Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Entlassung und Integration BASIS – ein Projekt im offenen Jugendvollzug Göttingen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Entlassung und Integration BASIS – ein Projekt im offenen Jugendvollzug Göttingen."—  Präsentation transkript:

1 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Entlassung und Integration BASIS – ein Projekt im offenen Jugendvollzug Göttingen Christine Stolze JVA Rosdorf Abt. Offener Jugendvollzug Göttingen

2 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen

3 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Offener Jugendvollzug in Göttingen

4 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Entlassung ist das Problem – Rückfallvermeidung das Ziel

5 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Der Fall Andre - ein plastisches Beispiel : Andres Alter bei Strafantritt: 17 Jahre Strafzeit: 2,5 Jahre Jugendstrafe Schulabschluss: ohne Schulische/berufliche Entwicklung während der Vollzugszeit: Hauptschulabschluss, Realschulabschluss, Beginn einer Ausbildung zum System-Elektroniker Entlassungsplanung: vorzeitig nach 23 Monaten, Geplante Sicherung des Lebensunterhalts durch Ausbildungsvergütung, ergänzende Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) durch das Arbeitsamt. Entlassungssituation: Voraussetzung für die Bearbeitung eines BAB-Antrages sind neben dem Ausbildungsnachweis Verdienstnachweise der Eltern und Vorlage eines Mietvertrages. Paradoxe Problemlage: Keine Verdienstnachweise der Eltern, da kein Kontakt Wohnung kann während der Vollzugszeit nicht angemietet werden, da die Miete erst nach BAB-Bewilligung gesichert ist keine Vorab-Bearbeitung des Antrages aufgrund mangelnden Unterlagen Ergebnis: keine Entlassung, keine weitere Ausbildung, möglicherweise Festabgang > > Demotivation, Frustration, Angst und Unsicherheit, Orientierungslosigkeit und Handlungsunvermögen >> weitere Betreuung erforderlich; schlussendlich Finanzierung einer ambulanten Betreuungsmaßnahme über das ehemals zuständige Jugendamt in Kooperation mit der JGH und der BwH. Vorzeitige Entlassung zwecks Sicherung der Bewährungshilfe am zwei Monate vor Festabgang

6 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Jugendvollzug braucht Partner

7 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Partner sind da – wer ist dran?

8 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Begleitung – Unterstützung, Hilfestellung, Koordination, Controlling Ambulant – in freien Formen während der Vollzugszeit Stationär – gewährleistet Erreichbarkeit und Sicherheit Integrativ – in Kooperation mit anderen Institutionen Subjektiv – an den individuellen Perspektiven orientiert Um das angestrebte Erziehungsziel zu erreichen, kann der Vollzug aufgelockert und in geeigneten Fällen weitgehend in freien Formen durchgeführt werden. § 91 Abs. 3 JGG BASIS – Entlassungsbegleitung aus Jugendvollzug

9 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen BASIS – Entlassungsbegleitung aus Jugendvollzug erprobt junge Straftäter vor ihrer Entlassung außerhalb des Vollzugs. Die Jugendlichen werden am künftigen Heimatort untergebracht und dort weiterhin durch Mitarbeiter/Innen des Jugendvollzugs begleitet. Gemeinsam werden zu den vor Ort zuständigen Ansprechpartnern, z. B. Ausbildungsbetrieb, Jugend-, Arbeits-, Sozialamt, Jugendgerichtshilfe, Bewährungshilfe, Kontakte geknüpft, die weiterführende, tragfähige Beziehungen ergeben. BASIS

10 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen BASIS – Entlassungsbegleitung aus Jugendvollzug BASIS zielt auf eine systematische, ressortübergreifende Vernetzung. Die frühzeitige Kooperation aller an der Entlassung Beteiligten verbessert die Chancen einer konstanten Stabilisierung und ermöglicht einen effizienten Einsatz finanzieller Mittel.

11 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Sozialamt, Arbeitsamt, JGH, Schule, STA, Jugendamt BwH, Beratungseinrichtung, Jugendsozialarbeit... Aufbau eines individuellen Netzwerks Entlassungstraining unter realen Lebensbedingungen Behandlungsplanung Einsetzende Beziehungsarbeit Nachbetreuung Jugendlicher Straftäter bei Aufnahme in das Projekt: besondere Lockerung nach §91 Abs. 3 JGG Wohnen und Freizeitgestaltung findet stationär in der JA und ambulant außerhalb der JA statt; notwendige Veränderungen stationär/ambulant sind immer möglich Ausbildung, Schule und Arbeit sind stationär in der JA und ambulant außerhalb in der Region und am Hei- matort möglich; notwendige Veränderungen stationär/ambulant sind immer möglich PL A N U N G V O R B E R EI T U N G TRAININGTRAINING PRAKTIKAPRAKTIKA Subjektorientierte Perspektiven erarbeiten Ressourcenorientierung stationär ambulant

12 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen BASIS-Evaluierung Evaluierungsziel war es, den durch BASIS angestrebten Resozialisierungserfolg zu messen und zu beschreiben. Vorgehen: Die ersten 16 Haftentlassenen, die das Projekt BASIS zwischen 2001 und August 2004 durchlaufen haben, werden beschrieben und hinsichtlich ihrer Resozialisierungschancen analysiert. Den BASIS-Teilnehmern wird eine Vergleichsgruppe entlassener Jugendlicher aus dem offenen Jugendvollzug als so genannte Zwillinge gegenübergestellt. Aus der Ergebniszusammenfassung: BASIS erreicht mit 100% eine perfekte Rückfallvermeidung (Rückfall= erneute Verurteilung), d.h. es gibt keine erneuten Verurteilungen von BASIS – Teilnehmern. Die Projektteilnehmer stellen die Reifung der eigenen Person durch die Behandlungsmaßnahmen während des Projekts BASIS heraus (positive Selbstevaluation).

13 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen BASIS Ergebnisse Ergebnisse

14 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen BASIS – Entlassungsbegleitung aus Jugendvollzug Hilfe, Unterstützung, Beratung und Kontrolle brauchen transparente Information, Zuständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, ganz besonders aber Kontinuität

15 November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen BASIS – Entlassungsbegleitung aus Jugendvollzug Weitere Informationen: JVA Rosdorf, Abteilung Offener Jugendvollzug Göttingen Rosdorfer Weg Göttingen ; Christine Stolze


Herunterladen ppt "November 2007 BASIS – ein Projekt im Offenen Jugendvollzug Göttingen Entlassung und Integration BASIS – ein Projekt im offenen Jugendvollzug Göttingen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen