Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Referendum gegen die Verschlechterung des Arbeitsgesetzes Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag am 22.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Referendum gegen die Verschlechterung des Arbeitsgesetzes Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag am 22."—  Präsentation transkript:

1 1 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Referendum gegen die Verschlechterung des Arbeitsgesetzes Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag am 22. September

2 2 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai Erstmals soll der 24-Stunden-Arbeitstag im Detailhandel eingeführt werden -Mehr Nacht- und Sonntagsarbeit -Noch mehr Stress und Hektik für das Verkaufspersonal Bundesrat und Parlamentsmehrheit wollen das Arbeitsgesetz verschlechtern

3 3 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai 2014 Breite Allianz gegen die Verschlechterung Eine breite Allianz von Gesundheitsfachleuten, Gewerkschaften, kirchlichen Organisationen, Parteien und Frauenorganisationen hat das Referendum ergriffen, dafür Unterschriften gesammelt und davon über beglaubigt. Sie wird in der Sonntagsallianz den Abstimmungskampf führen.

4 4 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai 2014 Gefährliche Mogelpackung Die Gesetzesänderung bringt einen Dammbruch: Was heute bei den Tankstellenshops gilt, ist morgen im ganzen Detailhandel die Regel. Ausserdem: Der Geltungsbereich der Gesetzesänderung ist schwammig formuliert, das öffnet der Willkür Tür und Tor. Entsprechende Gesetze und Verordnungen sind bereits aufgegleist: -Kantone zu längeren Ladenöffnungszeiten zwingen (Lombardi) -Sonntagsarbeit flächendeckend einführen (Abate) -Für Läden unter 120m 2 den 24-Stunden-Betrieb zulassen (Bertschy)

5 5 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai 2014 Unfair für das Verkaufspersonal Im Verkauf arbeiten über Beschäftigte, davon Frauen: -Samstagsarbeit, zerstückelte Arbeitszeiten und Arbeit auf Abruf sind bereits heute weit verbreitet. -Und das zu Tieflöhnen von häufig weit unter 4000 Franken. -Sie haben bereits jetzt grosse Mühe, Beruf und Familie unter einen Hut zu bringen. Und nun soll das Verkaufspersonal rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Das heisst: noch mehr Stress und noch schlechtere Arbeitsbedingungen.

6 6 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai 2014 Familienfeindlich und gesundheitsschädlich Mehr Nacht- und Sonntagsarbeit bedeutet: -Noch weniger Zeit für Familie, Freunde und Freizeit -Kein arbeitsfreier Tag zur Erholung vom Arbeitsstress und gemeinsame Aktivitäten -Medizinische Studien belegen: Nachtarbeit schadet der Gesundheit

7 7 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai 2014 Bevölkerung gegen längere Öffnungszeiten : 12 mal Nein zu längeren Ladenöffnungszeiten in den Kantonen. Repräsentative Umfrage von Comparis.ch (2012): 82% zufrieden mit den geltenden Ladenöffnungszeiten

8 8 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Samstag, 17. Mai 2014 Nein zur gefährlichen Mogelpackung Nein zum Dammbruch bei den Ladenöffnungszeiten Nein zum Abbau des Arbeitnehmerschutzes auf Kosten der Gesundheit und der Familien Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag


Herunterladen ppt "1 Präsentation Referendum Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag Referendum gegen die Verschlechterung des Arbeitsgesetzes Nein zum 24-Stunden-Arbeitstag am 22."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen