Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Erhebung des Zufriedenheitsgrades: Freibad von Bozen Vorstellung der Ergebnisse Bozen, Oktober.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Erhebung des Zufriedenheitsgrades: Freibad von Bozen Vorstellung der Ergebnisse Bozen, Oktober."—  Präsentation transkript:

1 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Erhebung des Zufriedenheitsgrades: Freibad von Bozen Vorstellung der Ergebnisse Bozen, Oktober 2006

2 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt 1.Vorwort 2.Ziele der Erhebung 3.Angewandte Methode 4.Die Ergebnisse der Erhebung 5.Vergleich mit den vorherigen Ergebnissen 6.Schlussbemerkungen INHALTSVERZEICHNIS

3 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt 1. VORWORT In den ersten zwei Wochen im August 2006 wurde an 7 Tagen abwechslungsweise zu verschiedenen Tageszeiten (mit einer Dauer von je 1.30 Stunden und für täglich insgesamt 3 Stunden) eine Erhebung zur Feststellung des Zufriedenheitsgrades unter den BenutzerInnen des Freibades der Gemeinde Bozen durchgeführt. Die Auswertung der anonymen Fragebögen, die an 696 Personen verteilt wurden, hat das hier vorgestellte Ergebnis gebracht.

4 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt 2. ZIELE DER ERHEBUNG Feststellung der Wahrnehmung des vom Bozner Freibad angebotenen Dienstes besondere Beachtung der eventuell auftretenden Unterschiede zwischen den verschiedenen Benutzergruppen Feststellung von eventuell noch nicht befriedigten Bedürfnissen/Wünschen Vergleich der Ergebnisse der vorigen Erhebung

5 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt 3. ANGEWANDTE METHODE Bei der Erhebung kam folgende Methode zur Anwendung: Festlegung der Ziele der Erhebung sowie der Zielgruppe und des Zeitraums von der Gemeinde geleitete Stichprobenerhebung durch Verteilen von Fragebögen an die ausgewählten BenutzerInnen (Auswahlkriterium der Stichprobe: pro 3 BenutzerInnen 1 Befragte/r im Alter von mehr als 14 Jahren) Auswertung der Ergebnisse der Erhebung

6 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt 4. DIE ERGEBNISSE DER ERHEBUNG Folgende Aspekte wurden beachtet: die Stichprobe Besuch des Freibads allgemeiner Zufriedenheitsgrad die Beurteilung spezifischer Aspekte der Anlage und der Dienste Vorzüge und Schwachpunkte Die Kenntnis der Dienstcharta Vergleich der Ergebnisse 2006 und 2003 Vorschläge

7 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt DIE STICHPROBE Das Durchschnittsalter der Teilnehmer betrug 43,05 Jahre. 81,6% der Fragebögen wurden in italienischer Sprache ausgefüllt. 53,2% waren Frauen. 47,1% der Fragebögen wurden vormittags ausgefüllt, während 52,9% derselben in den Öffnungszeiten am Nachmittag ausgefüllt wurden. 45,8% der Teilnehmer sind werktätig. 86,8% sind in der Gemeinde Bozen ansässig: 13,1% davon wohnen im Stadtviertel Zentrum-Bozner Boden- Rentsch, 24,4% in Gries-Quirein, 16,7% in Europa- Neustift, 11,1% in Don Bosco und 5,5% in Oberau- Haslach. 24% hat die Dienstcharta gelesen.

8 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt BESUCH DES FREIBADES In der Sommersaison 2006 haben die Befragten das Bozner Freibad bereits so oft besucht: in 11,9% der Fälle weniger als 3 Mal in 19,5% der Fälle zwischen 3 und 10 Mal in 67,4% der Fälle mehr als 10 Mal

9 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Mit bzw. ohne Abonnement

10 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt DER ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEITSGRAD Bei der allgemeinen Bewertung des Freibades von Bozen unter Anwendung einer Skala von 1 (überhaupt nicht zufrieden) bis 10 (voll und ganz zufrieden) beläuft sich die durchschnittliche Bewertung durch die Befragten auf 8 Punkte, was als überaus positiv zu betrachten ist. Wie aus der folgenden Graphik hervorgeht, war die am häufigsten vergebene Punktezahl 8 (mit 247 Antworten), während eine negative Bewertung (unter 6) gerade auf 34 von insgesamt 688 Fragebögen abgegeben wurde.

11 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Säulendiagramm zur allgemeinen Bewertung - gesamte Stichprobe

12 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt DER ALLGEMEINE ZUFRIEDENHEITSGRAD (Fortsetzung) Die Aufteilung der Befragten nach Altersgruppen ergibt, dass die niedrigste Bewertung (7,83) von den 15- bis 19jährigen abgegeben wurde, während unter den 60jährigen und älteren BenutzerInnen mit einer durchschnittlichen Punktezahl von 8,33 das positivste Ergebnis erzielt wurde. Zwischen Abonnenten und Nichtabonnenten konnte festgestellt werden, dass die höchste Bewertung durchschnittlich von den Abonnenten abgegeben wurde (8,21). Was die Aufteilung nach Beschäftigungslage anbelangt, so wurde festgestellt, dass die niedrigste Bewertung (7,81) von den StudentInnen abgegeben wurde, während unter den Hausfrauen (8,20) und RentnerInnen (8,30) ein überdurchschnittlich hohes Ergebnis erzielt werden konnte.

13 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt ZUFRIEDENHEIT MIT DEN NEUERUNGEN 89,5% der Befragten sind mit der Erweiterung des Eisack-Beckens zufrieden (45,5% davon sehr zufrieden). 71,3% sind mit der neuen Summer Bar zufrieden (29,3% davon sehr zufrieden); die Befragten sind durchschnittlich ziemlich zufrieden.

14 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt BEURTEILUNG SPEZIFISCHER ASPEKTE Um den Zufriedenheitsgrad mit dem Freibad nach spezifischen Aspekten beurteilen zu können, haben die Befragten ihre Meinung zu 12 Behauptungen geäußert. Dafür wurde eine Punkteskala zwischen 1 (absolut falsch) und 10 (absolut richtig) angewandt. Die folgende Grafik und die dazugehörende Tabelle geben die erreichten Durchschnittswerte in absteigender Reihenfolge bezogen auf die Gesamtheit der Befragten wieder.

15 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Zufriedenheit mit spezifischen Aspekten des Freibades 1angemessene Öffnungszeiten 2 leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar 3für Menschen mit Behinderung leicht zugänglich 4saubere und gepflegte Anlage 5Becken mit sauberem Wasser 6große Grünflächen 7ausreichend Schattenbereiche 8sichere Anlagen und angemessene Dienste für Kinder 9gute Qualität der Sportanlagen 10angemessene kulturelle und Freizeitveranstaltungen 11kompetentes und höfliches Personal 12befriedigender Dienst für die Ausstellung von Abonnements und Eintrittskarten 13klare und schnelle Auskünfte über Öffnungszeiten, Preise und Dienste

16 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Zufriedenheit mit spezifischen Aspekten des Freibads (Fortsetzung)

17 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Der Bereich der Vorzüge setzt sich aus der Gesamtheit der Aspekte zusammen, die eine Durchschnittsbewertung von mehr als 8 Punkten erreicht haben. Es handelt sich dabei um folgende: Dienst zur Ausstellung von Abonnements und Eintrittskarten (8,40) Öffnungszeiten (8,38) größe Grünflächen (8,31) klare und schnelle Auskünfte über Öffnungszeiten, Preise und Dienste (8,22) saubere und gepflegte Anlage (8,18) Die Vorzüge

18 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Die Vorzüge (Fortsetzung) kompetentes und höfliches Personal (8,16) sichere Anlagen und angemessene Dienste für Kinder (8,05) gute Qualität der Sportanlagen (8,04)

19 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Bei einer insgesamt positiven Bewertung können als Schwachpunkte folgende Aspekte angeführt werden, die einen Durchschnitt von weniger als 8 Punkten erreicht haben: mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar (7,26) angemessene kulturelle und Freizeitveran- staltungen (7,49) ausreichend Schattenflächen (7,66) für Menschen mit Behinderung leicht zugänglich (7,96) Becken mit sauberem Wasser (7,97) DIE SCHWACHPUNKTE

20 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt mit bzw. ohne Abonnement: insgesamt ist das Ergebnis unter den BenutzerInnen mit Saisonsabo oder mit 12er-Karte besser. Altersklasse: bei fast allen bewerteten Aspekten wurde in der Altersklasse der Erwachsenen in Vergleich zu den Jüngsten das positivste Ergebnis erzielt, außer bei der Zugänglichkeit und den Öffnungszeiten, die von den Jüngeren besser bewertet wurden. Vorzüge und Schwachpunkte aufgeschlüsselt nach Kategorien von Befragten

21 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt WEITERE BEMERKUNGEN DER BEFRAGTEN Unter den wichtigsten kritischen Bemerkungen, die von den Befragten frei im dafür vorgesehenen Feld eingetragen wurden, befinden sich folgende (die Reihung erfolgt nach abnehmendem Interesse): das Fehlen der Pflicht der Bademütze das Fehlen von ausreichenden Autoabstellplätzen das Fehlen von Bademeistern zur Gewährleistung einer angemessenen Überwachung die Musik der Summer Bar ist zu laut

22 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt WEITERE BEMERKUNGEN DER BEFRAGTEN (Fortsetzung) Es wurden volgende Vorschläge unterbreitet: Vorverlegung der Öffnungszeit Verschieben der Schließungszeit auf 21 Uhr Antrag für die Buslinie 11 Eintrittpreis abändern: Einführung von reduzierten Eintrittpreisen für begrenzte Eintrittszeiten

23 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt 5. VERGLEICH ZUR VORIGEN ERHEBUNG (Jahr 2003) Der allgemeine Zufriedenheitsgrad ist gleich geblieben: (8,07 im Jahr 2003; 8,06 im Jahr 2006) Leichte Zunahme des Zufriedenheitsgrades bezüglich fast aller vergleichbaren spezifischen Aspekte:

24 Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Die wahrgenommene Qualität des Bozner Freibades vonseiten der BenutzerInnen stellt einen guten Ausgangspunkt dar, während die Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln noch verbessert werden muss. In Vergleich zur vorigen Erhebung kann in fast allen bewerteten Aspekten eine Zunahme des Zufriedenheitsgrades festgestellt werden. 6. SCHLUSSBEMERKUNGEN


Herunterladen ppt "Herausgegeben vom Amt für Statistik und Zeiten der Stadt Erhebung des Zufriedenheitsgrades: Freibad von Bozen Vorstellung der Ergebnisse Bozen, Oktober."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen