide et bipolarisation). Du programme de première en DNL vers le programme de terminale: séquence sur lentre-deux-guerres et sur la Révolution de 1918/19 (socialisme / social-démocratie, révolution et réformisme), séquence sur lAllemagne dans la Guerre froide (RDA/RFA, bipolarisation, modèles idéologiques et Berlin). Du programme de LV de terminale vers la DNL: analyse du film La vie des autres. Du programme dHG de terminale vers la DNL terminale pour les ES/L: Socialisme, communisme et syndicalisme en Allemagne depuis Lexique réactivé et réinvesti: De la DNL depuis la seconde: vocabulaire de la création / fondation dEtat et lexique politique (fonder un Etat, élire, partis politiques, démocratie et ses caractéristiques). De la DNL depuis la seconde: vocabulaire du consensus / acceptation ou refus politique: être daccord, concilier, sadapter, refuser / sopposer. De la LV vers la DNL autour de la notion Machtorte und - formen étudiée autour de la question « Anpassen oder widerstehen », mais aussi de la notion Mythen und Helden.

4 Die Arbeiterbewegung in Deutschland seit 1945 Projet prévu pour 5 heures de cours + 1 heure de devoir oral, les élèves senregistrant sur le logiciel Audacity. 1. und 2. Stunde : die sozialistische Umgestaltung der DDR zwischen Propaganda und Gleichschaltung der Arbeiterklasse und der Arbeiterbewegung - Die DDR, « Arbeiterstaat » - Der Volksaufstand vom 17. Juni und 4. Stunde : die Arbeiterbewegung in der BRD ( ) und ihre Anpassung an die Marktwirtschaft Die Arbeiterbewegung in der BRD Die SPD und ihre Anpassung an die Marktwirtschaft 5. Stunde : Und nun existieren noch eine Arbeiterbewegung bzw. Arbeiterparteien? Die Spaltung der « Arbeiterparteien » nach dem Ära-Schröder (Hartz IV) : der Wahlkampf 2013 (die SPD/die Linke).

5 Die DDR, ein « Arbeiterstaat » ? Welche Rolle sollten die Arbeiter in der DDR spielen ? Fallstudie: Adolf Hennecke, « Aktivist » der DDR –M2 : Biografie Adolf Hennecke, 1905 in Westfalen geboren, stammte aus einer Bergarbeiterfamilie. (…) Er arbeitete ab 1925 in Westfalen im Bergbau ging er als Bergmann nach Sachsen trat er in die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) und bildete sich in Lehrgängen weiter. Hennecke engagierte sich verstärkt politisch. Am 13. Oktober 1948 überfüllte er in Nachahmung der sowjetischen Stachanow-Bewegung in einer Schicht das Plansoll. Statt der vorgegebenen 100% leistete er 387%. Dadurch wurde er in der DDR berühmt und begründete die « Aktivisten-« bzw. « Henneke-Bewegung ». Andere sollten seinem Beispiel folgen und ähnliche Leistungen erbringen. Nach 1948 arbeitete Henneke im Gewerkschaftsbund der DDR war er Abgeordneter der Volkskammer (DDR- Parlament), später auch Mitglied im Zentralkomitee der SED bis zu seinem Tod Er war Träger des Vaterländischen Verdienst-Ordens (1963) und des Karl-Marx- Ordens (1964). Text : Marc Levasier, zusammengestellt nach Wer war wer in der DDR ? Berlin, M1 : Hennecke ( ) erfüllte 1948 in einer Schicht 387% des Plansolls. Foto im Bergwerk Oelsnitz vom Oktober Quelle: akg-images

6 Der Volksaufstand vom 17. Juni 1953 Warum war die ganze Arbeiterschaft mit der SED-Führung der DDR nicht einverstanden? Material 1: « Die SED muss verschwinden ». Aus einem geheimen SED-Bericht über die Stimmung unter den Arbeitern (1953) : Die Brigade Schäfer (…) verschlie t sich völlig jeder Diskussion. In dieser Brigade bestehen folgende Auffassungen : 1/ Die SED muss verschwinden. 2/ Freie Wahlen müssen durchgeführt werden. 3/ Wenn wir die SPD hätten, sähe es heute anders aus. 4/ Der Marxismus, wie er bei uns verwirklicht wird, ist falsch. 5/ Wir wollen nicht den russischen Sozialismus, wir wollen den deutschen. 6/ Wir leben unter Druck und dürfen nichts sagen. 7/ Die letzte Wahl war nicht einwandfrei. –Quelle : Zentrales-Partei-Archiv, IV/2/5/560 –Hilfe : –der Bericht : le rapport ; die Stimmung : lambiance. –etwas (datif) sich verschlie en : se refuser à. –die Auffassung(-en) : idée, avis. –durch/führen : mettre en œuvre. –einwandfrei : irréprochable/ entaché dirrégularités.

7 Die Arbeiterbewegung in der BRD Wie hat sich die Arbeiterbewegung an den Sozialstaat der BRD angepasst? Material 1 : Rede des SPD-Politikers Nölting auf dem SPD-Parteitag, Wir sind überhaupt nicht prinzipielle Gegner jeder Marktwirtschaft (…). Die Frage nach der wirtschaftspolitischen Methode ist für uns eine (der) Zweckmäßigkeit. (…) Es ist ja gerade die kritiklose Idealisierung der freien Marktwirtschaft gewesen, der Wahnglaube, dass man bei Entfesselung der Wirtschaftskräfte die soziale Harmonie automatisch herbeiführen könne wie einen Hobelspan, der in der Werkstatt abfällt, dass die freie Marktwirtschaft von selbst zu einer sozialen werde, die blind gegen die offenbaren Mängel dieser Wirtschaftsordnung gemacht hat … Quelle : Geschichte in Quellen, Bd. 7. Vokabeln : Die Marktwirtschaft : léconomie de marché, die Zweckmäßigkeit : lutilité, der Wahnglaube : la croyance illusoire ; bei Entfesselung : en laissant en toute liberté; aboutir à ; der Hobelspan ; der Hobelspan : le copeau ; die Werkstatt : latelier, ab/fallen : tomber. Material 2: Die Mitbestimmung nach deutschem Muster

8 Die SPD und ihre Anpassung an die Marktwirtschaft Ist die SPD noch am Ende der 1990er Jahren eine Arbeiterpartei? Texte à analyser avant la séance: repérage de vocabulaire et dinformations, identification des auteurs Material 1 : « Der Weg nach vorn für Europas Sozialdemokraten » Unter diesem Titel veröffentlichte Gerhard Schröder und Tony Blair im Juni 1999 ein Thesenpapier zu Perspektiven sozialdemokratischer Politik. « Die Sozialdemokratie hat neue Zustimmung gefunden – aber nur, weil sie glaubwürdig begonnen hat, auf der Basis ihrer alten Werte ihre Zukunftsentwürfe zu erneuern und ihre Konzepte zu modernisieren. Sie hat neue Zustimmung auch gewonnen, weil sie nicht nur für soziale Gerechtigkeit, sondern auch für wirtschaftliche Dynamisierung und für die Freisetzung von Kreativität und Innovation (des Individuums) steht. Markenzeichen dafür ist die « Neue Mitte » in Deutschland, der « Dritte Weg » im Vereinigten Königreich (…). In einer Welt immer rascherer Globalisierung und wissenschaftlicher Veränderungen müssen wir Bedingungen schaffen, in denen bestehende Unternehmen prosperieren und sich entwickeln und neue Unternehmen entstehen und wachsen können. (…) Ein einziger Arbeitsplatz fürs ganze Leben ist Vergangenheit. Sozialdemokraten müssen den wachsenden Anforderungen an die Flexibilität gerecht werden und gleichzeitig soziale Mindestnormen aufrechthalten, Familien bei der Bewältigung des Wandels helfen und Chancen für die eröffnen, die nicht Schritt halten können. Moderne Sozialdemokraten erkennen an, dass Steuerreformen und –senkungen unter den richtigen Umständen wesentlich dazu beitragen können, ihre übergeordneten gesellschaftlichen Ziele zu verwirklichen. Moderne Sozialdemokraten erkennen an, dass eine angebotsorientierte Politik eine zentrale und komplementäre Rolle zu spielen hat. (…) Moderne Wirtschaftspolitik strebt an, die Nettoeinkommen der Beschäftigten zu erhöhen und zugleich die Kosten der Arbeit für die Arbeitgeber zu senken. Deshalb hat die Senkung der gesetzlichen Lohnnebenkosten … besondere Bedeutung (…). Der Aufbau eines prosperierenden Mittelstands, muss eine wichtige Priorität für moderne Sozialdemokraten sein. Hier liegt das größte Potenzial für neues Wachstum und neue Arbeitsplätze in der wissensgestützten Gesellschaft der Zukunft. Quelle : Der Weg nach vorn für Europas Sozialdemokraten. Vokabeln : die Zustimmung : le soutien (électoral et politique) ; das Wert (-e) : la valeur ; der Zukunftsentwurf (¨-e) : le projet davenir ; die Freisetzung : la libération ; das Markenzeichen : son slogan ; einer Sache (datif) gerecht werden : répondre à ; die Mindestnorm (-en) : la norme (aide, protection ?) minimale ; etwas aufrechterhalten : maintenir qqc ; jemanden bei der Bewältigung seiner Schwierigkeiten helfen : aider qqn à surmonter ses difficultés ici nommées der Wandel : le changement ; Schritt halten : suivre lallure (du changement) ; die Steuerreform (en) und –senkung(en) : la réforme et la diminution des impôts ; unter den richitgen Umständen : dans les bonnes conditions ; übergeordnet : supérieur, principal ; eine angebotsorientierte Politik : politique de loffre ; an/streben : aspirer à ; die Lohnnebenkosten : charges salariales ; der Mittelstand : la classe moyenne (assimilée en Allemagne à celle des indépendants).

9 Document de mise en perspective en classe: M2: Erwerbstätige im historischen Vergleich

10 Und nun welche Rolle kann die Sozialdemokratie im globalisierten Deutschland spielen? Fallstudie: Wahlkampf 2013 M1: Wahlplakat der SPD 2013 M2 und M3: Wahlplakate der Linke, 2013

11 Exemple dévaluation type bac 1: Sujet: « Die DDR, ein Arbeiterstaat? » Walter Dötsch, Brigade Mamai - Schmelzer Nationalpreisträger Hübner hilft seinen Kollegen, Auftraggeber: VEB Elektrochemisches Kombinat Bitterfeld.

12 Exemple dévaluation type bac 2: Sujet: Getrennte Wege und Ziele der Arbeiterbewegung in der DDR und der BRD Material 1: Propagandaplakat der DDR zum Siebenjahrplan 1959 Foto: DHM Berlin Material 2: Wahlplakat der SPD, 1961 Quelle: bpb.de


Herunterladen ppt "Die Arbeiterbewegung in Deutschland seit 1945 C. Soria lycée C. Claudel - Palaiseau."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen