Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurswechsel Kurt Huebner, Institute for European Studies, University of British Columbia, www.ies.ubc.ca; www.khuebner.cawww.ies.ubc.ca.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurswechsel Kurt Huebner, Institute for European Studies, University of British Columbia, www.ies.ubc.ca; www.khuebner.cawww.ies.ubc.ca."—  Präsentation transkript:

1 Kurswechsel Kurt Huebner, Institute for European Studies, University of British Columbia,

2 Ueberlagerungen Fundamentale Probleme der etablierten Akkumulations- und Wachstumsregime Anstieg der externen Kosten: Globale Klimaveraenderungen Politische Orientierungskrisen Verschiebung der globalen Wachstumspole Globale Problemlagen und Nationalstaaten

3 pro-kopf emissionen

4 Verteilung Global

5 Verschiebungsszenario

6 Wachstumsregime Politische, Soziale, oekonomische und oekologische Engpaesse...sind global sehr ungleich verteilt Triulemma

7 Trilemma

8 Emissionsauslagerung am Beispiel Chinas

9

10 Engpaesse Politisch: Demokratievarianten vs. Autoriatarismusvarianten Sozial: inklusive vs. exklusive Wachstumsregime Oekonomisch: Innovationsselektion Aufholen ohne zu ueberholen: Karbonneutrales Wachstum

11 KarbonBudget: IPCC Calculation Fuer 2 Grad Celsius Erwaermung Ziel

12 wo wir sind...

13 Weiter So!? Die globale Oekonomie wird weiter wachsen, schon allein dank der Aufholpotentiale Welches Wachstumsregime? Ungleichzeitigkeiten Black Swans: Fracking und Shale Gas in US: US nicht laenger importabhaengig? Global inklusives Wachstumsregime erfordert globale Kooperation Kein globaler Kurswechsel in Sicht: Nutzen der Karbonvermeidung ist ein globales oeffentliches Gut

14 Sofortige Gratifikation Spielerische Gruppen experimente deuten darauf hin, dass langfristige Gratifikationen nicht attraktiv sind Argument fuer First-Mover und Leadership 6 spieler. jeder erhaelt 40 euro zur verwendung fuer klimapolitik. wenn sie sich entschliessen insgesamt 120 euros zu poolen, dann erhalten sie zusaetzlicvh 45 Euro entweder morgen, in einer Woche oder sie verwenden die Summe als Investition in die Pflanzung neuer Baeume, um zukuenftig Ertraege zu haben. In gruppen von 6 Spielern wurde letzte Option nie realisiert. Einzelne Spieler hingegen waren bereit, auf die Zukunft zu setzen.

15 Alarmismus? Klimaveraenderung ist bereits Realitaet und die Kosten treten auf. Stern: Je laenger man wartet, desto hoeher die Bewaeltigungskosten Internationale Abkommen rennen in Free rider-Problematik das politische Problem der Zeithorizonte

16 ....also noch weit weg vom tipping point? Demokratien laufen tendenziell auf Sicht In Zeiten oekonomischer Krise aendern sich politische Praeferenzen Reparatur des Wachstumstyps wahrscheinlicher als Kurswechsel Kunststueck: das Trilemma aufloesen

17 Win-win-win... ist naiv, da ein Kurswechsel Gewinner und Verlierer produziert Globale Gewinner-Verlierer-Matrix: UNGLEICHE HANDLUNGSHORIZONTE Einheimische Gewinner-Verlierer-Matrix: SEKTORALE UMSTEUERUNGEN UND KAUFKRAFTEFFEKTE (Kohle/Stahl- Energiewende) POLITIK ALS STEUERUNGSINSTANZ UND STIFTER EINES GRUNEN GESELLSCHAFTSVERTRAGES

18 GRUENE INNOVATIONSPOLITIK...WIRD ZUM POLITISCHEN KERNBEREICH MARKTVERSAGEN: SYSTEMATISCHE UNTERPRODUKTION SPEZIFISCHER INNOVATIONEN GRUENE EINBETTUNG DES KAPITALISTISCHEN MARKTSYSTEMS KOSTENINTERNALISIERUNG MINIMIERUNG DES REBOUND-EFFEKTES

19 Martktversagen: Nochmals Private und Gesellschaftliche Ertragsraten unterscheiden sich Neue Technologien generieren positive spillover-Effekte, die nicht alle von den Innovatoren angeeignet werden koennen Karbonpreise reflektiueren nicht die Gesellschaftlichen Kosten, mit der Folge, dass die privaten Profite Gruener technologien niedriger ausfallen als die gesellschaftlichen gewinne

20

21 Gruene Innovationspolitik Innovationen sind per definitionem Unsicher: Fehler sind immanent. Innovationspolitik ohne scheitern indiziert unterproduktion von innovationen Vorsichtige Abkehr von pick the winners und Zuwendung zu offenem Innovationswettbewerb Oeffentliche Nettoinvestitionsquote erhoehen und selektiv gestalten

22

23

24 Der Wettlauf hat begonnen... Gruene Innovationspolitik ein Kompromissprojekt CO2-Ausstoss von PKW: Wo kann/soll die Linie gezogen werden/ Energiewende und Wettbewerbsfaehigkeit Was bedeutet Primat der Oekonomie heute?

25 Green investment key Paradox? Gruenes Wachstum erfordert grosse gruene Investitionen oeffentlich: Instrumente wie Schuldenbremse und Ideologien wieSchwaebische Hausfrau kontraproduktiv privat: Anreize; Subventionen; F&E; sektorale Foerderungen; Regulationen; Max- und Minimumgrenzen Radikale CO2-Besteuerung CO2-Importtarife


Herunterladen ppt "Kurswechsel Kurt Huebner, Institute for European Studies, University of British Columbia, www.ies.ubc.ca; www.khuebner.cawww.ies.ubc.ca."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen