Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

11 Die Querschnittstudie ICF-basierter Score zur Funktionsfähigkeit der Hand (ICF-Score Hand)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "11 Die Querschnittstudie ICF-basierter Score zur Funktionsfähigkeit der Hand (ICF-Score Hand)"—  Präsentation transkript:

1 11 Die Querschnittstudie ICF-basierter Score zur Funktionsfähigkeit der Hand (ICF-Score Hand)

2 22 Daten zur Funktionsfähigkeit Es wurden Daten zu verschiedensten Bereichen erhoben: Körperstrukturen: Nerven, Knochen, Gelenke, Muskeln und Sehnen, Schwellung, Struktur der Haut Körperfunktionen: Funktionen des Tastens, Sinnesfunktionen bzgl. Temperatur und andere Reize, Schmerz, Gelenkbeweglichkeit, Gelenkstabilität, Muskelkraft, … Aktivitäten und Partizipation: Feinmotorischer Handgebrauch, Hand- und Armgebrauch, Gegenstände anheben und tragen, die tägliche Routine durchführen, Selbstversorgung, …

3 33 Individuelle Profile Basierend auf den Daten zur Funktionsfähigkeit können individuelle Profile erstellt werden Beispiel Screening der Funktionsfähigkeit

4 44 Patient A Zeitpunkt 1

5 55 Patient A Zeitpunkt 2

6 66 Vergleiche basierend auf individuellen Profilen Mögliche Aussagen – basierend auf Daten zu: einem Patienten zu einem Zeitpunkt: Patient A hat Einschränkungen in folgenden Bereichen (z.B. Schmerz und Arbeit), und keine Einschränkung in folgenden Bereichen (z.B. Feinmotorischer Handgebrauch und Selbstversorgung) einem Patienten zu mehreren Zeitpunkten: Probleme von Patient A haben sich im Laufe der Zeit verbessert (z.B. Schmerz und Arbeit) bzw. verschlechtert mehreren Patienten zu einem Zeitpunkt: Patientengruppe C hat prozentual weniger Probleme als Patientengruppe D in verschiedenen Bereichen (z.B. Schmerz) –> Vergleich verschiedener Diagnosen oder Settings

7 77 Offene Fragen Wie gut ist die Funktionsfähigkeit insgesamt? Wie kann ich die Informationen aus dem Profil geeignet zusammenfassen? Wie kann ich die Funktionsfähigkeit insgesamt vergleichen? bei einem Patienten über die Zeit? Hat sich die Funktionsfähigkeit insgesamt verbessert, verschlechtert, oder ist sie gleich geblieben? Wie stark hat sie sich verändert? zwischen verschiedenen Patienten? Ist die Funktionsfähigkeit von Patient A insgesamt besser als die von Patient B? Ist die Funktionsfähigkeit von Patientengruppe C besser als die von Patientengruppe D? -> Vergleich über verschiedene Diagnosen oder Settings

8 88 Lösung Basierend auf den Daten zu Beeinträchtigungen kann eine Score zur Funktionsfähigkeit entwickelt werden. Dieser Score wird so definiert, dass er einen Wertebereich von 0 bis 100 hat. 0 bedeutet keinerlei Einschränkung in der Funktionsfähigkeit 100 bedeutet maximale Einschränkung in der Funktionsfähigkeit. Einschränkung der Funktionsfähigkeit 0100

9 99 Lösung Jedem Patienten wird ein Score-Wert zugewiesen. Einschränkung der Funktionsfähigkeit 0100 Patient A Patient B Patient C Patient D Patient E

10 10 ICF-Score Hand

11 11 ICF-Score Hand - Handchirurgie

12 12 ICF-Score Hand - Dermatologie

13 13 Wie entsteht der Personen-Score-Wert? Zuerst wird allen Variablen (genannt Items) ein Wert auf der Skala zugeordnet. Einschränkung der Funktionsfähigkeit 0100 Item 1 Item 4Item 3 Item 2

14 14 Daraus lassen sich Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Antworten ableiten. Beispiel: Ruheschmerz

15 15 Daraus lassen sich Wahrscheinlichkeiten für bestimmte Antworten ableiten. Beispiel: Bewegungs- schmerz

16 16 Damit lassen sich die Informationen zu den einzelnen Bereichen der Funktionsfähigkeit auf Score-Werte von 0 bis 100 umrechnen. Grün: kein Problem Gelb: (leichtes) Problem Orange: stärkeres Problem Rot: maximales Problem

17 17 Vergleich von 3 Patienten: Kontaktdermatitis rechts und links

18 18 Vergleich von 3 Patienten der Handchirurgie Patient 1: - Morbus Dupuytren (ICD-10: M72) links - Morbus Dupuytren (ICD-10: M72) rechts Patient 2: - Verstauchung und Zerrung des Handgelenkes (S63.5) rechts - Fraktur sonstiger Teile des Unterarms (S52.8) rechts Patient 3: - Offene Wunde an einer nicht näher bezeichneten Körperregion (T14.1) links

19 19 Vergleich von 3 Patienten der Handchirurgie 12 3

20 20 Vergleich von 3 Patienten mit einem Score von 50 Patient 1: - Fraktur eines sonstigen Mittelhandknochen (S62.3) rechts - Multiple Frakturen der Mittelhandknochen (S62.4) rechts - Multiple Frakturen der Finger (S62.7) rechts Patient 2: - Fraktur des Os Scaphoideum (S62.0) rechts Patient 3: - Distale Fraktur des Radius (S52.5) rechts, - Fraktur sonstiger Teile des Unterarms (S52.8) rechts - Pseudarthrose nach Fusion oder Arthrodese (M96.0) rechts - Verletzung von Nerven in Höhe des Handgelenkes und der Hand (S64.-) rechts

21 21 Vergleich von 3 Patienten mit einem Score von

22 22 Fazit (1) Der ICF-Score Hand ermöglicht es, Patienten bezüglich ihrer Gesamt-Funktionsfähigkeit miteinander zu vergleichen: Patient A im Verlauf über die Zeit Patient A mit Patient B zum selben Zeitpunkt Somit können auch die Mittelwerte ganzer Patientengruppen (verschiedene Settings, Diagnosen) miteinander verglichen werden: zum selben Zeitpunkt im Verlauf über die Zeit Prognose der Dauer der Arbeitsunfähigkeit Frühzeitige Identifizierung von Patienten für das Reha- Management

23 23 Fazit (2) Der Skalenwert ersetzt aber in der klinischen Praxis nicht das Profil des einzelnen Patienten Er gibt nur eine Tendenz wieder, wie stark ein Patient insgesamt eingeschränkt ist Man kann aber aus dem Skalenwert nicht mit Sicherheit auf die einzelnen Profil-Werte rückschließen


Herunterladen ppt "11 Die Querschnittstudie ICF-basierter Score zur Funktionsfähigkeit der Hand (ICF-Score Hand)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen