Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SIXTH FRAMEWORK PROGRAMME Untersuchung von Kompressen zur Salzreduzierung von historischem Mauerwerk (2006-2009) EU-PROJEKT DESALINATION NEWSLETTER 2/2007.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SIXTH FRAMEWORK PROGRAMME Untersuchung von Kompressen zur Salzreduzierung von historischem Mauerwerk (2006-2009) EU-PROJEKT DESALINATION NEWSLETTER 2/2007."—  Präsentation transkript:

1 SIXTH FRAMEWORK PROGRAMME Untersuchung von Kompressen zur Salzreduzierung von historischem Mauerwerk ( ) EU-PROJEKT DESALINATION NEWSLETTER 2/2007 Contract No wissenschaftl. Koordinator: Fulvio Zezza IUAV Universität von Venedig

2 WP 1: Management WP 2: Umfrage zur aktuellen Praxis und Materialien WP 3: Fallbeispiele WP 4: Tests zu Materialien und Methodik WP 5: NMR Forschung zu Feuchtigkeits- und Salztransport WP 6:Wissenstransfer Liste der Arbeitspakete (WP) Alle sechs Monate findet ein Projekttreffen statt. Folgende Treffen fanden bereits statt und wurden protokolliert: 1st meeting 1st 6M meeting 1st WP4 meeting 1st Workshop Desalination 2nd 6M meeting Venice, 9-10 May 2006, Italy Dijon, October 2006, France Delft, 9 February 2007, The Netherlands Venice, May 2007, Italy Venice, May 2007, Italy WP1 – Koordination

3 UNIVERSITY IUAV OF VENICE – FACULTY OF ARCHITECTURE Aula Gradoni – Santa Marta, Dorsoduro 2196 Venice May 21-22, 2007 WORKSHOP DESALINATION Der Workshop über Salzreduzierung von porösen Baustoffen mittels Kompressen in Venedig diente dem interdisziplinären Informationsaustausch zu diesem sehr komplexe Thema und vertiefte insbesondere das Verständnis zu den physikalischen Mechanismen beim Transport von Salzen von einem Medium in ein anders (z.B. von der Wand in die Kompresse). Es wurden zudem Möglichkeiten und Beschränkungen dieser Methodik erörtert, zum einen in Hinblick auf Umgebungsklima und Salzursprung, und zum anderen unter dem Aspekt der Produktcharakterisierung innerhalb eines Modulsystems das sich an unterschiedliche Untergründe anpasst. Ziel dieses Desalination Workshops war das Wissen von Restauratoren zur Salzreduzierung zu erweitern. Für eine Salzreduzierungsbehandlung eines historischen Bauwerks spielen unter anderem die Materialeigenschaften des Untergrundes, die Umgebungsbedingungen, die Art des Salzes und die gewählte Behandlungsmethode eine entscheidende Rolle.

4 Der erste Arbeitsschritt des Projekts war eine internationale Online-Umfrage über die derzeit übliche Vorgehensweise und Verwendung von Materialien zur signifikanten Reduzierung des Salzgehalts an Kulturobjekten. Die Umfrage war in englisch, französisch, italienisch und deutsch verfasst. Es wurden Restauratoren, Architekten und Denkmalpfleger in den Partnerländern direkt angefragt. Die Umfrage lief 6 Monate und ergab insgesamt 91 vollständige Antworten, die einen statistisch relevanten, generellen Überblick zu diesem im Vergleich kleinen Spezialgebiet ermöglichten. WP2 – Internet Umfrage Location of respondentsType of poultice products used

5 WP3 – Fallbeispiele zur Feldforschung der verschiedenen Projektpartner Kirche Zoutelande Waag Gebäude Amsterdam Die Niederlande Italien-Venedig Terese KlosterSan Geremia Kirche New Orleans USA Schloss Augustusburg Deutschland-BrühlFrankreich-Dijon St. Philibert Kirche

6 Praktische Demonstration während des 1st Workshops in Venedig. Es wurden drei in der Korngrößenverteilung variierende Tonmineral- Sand-Kompressen von Remmers auf vor- untersuchten Ziegelmauerflächen aufgetragen. Der nächste Schritt wird die Evaluierung der zerstörungsfreien Vor- und Nachuntersuchungen des Fallbeispiels sein. WP3 – Fallbeispiel Terese Kloster - Venedig

7 Die Charakterisierung von Kompressenzusammensetzung, Verarbeitung und Schrumpfungsverhalten wurde für die vier Materialgruppen von Kompressen durchgeführt: Kompressen auf Zellstoffbasis Kompressen auf Tonmineralienbasis Kompressen basierend auf einer Zellstoff-Tonmineralien-Mischung Fertigprodukte WP4 – Tests zu Materialien und Methodik Der Forschungsgruppen wurden erste Resultate zum Feuchtigkeitstransport zwischen verschiedenen Untergründen (z.B. offenporige Tonziegel und fein- porige Calciumsilikatziegel) und ver- schiedenen Kompressen (z.B. Kaolin- Sand, Arbocel-Kompressen, etc.) präsentiert. Die Auswahl der Salzmischungen für die nächsten Labortests: Calciumsilikatziegelgebrannte Tonziegel feinporig grobporig

8 Salztransport und Baumaterialien WP5 -Kernspinresonanzspektroskopie (NMR) NMR Aufbau Grey calcium silicate stone White calcium silicate stone Red brick Yellow marl limestone WP6 Informationsaustausch Ausführung in MDDS Projektwebseite: Salzlösungen in porösen Materialien TNO organisierte im Feb einen Miniworkshop für alle Projektpartner für eine Einführung in MDDS (Monument Damage Diagnostic System). Die Projektseite wurde hauptverantwortlich von TNO und SNA entwickelt und ist unter zu finden.www.bk.tu-delft.nl/desalination

9 WP Allgemeine Richtlinien zur Erhebung der Massnahmen M Beschreibung der Fallbeispiele M24 WP4 4.3 Bericht über die Ergebnisse der Untersuchung verschiedener Salzreduzierungssysteme M Schema mit Informationen zur Effiziense bestimmter Salzreduzierungssysteme auf Untergründen mit einer spezifischen Porenradienverteilung M32 WP5 5.3 Insert for air flow and relative humidity control during NMR scanning M Input data for model on moisture and ion transport during drying for mortar/mortar/poultice and substrate combination M22 WP6 6.4 Newsletter 3 M25 NEXT DEADLINES


Herunterladen ppt "SIXTH FRAMEWORK PROGRAMME Untersuchung von Kompressen zur Salzreduzierung von historischem Mauerwerk (2006-2009) EU-PROJEKT DESALINATION NEWSLETTER 2/2007."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen