Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

4-er Information 11.03.2014 Die Eltern nehmen bitte in der Aula Platz. Die Schüler warten bitte oben im Foyer-Haupteingang. Wiedersehen spätestens 19 Uhr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "4-er Information 11.03.2014 Die Eltern nehmen bitte in der Aula Platz. Die Schüler warten bitte oben im Foyer-Haupteingang. Wiedersehen spätestens 19 Uhr."—  Präsentation transkript:

1 4-er Information Die Eltern nehmen bitte in der Aula Platz. Die Schüler warten bitte oben im Foyer-Haupteingang. Wiedersehen spätestens 19 Uhr im Foyer-Haupteingang (oben)

2

3 Fach/Fachgruppe/ProfilGymnasium Deutsch24 Mathematik Fremdsprache40 Geschichte10 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst18 Naturwissenschaften25 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)14 Profile (3.FS, NwT)12 Poolstunden (frei)11,71,7 zur Förderung Summe205,7 Kontingentstundentafel Klassen 5-10

4 Fach/Fachgruppe/ProfilStd. zahl Deutsch24 Mathematik Fremdsprache40 Geschichte10 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst18 Naturwissenschaften25 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)14 Profile (3.FS, NwT)12 Poolstunden (frei)10+1,7 Kursstufe66 Summe205,7+66=271,7 OES

5 Fach/Fachgruppe/ProfilStd. zahl Deutsch24 Mathematik Fremdsprache40 Geschichte10 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst18 Naturwissenschaften25 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)14 Profile (3.FS, NwT)12 Poolstunden (frei)10+1,7 Kursstufe66 Summe205,7+66=271,7 OES

6 Fach/Fachgruppe/ProfilStd. zahl Deutsch24 Mathematik Fremdsprache40 Geschichte10 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst18 Naturwissenschaften25 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)14 Profile (3.FS, NwT)12 Poolstunden (frei)10+1,7 Kursstufe66 Summe205,7+66=271,7 OES

7 Fach/Fachgruppe/ProfilStd. zahl Deutsch24 Mathematik Fremdsprache40 Geschichte10 Religion/Ethik11 Sport16 Musik und Bild. Kunst18 Naturwissenschaften25 GWG (Ek/Wirtschaft/Gk)14 Profile (3.FS, NwT)12 Poolstunden (frei)10+1,7 Kursstufe66 Summe205,7+66=271,7 OES

8 Fremdsprachen am Gymnasium Klasse 5 Klasse 6 Klasse 8 Englisch LateinFranzösisch Spanisch NwT Italienisch Freiwillige Arbeitsgemeinschaft: Naturwissenschaftliches Profil Sprachliches Profil

9 Qualifikationen Klasse 7 Klasse 9 Klasse 10 Klasse 11 (KS1) Hauptschulabschluss Wechsel in die Klasse 11 eines beruflichen Gymnasiums Realschulabschluss entsprechenden Leistungen in KS1 (Ø 5 NP pro Fach) schulische Teil der Fachhochschulreife + Lehrabschluss / Praktikum Fachhochschulreife Wechsel an das 6-jährige berufliche Gymnasium

10 Stundentafel am MGTT Fach ISTSOLL D44444+½424½24 M ½425½24 G Rel Sport Ethik ab Klasse 7

11 Stundentafel am MGTT Fach ISTSOLL E L/F FS NWT

12 Stundentafel am MGTT Fach ISTSOLL Mu Bk Ge/W Gk/W

13 Stundentafel am MGTT Fach ISTSOLL Bio Ph Ch Nat

14 Pool-Stunden am MGTT (11 Std) Fach IST E111+1 F/L11 ZÜ/TU1113 Mu11 Gk11 M1½1½ D½½ KL+RS½+½1

15 Begriffsklärung TU Trainingsunterricht modifiziert auch Behandlung aktueller Fragen sind möglich, aber auch die thematische Wiederholung soll bleiben. ZÜ zusätzliches Üben / individualisiertes Lernen. Fragen zum Stoff werden beantwortet (Klassen 5 – 7) Auch Schüler der HAB können mit Fragen kommen. Zusatzübungen aus dem Buch oder mit Übungsblättern. Lernsoftware, ….. Normalerweise keine spezielle Vorbereitung! räumliche Nähe zur HAB notwendig! Kleingruppenbetreuung bei speziellen Problemen.

16 Hausaufgabenbetreuung im G8 Montag – Donnerstag von – Uhr Vom Beratungslehrer werden ältere Schüler als Betreuer geschult und eingewiesen. Nutzung bei Bedarf, aber auch mit Anmeldung!

17 Gong

18 Austausch mit Frankreich – Boege Spanischaustausch mit Barcelona ? Austausch mit Schweden (Englisch) Austausch mit Chicago (2-jährig) Einzelaustausch mit der Schweiz (F3) Austausch mit Como (Ital.-AG) ?

19 Ergänzungsbereich Eine-Welt-AK Theater Großer Chor Unterstufenchor Orchester Kammerchor Big-Band Volleyball Solo-Gesang Kunst-AG Italienisch Französisch (K-Stufe/DELF) Film MGTV Natur-AG LRS-AG Informatik in 10 Robotics

20 Lehrerkonferenz Schulleitung SL-Team Schulkonferenz Projekt- gruppe Fachkonferenzen Innenarchitektur am MGTT Schulentwicklungs- gruppe AG1 (SEIS) AG2 (Spiele) AG3

21 Auftrag der Schulentwicklungsgruppe Bestandsaufnahme: Stärken-Schwächen Entwicklung von Lösungsansätzen Weiterentwicklung des Schulprofils und der Schulkultur Aufstellen eines Umsetzungsplanes Informationsfluss Diskussion von Entwicklungsansätzen

22 Aktive Elternmitarbeit Mitentwicklung des G8 am MGTT Mittagstisch mit LiSe, Organisation ZF Bibliothek, Bestandsaufnahme, Öffnung Aufsicht/Öffnung des Internet-Centers Theater-AG/Nachwuchsförderung Steuergruppe/Schulkonferenz Leitbild/Achtsamkeit Umsetzung Sommerfest Aufnahme der neuen 5er Mitwirkung beim Campusprozess Mitwirkung bei der Fremdevaluation

23

24 Anmeldung Mittwoch, und Donnerstag, , jeweils von Uhr Uhr.

25 Besonderheiten zum Schluss…… Wenn Sie ihr Kind am MGTT anmelden …. Sie, als Eltern, sind dann automatisch Mitglied im Förderverein der Schule! Sie sind eingeladen zum Sommerfest am Dienstag, ab 16 Uhr. …. dann hat das Konsequenzen!

26 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Ich hoffe, Sie haben noch Fragen, aber weniger als zuvor... Ende! Bewirtung im Aufenthaltsraum durch die Kursstufe 1


Herunterladen ppt "4-er Information 11.03.2014 Die Eltern nehmen bitte in der Aula Platz. Die Schüler warten bitte oben im Foyer-Haupteingang. Wiedersehen spätestens 19 Uhr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen