Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

In Projektländern seit 1989. Kroatien 1989 - 2011 Neonazibewegung und Neo-Ustascha-Bewegung Kroatische demokratische Union Drohbriefe gegen Serben u.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "In Projektländern seit 1989. Kroatien 1989 - 2011 Neonazibewegung und Neo-Ustascha-Bewegung Kroatische demokratische Union Drohbriefe gegen Serben u."—  Präsentation transkript:

1 in Projektländern seit 1989

2 Kroatien 1989 - 2011 Neonazibewegung und Neo-Ustascha-Bewegung Kroatische demokratische Union Drohbriefe gegen Serben u. Juden (2008) Gewalttätige Übergriffe auf der Pride Parade der Lesben und Schwulen im dalmatinischen Split (2009) Polizei weitgehend passiv

3 Kroatien seit 2012 Steigerung von Druck gegen Rassismus u. Rechtsradikalismus von Medien relevantes Engagement der Regierung fehlt Angriffe auf Sportler anderer Hautfarbe Polizei beginnt aktiver zu werden

4 Österreich 1990 - 2000 Steigerung von Intoleranz gegenüber Gruppen aus den ex-sozialistischen Ländern hohe Intoleranz gegenüber der türkischen Minderheit Anstieg der Akzeptanz von Ex-Jugoslawen u. Juden

5 Österreich 1990 - 2000 Briefbomben gegen liberale u. rechtsextreme Politiker Anschlag in Oberwart tötete 4 Roma 1999 rechtspopulistische FPÖ (traditionell antisemitisch) ins Parlament u. 2000 in die Koalition – diplomatische Sanktionen durch die EU

6 Österreich seit 2000 Steigerung der Aktivität von Skinheads – Angriffe gerichtet gegen die SPÖ wegen migrantenfreundlicher Politik Ring Freiheitlicher Jugend - ein RFJ-Funktionär wurde wegen Verhetzung verurteilt (2008); Bund freier Jugend Brandanschlag gegen ein von Ausländern bewohntes Haus in Floridsdorf (2010)

7 Polen Nach 1989 stärkt schlechte wirtschaftliche Lage extreme Meinungen Katholischer Antisemitismus – ambivalentes Verhalten der kath. Kirche zu Massenmorden an Juden in Polen Rechtsextreme Szene gegen Juden, Homosexuelle, Deutsche, Roma Neonazis - Übergriffe auf Konzentrationslager u. jüdische Friedhöfe sind keine Seltenheit

8 Polen nationalistische Gruppierungen wie die Jugendorganisation Liga der polnischen Familien u. die Allpolnische Jugend Als rechtsextreme Parteien gelten die Selbstverteidigung der Republik Polen u. die katholisch-nationalistische Liga Polnischer Familien. Die Vorsitzenden beider Parteien 2006 zu Stellvertretern von Ministerpräsidenten Marcinkiewicz ernannt

9 Polen Parlamentswahlen 2011 brachten eine Niederlage für Rechtsextreme.

10 Rumänien Nach 1989 Wiederaufbereitung der klerikal- faschistischen Legionärsideologie Rechtsextremisten haben ähnliche Parolen wie der Diktator Ceauşescu Gegner – Roma, Ungarn, Homosexuelle (wie in Kroatien u. Polen), Juden, MigrantInnen aktive Skinheadgruppen selten

11 Rumänien Rechtsextremisten ("Partei Großrumänien" – 2004 13%) bis 2008 im Parlament vertreten Roma als zentrales Feindbild Im ersten Jahrzehnt nach der Wende in etlichen Ortschaften wiederholte pogromartige Überfälle auf Roma Geldangebot für Roma-Frauen, die sich sterilisieren lassen

12 Rumänien Geheimdienst u. Polizei tolerieren häufig rechtsextreme Taten Neulich staatliche Bemühungen um Antidiskriminierungspolitik

13 Tschechien 1989 - 1993 Nach 1989 antikommunistische Einstellungen und Toleranz von Rassismus Entstehung neonazistischer Organisationen der Skinheads Politische Partei Vereinigung für Republik – Republikanische Partei der Tschechoslowakei (SPR – RSČ) in 1992 6% Stimmen rechtsextreme Wochenzeitung Politika 1992 wegen strafrechtlicher Verfolgung der Herausgeber eingestellt

14 Tschechien 1994 – 1998 SPR-RSČ bis 8% Stimmen im Parlament 2008 bisher größter Marsch durch ein Roma- Wohngebiet (Janov) in Tschechien

15 Tschechien 1998 – bis zur Gegenwart Keine neonazistische Partei mehr im Parlament viele informelle neonazistische Gruppierungen Aktuell ca. 4000 militante neonazistische Aktivisten Gewalt u. Märsche gerichtet gegen Roma Arbeiterpartei – ohne parlamentarische Vertretung, verboten

16 Gib Rassismus keine Chance! Danke für Ihre Aufmerksamkeit!

17


Herunterladen ppt "In Projektländern seit 1989. Kroatien 1989 - 2011 Neonazibewegung und Neo-Ustascha-Bewegung Kroatische demokratische Union Drohbriefe gegen Serben u."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen