Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 1 Günther-Dieng/Häring Einführung in die Agrarpolitik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 1 Günther-Dieng/Häring Einführung in die Agrarpolitik."—  Präsentation transkript:

1 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 1 Günther-Dieng/Häring Einführung in die Agrarpolitik

2 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 2 Günther-Dieng/Häring Gliederung (1)Grundbegriffe der Agrarpolitik (2)Ziele der Wirtschafts- und Agrarpolitik (3)Besonderheiten des Agrarsektors und sein Wandel (4)Instrumente der Agrarpolitik, Bewertung agrarpolitischer Instrumente (5)Träger der Agrarpolitik (Deutschland, EU); Politische Prozesse der Willensbildung (6)Die Gemeinsame Agrarpolitik und Ihre Reformen (7)Politik zum Ländlichen Raum inkl. Agrarumweltmaßnahmen, Politik für den Ökolandbau (8)Internationale Aspekte der Agrarpolitik (WTO, EU)

3 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 3 Günther-Dieng/Häring Agrarpolitik - Teil der allgemeinen Wirtschaftspolitik. Wirtschaftspolitik: Gesamtheit aller staatlichen Maßnahmen, die das Wirtschaftsgeschehens ordnen, beeinflussen, oder unmittelbar festlegen Zielt die Wirtschaftspolitik auf nur einen Sektor: Sektorpolitik Praktische Agrarpolitik: alle Bestrebungen, Handlungen und Maßnahmen, die darauf abzielen, den Ablauf des Wirtschaftsgeschehens im Agrarsektor zu beeinflussen. Agrarpolitik - Definition

4 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 4 Günther-Dieng/Häring Agrarökonomik = Wirtschaftswissenschaften speziell auf den Agrarbereich bezogen Agrarökonomik Landwirtschaftliche Betriebswirtschaftslehre Volkswirtschaftslehre - Agrarmanagement - Agribusiness = alle Bereiche der Wertschöpfungskette - Marketing - Marktlehre - Agrarpolitik Einordnung in die Agrarökonomik

5 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 5 Günther-Dieng/Häring Quellen: Eurobarometer 1/2006 & WWF 2006 Entwicklung Nachfrage Angebot LW Löhne Einsatz von Produktionsfaktoren Folgen für Strukturwandel? Landwirtschaft in der Volkswirtschaft

6 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 6 Günther-Dieng/Häring Erwartungshaltung an die Agrarpolitik Landwirte*EU-Bürger Einkommenssicherung Regionale Entwicklung Verbraucherschutz Planungssicherheit Einkommen für Landwirte Gesunde und sichere Lebensmittel Schonender Umgang mit natürlichen Ressourcen Förderung und Verbesserung der Lebensbedingungen im ländlichen Raum (60% positiv: steigende Fokussierung auf LR) Bindung von Agrarsubventionen an ökologische Kriterien (96%) Quellen: Eurobarometer 1/2006 & WWF 2006 * Umfrage Studierende ÖLV 9/2006

7 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 7 Günther-Dieng/Häring Ziele der Agrarpolitik Einkommenssicherung der Landwirtschaft Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit Verbesserung der Umwelt und des Ländlichen Raums Steigerung der Lebensmittelqualität

8 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 8 Günther-Dieng/Häring Ist eine Einkommensstützung landwirtschaftlicher Betriebe berechtigt und sinnvoll? Welche Maßnahmen sind dafür ggf. zielführend? Warum soll der Ökolandbau gefördert werden? Soll der Zuckermarkt der EU geschützt werden? Wie kann die Nahrungsmittelsicherheit verbessert werden? Was passiert, wenn auch in der Landwirtschaft Emissionszertifikate für klimarelevante Gase eingeführt werden? Welche Folgen hat die Entkopplung von Prämienzahlungen für die Landwirte bzw.. z.B. für die Pachtpreise? Beispiele für Fragestellungen der Agrarpolitik

9 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 9 Günther-Dieng/Häring Herangehensweise der Agrarpolitik Definition eines agrarpolitischen Problems: Vergleichs der Lage (Ist-Zustand) mit den Zielen (Soll-Zustand) Prognose dessen, was eintreten wird, wenn man nicht in den Entwicklungsprozess eingreift (Status- quo-Prognose) oder aber durch bestimmte Instrumente interveniert (Wirkungsprognose) Suche und Analyse von geeigneten Instrumenten!

10 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 10 Günther-Dieng/Häring Beschreibung des Ist-Zustandes: Abgrenzung des Agrarsektors (1) Agrarsektor landwirtschaftliche Unternehmen landwirtschaftliche Haushalte landwirtschaftliche Produkt- und Faktormärkte Agrarkomplex Agrarsektor Ernährungswirtschaft Zulieferindustrie

11 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 11 Günther-Dieng/Häring Einleitung & Begriffsdefinitionen Quelle: Becker (2005) Struktur der Wertschöpfungskette für Lebensmittel Vorleistungs- Landwirtschaft Agrarhandel Verarbeitungs- Lebensmittel- Verbraucher industrie industrie einzelhandel 600 Unternehmen Voll private Unter Verkaufs- erwerbsbetriebe Landhändler nehmen stellen, davon 1200 Primar- 15 % selbständiger Neben- genossenschaften Einzelhandel erwerbsbetriebe 8 Zentralgenossen- schaften Markt für landwirt- Markt für Agrarprodukte Markt für verar- Markt für Lebens- schaftliche Vorleist- beitete Agrarprodukte mittel ungen

12 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 12 Günther-Dieng/Häring Beschreibung des Ist-Zustandes: Abgrenzung des Agrarsektors (1) Agrarumwelt Boden-/ Wassersystem Agrarökosysteme Wechselwirkungen zum Klima Ländlicher Raum Ökonomische Verflechtungen Kulturlandschaft

13 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 13 Günther-Dieng/Häring Erfassung des Ist-Zustandes des Agrarsektors Agrarpolitischer Bericht 2005 der Bundesregierung Teil A: Aktuelle Situation – Ziele und Schwerpunkte - Agrarreform in Deutschland, Umweltaspekte der Landwirtschaft, Politik für den ländlichen Raum, Nachwachsende Rohstoffe, Agrarsozialpolitik, Forstpolitik, Fischereipolitik, Internationale Ernährungs- und Agrarpolitik Teil B: Lage der Landwirtschaft -Lage der Landwirtschaft, Forstwirtschaft, Fischwirtschaft Teil C: Maßnahmen: -Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen, Tiergesundheit und Futtermittelsicherheit, Nachhaltige Entwicklung ländlicher Räume, Sozialpolitik für die in der Landwirtschaft Tätigen, Forschungspolitik, Markt- und Preispolitik, Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik, Internationale Ernährungs- und Agrarpolitik Teil D: Finanzierung - Haushalt des BMVEL, Haushalt der EU

14 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 14 Günther-Dieng/Häring Henrichsmeyer/Witzke (1991): Agrarpolitik Band 1, Agrarökonomische Grundlagen. S ; 22-26; Großkopf, W. und E. Thiele Skript zur Vorlesung Grundlagen der Agrarpolitik. S BMVEL (Bundesministerium für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft) Ernährungs- und Agrarpolitischer Bericht der Bundesregierung, inkl. Buchführungsergebnisse. MLUR Brandenburg (Ministerium für Landwirtschaft, Umweltschutz und Raumordnung des Landes Brandenburg) Agrarbericht 2006 zur Land- und Ernährungswirtschaft des Landes Brandenburg, inkl. Buchführungsergebnisse. Lesetipps

15 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 15 Günther-Dieng/Häring Glossar Agrarpolitikagricultural policy Agrarsektoragricultural sector Zielegoals, objectives Einkommenincome Wettbewerbsfähigkeitcompetitiveness Ländlicher Räumerural areas Umweltenvironment Nahrungsmittelqualität, -sicherheit food quality, safety, security Ernährungswirtschaftfood industry, business Verarbeitungsindustrieprocessing industry Wertschöpfungskettesupply chain

16 Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 16 Günther-Dieng/Häring WH Fragen 1.Welche Bereiche umfasst der Agrarsektor? Wie steht er mit seiner Umwelt in Wechselwirkung? 2.Wie wurde Agrarpolitik in der Vorlesung definiert? 3.Welche Erwartungen knüpfen europäische Bürgern an die Agrarpolitik? 4.Nennen Sie einige aktuelle Ziele der Europäischen Agrarpolitik. 5.Wie geht die Agrarpolitik an Probleme heran?


Herunterladen ppt "Einführung in die Agrarpolitik - WS 2008/09Gegenstand/Herangehensweise - 1 Günther-Dieng/Häring Einführung in die Agrarpolitik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen