Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 1 Institut für Human- und Sozialwissenschaften Institute.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 1 Institut für Human- und Sozialwissenschaften Institute."—  Präsentation transkript:

1 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 1 Institut für Human- und Sozialwissenschaften Institute for Human and Social Sciences Institute de la Humaines et Social Sciences Институт по гуманитарным и социальным наукам

2 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE INSTITUT FÜR HUMAN- UND SOZIALWISSENSCHAFTEN Referat für Militärpsychologie und Bildungswissenschaft Anmerkungen zum Suicid Dr. Ludwig KRYSL, HR Klinischer Psychologe - Gesundheitspsychologe

3 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 3 Mt. 25,13 Ihr wisset weder den Tag noch die Stunde....

4 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 4 Tabuisierungen-Euphemismen Tod Tötung Totschlag Mord Selbsttötung Freitod Selbstmord Suicid

5 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 5 Häufigkeiten (Welt)

6 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 6 Lebensalter und Suicid: Ansichtssache! (1) SM pro 100.000 Lebende einer Altersklasse

7 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 7 Lebensalter und Suicid: Ansichtssache! (2) Von 100 Todesfällen einer Altersklasse sind Selbstmorde

8 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 8 Lebensalter und Suicid: Ansichtssache! (3) Von 100 Selbstmorden entflielen auf die Altersklassen

9 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 9

10 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 10... Gottähnliche Macht ?? Ausstieg…

11 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 11 Übersicht I.Suicid als Rechtsgut ? II.Suicid und Mord III.Beispiele IV.Kontroversen V.Religion, Soldat und Suicid VI.Bedeutung für das Militär

12 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 12 I. SUICID als RECHTSGUT ? Insbesondere unter Intellektuellen: Als selbständiger Mensch habe ich auch das Recht auf ein selbst gewähltes Lebensende Ich bin nur mir verantwortlich Selbstgewähltes Ende in Würde ist besser als den Mitmenschen zur Last zu fallen zeigt die Macht der Person (später!)

13 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 13 II. Suicid und Mord Dem Suicid fehlen die klassischen Voraussetzungen für Mord: –Mord ist Tötung aus niedrigen Beweggründen –Mord wird in (fast) allen Kulturen als Delikt betrachtet, SM kann Ritual darstellen –Suicid als euphemistische Bezeichnung....

14 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 14 EXKURS: Einige Zahlen für Österreich(2004) 1481 Selbstmorde (Definition?) (Verkehrsunfälle 850) 10x so viele Versuche/Demos 3:1 Männer : Frauen Alle 4 Minuten ein SM-Versuch

15 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 15 III. Beispiele (1) Kronprinz Rudolf1858-1889 Ernest Bornemann1915-1995Abschiedsartikel, Imp. Ernest Hemingway1899-1961Mil.Bezug, M-D, Kriegserl. Jean Amery1912-1978Schriftsteller (+S.) Marylin Monroe1926-1962 Rudolf Diesel1858-1913Mordtheorie (F, GB-Lizenz) Virginia Woolf1882-1941Schriftstellerin, M-D Diane Arbus1923-1971Fur – Nicole Kidman 2006

16 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 16 III. Beispiele (2) Ca. 900 Personen1945Demmin, Vorpommern Ca. 900 Volkstempler1978Guyana, Jonestown >1000 Movement for the Restoration of the 10 Commandments of God 2000Uganda SM-Attentäter oder Opferbereite Widerstandskämpfer ??? http://www.muslim-markt.de/Palaestina- Spezial/diverse/verfaelschung/selbstmordatte ntaeter.htm

17 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 17 III. Beispiele (3) Jugendlicher, 15Videorecorder Jugendlicher, 17Moped Junger Erwachsener Auto des Vaters Soldatin (A)ZurückweisungTagebuch Unteroffizier (A)AusserdienststellungAbsch.brief Aktuell im ÖBHMobbing? DEMO- Selbstmorde ??????????????

18 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 18 IV. Kontroversen(1) Ethisch-religiöse: –Darf ich mich einmischen, weil ICH Leben/Tod als gottgewollt betrachte? Ethisch-medizinische-psychologische: –Ist ein potentieller SM psychisch krank? –Ersparen von Leiden/Zumutungen?

19 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 19

20 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 20

21 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 21 IV. Kontroversen(2) Philosophische/soziologische: –Recht zu leben – Pflicht zu leben? –Sinnfragen: Welches Konstrukt habe ICH anzubieten? (als Freund, Vorgesetzter?) –Nach der Erstversorgung geschieht was? –Was bietet die Gesellschaft an?

22 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 22 V. Religiös orientierter Soldat und SM Der persönliche Todesbegriff: –Leben mit dem Tod allgemein –Soldat und Todesbegriff –Religion und Soldatentum –Religion und Todesbegriff

23 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 23 VI. Bedeutung für das Militär Personalmassnahmen: –Ethik ohne Religion? –Ethische Grundbedürfnisse berücksichtigen –Fortlaufende Aktualisierung der Sinnfrage –Konkrete Einrichtungen (HLS, CISM,...)

24 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 24 Exkurs: Fallbeispiele Aus Help Line Service: –Angekündigte SM (Fehlmeinungen!!!) –Laufende Betreuung Aus Privatpraxis: –Klassische Depression (???) –Wahrnehmungsstörungen (???) –Larvierte Formen (Offenheit)

25 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 25 Überlegungen Gelingt es mir als Vorgesetztem, kritische Veränderungen rechtzeitig zu bemerken ? Sehe ich meine Vertrauensbezüge realistisch ? Sehe ich meine Kompetenzgrenzen rechtzeitig ? Wie glaubhaft – authentisch - wirke ich in der Rolle als Glaubender und/oder Therapeut oder damit Konfrontierter ?

26 Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 26 Kontakt Dr. Ludwig KRYSL, IHSW-LVAk Ludwig@Krysl.com http://krysl.com D A N K E


Herunterladen ppt "Referat Militärpsychologie & Bildungswissenschaften 7. Juli 2010 LVAk www.bundesheer.at SCHUTZ & HILFE 1 Institut für Human- und Sozialwissenschaften Institute."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen