Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Implantierbare Herzschrittmacher Geschichte der Herzschrittmachertherapie.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Implantierbare Herzschrittmacher Geschichte der Herzschrittmachertherapie."—  Präsentation transkript:

1 Implantierbare Herzschrittmacher Geschichte der Herzschrittmachertherapie

2 Geschichte der Herzschrittmachertherapie… beginnt im 16. Jahrhundert 1580Geronimo Mercuriale ( ) unterscheidet bereits zwischen kardial und neurologisch bedingten Synkopen. 1717Marcus Gerbezius ( ) beschreibt die Symptome eines kompletten AV-Blocks. 1761Giovanni Battista Morgagni ( ) beschreibt exakt das klinische Bild der kreislaufbedingten Synkope.

3 Geschichte der Herzschrittmachertherapie… 1774Mr. Squires aus Soho führt die erste kardiale Reanimation mittels Elektroschock durch. 1775Peter Christian Abbildgaard ( ) Stadtphysikus, Anwendung derElektrizität mittels Stromstoß aus der Leidener Flasche. 1791Luigi Galvani ( ) leistete einen entscheidenden Beitrag für die Grundlagen der Elektrostimulation des Herzens.

4 Geschichte der Herzschrittmachertherapie… 1800X. S. Bichat ( ) und 1802 Nysten berichten von Experimenten an Enthaupteten, bei denen mit Hilfe des elektrischen Stroms das Herz wieder zum Schlagen gebracht wurde. 1827/Robert Adams ( ) 1846William Stokes ( ) Adams mutmaßt erstmals, daß nicht das Gehirn, sondern das Herz Ursache einer Bradykardie sei wird dieses Konzept durch W. Stokes aufgrund eigener Erfahrungen gestützt.

5 Robert Adams und William Stokes Geschichte der Herzschrittmachertherapie…

6 1872Duchenne de Boulogne ( ) Beginn der antitachykarden Stimulation.(Boulogne stimuliert die präkordiale Region, insbesondere das Areal über der Herzspitze. Ergebnis: Erniedrigung der Frequenz, regelmäßiger Puls. 1882Hugo von Ziemssen ( ) stimuliert das Herz einer Patientin sowohl mit Faradayschem als auch Galvanischem Strom und kann zeigen, daß Stromstöße adäquat am Herzen appliziert, die Herzfrequenz verändern.

7 Catharina Serafin, freiliegendes Herz Geschichte der Herzschrittmachertherapie…

8 Hymans artificial Pacemaker mit Uhrwerkgenerator Geschichte der Herzschrittmachertherapie… 1932Albert S. Hyman beschreibt die erste erfolgreiche Anwendung eines externen Schrittmachers.

9 Paul Zolls Dokumentation der ersten Reanimation durch externe Elektrostimulation Geschichte der Herzschrittmachertherapie… 1952P. Zoll et al. Erste klinische Anwendungen der Defibrillation führten zu einer experimentellen Phase der Erforschung der therapeutischen Möglichkeiten.

10 Arne Larsson und sein erster Schrittmacher Beginn der Herzschrittmachertherapie Oktober, Implantation des 1. kompletten Herzschrittmachersystems durch Rune Elmquist und Ake Senning im Karolinska Hospital Solna / Schweden bei einem Patienten mit Adams-Stokes-Anfällen.

11 Beginn der Herzschrittmachertherapie Dr. med Rune Elmquist entwickelte bei Siemens-Elema den ersten Herzschrittmacher Dr. Ake Senning Herzchirurg am Karolinska Hospital in Solna ist der erfolgreiche Implanteur

12 Erster implantierbarer Herzschrittmacher Schaltung des ersten implantierbaren Herzschrittmachers Der 1. Herzschrittmacher

13 Seymour Furmans erster Patient mit einem externen, transvenösen Schrittmachersystem Elektrotherapie des Herzens 1958S. Furman und G. Robinson greifen die Methode der transvenösen intrakardialen Stimulation wieder auf und vervollkommnen sie.

14 Originalschaltung des 10-Zellen Greatbatch- Chardack-Schrittmachers Elektrotherapie des Herzens 1960W. M. Chardack und A. A. Greatbatch implantieren den ersten volltransistorisierten Schrittmacher mit Zink-Quecksilber-Batterien, die nicht von außen aufgeladen werden müssen.

15 Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie 1961P. Sundermann-Plassmann. In Deutschland wird die erste komplette Schrittmachereinheit implantiert. 1962D. Nathan et al. Erste vorhofsynchrone Ventrikelstimulation (VAT Herzschrittmacher). 1963H. Lagergren et al. Es beginnt die Ära der transvenösen Stimulation mit implantierbaren Herzschrittmachern.

16 Wahrnehmung Stimulation Prinzip der VAT-Stimulation Betriebsart: VAT Stimulation

17 Demand-Schrittmacher der Firma Elema- Schönander Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie 1963J. Sykosch et al. Erster Implanteur in Deutschland. Der ventrikuläre Demandherzschrittmacher (VVI) löst die bis dahin vorwiegend eingesetzten vorhofsynchronen Impulsgeber ab.

18 Wahrnehmung Stimulation Prinzip der Demand- (VVI) Stimulation Betriebsart: VVI Stimulation

19 Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie 1963Erster programmierbarer Schrittmacher Typ Medtronic Nuclear-powered pacemaker ready for testing. Erste Veröffentlichung zur Nutzung der Kernenergie zum Betrieb implantierbarer Schrittmachersysteme. 1969B. Berkovits et al. führt den sog. bifokalen Schrittmacher ein.

20 Atombetriebener Herzschrittmacher der Firma ARCO Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie

21 VARIO-Schrittmacher EM 159/70 von Siemens-Elema Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie 1971VARIO ® Test von Siemens-Elema. Erster nicht- invasiver Reizschwellentest.

22 Technische Weiterentwicklungen: Der VARIO ® - Reizschwellentest VARIO-Test - EIN/AUS programmierbar, bei EIN mit einem Prüfmagneten einfach zu starten, die Schrittweite der abgestuften Impulse beträgt 1/15 des programmierten Wertes

23 Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie 1973Multiprogrammierbare Herzschrittmacher werden in die klinische Praxis eingeführt Cordis-Omnicor 1975Einführung der Lithium-Schrittmacher Vorteile der Lithium-Zelle: - hohe Normalspannung bis 3,02 Volt, - energetisch günstigste Anode, - hohe Energiedichte bei relativ geringem Volumen und Gewicht.

24 Die drei Phasen der Entladung einer LiJ-Zelle Phase I: Allmähliche Abnahme der Batteriespannung und linearer Anstieg des Innenwiderstandes Phase II: Vorübergehende Spannungsabfälle, Batterie kann sich noch erholen Phase III: Endgültiger Abfall der Initialspannung [V] 3,0 [Ah] Lithiumjodid Phase 1Phase 2 Phase 3 30 µA 2,01,8 V 1,

25 Entwicklungen in der Herzschrittmachertherapie 1978HD. Funke führt den ersten DDD- Herzschrittmacher ein. Dieser kann in Vorhof und Kammer Eigenaktionen wahrnehmen sowie auch stimulieren. Die Grundlage bildet die von Irnich 1975 entwickelte Idee eines AV-universellen DDD-Herzschrittmachers.

26 AV- Intervall Wahrnehmung Stimulation Prinzip der DDD-Stimulation Betriebsart: DDD Stimulation

27 Multiprogrammierbarer Pulsgenerator Modell 668 mit Single-Chip Technische Weiterentwicklungen 1978Siemens-Elema fertigt industriell den ersten Single-Chip Schrittmacher, Modell 668 Der Chip beherbergt ca Transistoren. Folge: Kleinerer HSM mit neuen Möglichkeiten.

28 Technische Weiterentwicklungen: ICD 1980Mieczyslaw Mirowski ( ) implantiert den ersten automatischen Kardioverter/Defibrillator (ICD). 1983Die ersten frequenzadaptiven Schrittmacher erscheinen auf dem Markt. Ziel ist es, eine möglichst physiologische Frequenzanpassung mit dem Sensor bei Patienten mit chronotroper Inkompetenz zu erreichen.

29 Schrittmacher vom Typ Sensolog der Firma Siemens Technische Weiterentwicklungen: Frequenzanpassung Der Piezokristall als Sensor ist an der Innenseite des Schrittmachergehäuses angebracht und registriert Vibrationen, die durch die Muskelkontraktion verursacht werden. Diese werden in ein elektrisches Sensorsignal gewandelt.

30 Kohlenstoffelektrode Modell 412 der Firma Siemens Moderner poröser Elektrodenkopf mit Lasernutation Technische Weiterentwicklungen: Schrittmacherelektroden 1984 Kohlenstoffelektrode

31 AFP und GENISIS Herzschrittmacher der Firma Pacesetter, einkanalige Darstellung von IEGM oder Marker Technische Weiterentwicklungen: IEGM & Marker 1985Erste Schrittmacher mit IEGM und Marker

32 Hybrid-Schaltung mit Telemetriespule, Quarz und Reed- Schalter (die gesamte Rückseite wird vom MP eingenommen) Technische Weiterentwicklungen: Mikroprozessoren 80erEinführung der Mikroprozessoren (MPs) in die Schrittmachertechnik

33 Aufbau des MICRONY SR+ 2425T Technische Weiterentwicklungen: AutoCapture 1994Beginn der klinischen Erprobung des SSIR- Herzschrittmachers MICRONY SR+ 2425T Der MICRONY ist der kleinste Schrittmacher der Welt (12,8 g, 5,9 cm3 ). Er vereinigt ca Transistoren auf seinem Chip und verfügt über ein einzigartiges Merkmal: AutoCapture ® - die automatische Anpassung der Stimulationsamplitude an die aktuelle Reizschwelle.

34 Moderner Zephyr Schrittmacher Technische Weiterentwicklungen: ACapConfirm & QuickOpt 2006Die Zephyr Schrittmacher-Familie der nächste Schritt der automatischen Nachsorge mit ACapConfirm - das automatische Reizschwellenmanagement im Vorhof

35 Technische Weiterentwicklungen: System Schrittmacher und Programmiergerät Merlin PCS – Fortschrittliches Programmier- und Diagnostiksystem Verbesserte Nachsorge


Herunterladen ppt "Implantierbare Herzschrittmacher Geschichte der Herzschrittmachertherapie."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen