Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Konfiguration des e-count CSV-Import-Moduls WorkshopWorkshop.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Konfiguration des e-count CSV-Import-Moduls WorkshopWorkshop."—  Präsentation transkript:

1 Konfiguration des e-count CSV-Import-Moduls WorkshopWorkshop

2 robotron* e count Import-Architektur Verarbeitung in 2 Schritten: 1. Konvertierung in XML-Zwischenformat 2. Importieren des Zwischen-XML nach e count

3 robotron* e count Konfiguration der Import-Filter Import-Filter haben verschiedene Einstellungen zur Anpassung an Kundenwünsche Einstellungen sind einfach in flachen Textdateien zu pflegen CSV-Import-Filter hat zusätzliches grafisches Modul zur einfacheren Konfiguration

4 robotron* e count Ablauf der Konfiguration Erstellung einer neuen Format-Konfiguration in datenimport.ini und Erzeugen einer Basis- Konfiguration für das Format CSV, manuell oder über die Datenimport-Maske Ablegen einer Beispiel-Datei in dem konfigurierten Verzeichnis Konfiguration mit grafischer Oberfläche an Hand der Beispieldatei Überprüfung der konvertierten Daten in der Vorschau-Ansicht Speichern und Übertragen der Konfiguration auf den Kommunikationsserver

5 robotron* e count Datenimport-Maske Start mit KomA-Skript config_gui_import(.cmd /.sh)

6 robotron* e count Grund-Konfiguration des CSV-Formats 1.Dateiformat einstellen (Excel, CSV, Festlängentext) 2.Laden einer Beispieldatei (erste Fehlermeldung wegen fehlerhafter Konfiguration ignorieren) 3.Einstellen des Grundformats (Trennzeichen...) 4.Auswahl des Grund-Modells (Vertikale Lastgangdaten usw.) 5.Auswahl des linken oberen Wertefeldes in den Daten (Pivotfeld) 6.Abstand zu den benachbarten Werten wählen 7.Zahlen- und Datumsformat einstellen 8.Abbruchbedingungen definieren

7 robotron* e count Aufbau der grafischen Oberfläche Daten-Vorschaubereich Konfigurationsbereich

8 robotron* e count Arbeitsweise des CSV-Imports 1. Schritt: Auswahl des Dateiformates: Excel-Dateien: Dateiendung.xls CSV-Dateien: Komma- separierte Textdateien/ Textdateien, in denen die Felder horizontal durch Trennzeichen (z.B., ; Tabulator) und vertikal durch Zeilenumbrüche getrennt sind Festlängenformate: wie CSV, aber die horizontale Feldbegrenzung ist durch feste Feldlängen definiert, die mit Leerzeichen aufgefüllt werden

9 robotron* e count Arbeitsweise des CSV-Imports 2. Schritt: Auswahl des Grund-Modells der Datenorganisation: Horizontal / vertikal orientierte Lastgang-Daten: z.B. horizontal: LPEX, vertikal: Fröschl-Flatfile Horizontale Verbrauchs- / Prognosedaten: noch keine grafischen Konfigurationsmöglichkeiten Horizontale / vertikale Tagesdaten: werden auf Periode 60 Minuten erweitert (für ecount vor Release 3.2 Patch 2)

10 robotron* e count Allgemeine Einstellungen

11 robotron* e count Fehlerhafte Einstellung Fehleranzeige bei syntaktischen Fehlern in Funktionen

12 robotron* e count Vorschau der importierten Daten Aktualisierung der Vorschau über Button Datei neu laden

13 robotron* e count Konfiguration der CSV-Felder Felder können aus konstanten Werten und CSV- Feldern in absoluten oder zum Pivot-Feld relativen Koordinaten zusammengesetzt werden Es können verschiedene Umwandlungsoperationen auf einzelne Ausdrücke angewendet werden

14 robotron* e count Beispiele für Feldfunktionen Wert einer Zelle mit absoluten Koordinaten: cellValue(3,5) Wert einer Zelle mit relativer Spaltenangabe: cellValue(n-1, 5) Wert einer Zelle mit Standard-Wert: cellValue(3,5,Standard) Wert einer Zelle mit Standard-Wert aus einer anderen Zelle: cellValue(3,5, cellValue(4,5,Standard))

15 robotron* e count Unterstützte Feldoperationen Verkettung mehrerer Werte "Prefix-" cellValue(3,5) "-Suffix" Zellinhalt: cellValue(Spalte, Zeile[, Standardwert]) cellValue(n,1,"kW") Wert dekodieren: decode(Quelle, [Standardwert, ] (Quellwert1, Zielwert1), (Quellwert2, Zielwert2)...) decode(cellValue(3,5), "?", ("Ok", "W"), ("Fehler","G")) Text an Trennzeichen zerteilen: token(Quelle, Separatoren, Tokennummer) token(cellValue(n,1),"_",0) ABC_DEF_GHI wird zu ABC token(cellValue(n,1),"_",-1) ABC_DEF_GHI wird zu GHI Textteile ersetzen: replace(Quelle, alter Wert, neuer Wert) replace(cellValue(n,1), "Alt", "Neu") Alter Wert wird zu Neuer Wert Teilzeichenkette: subString(Quelle, Startposition, Länge) subString(cellValue(n,1), 0, 33)

16 robotron* e count Weitere Feldoperationen Text links abschneiden: cutLeft(Quelle, Länge) cutLeft(cellValue(n,1),4) ABCDEF wird zu CDEF Text rechts abschneiden: cutRight(Quelle, Länge) cutRight(cellValue(n,1),4) ABCDEF wird zu ABCD Text links auffüllen: fillLeft(Quelle, Fülltext, Länge) fillLeft(cellValue(n,1), "ABC", 10) XYZ wird zu ABCABCAXYZ Text rechts auffüllen: fillRight(Quelle, Fülltext, Länge) fillRight(cellValue(n,1), "ABCDEFGHI", 10) XYZ wird zu XYZABCDEFG Umwandeln in Großbuchstaben: upperCase(Quelle) upperCase(cellValue(n,1)) Beispiel wird zu BEISPIEL Umwandeln in Kleinbuchstaben: lowerCase(Quelle) lowerCase(cellValue(n,1)) Beispiel wird zu beispiel

17 robotron* e count Weitere Feldoperationen Leerzeichen an Anfang und Ende entfernen: trim(Quelle) trim(cellValue(n,1)) Text suchen: indexOf(Quelle, Suchtext) indexOf(cellValue(n,1), "find") Unauffindbar wird zu 5 Textlänge: length(Quelle) length(cellValue(n,1)) Dateiname der verarbeiteten Datei: filename() Name des aktuellen Arbeitsblattes: sheetName() Aktuelle Spalte: column() Aktuelle Zeile: row()

18 robotron* e count Funktionen auf Edis-Kennzeichen Edis-/Obis-Kennzeichen: [M-][KK:]GG.AA[.TT][*RR] Edis-Kennzeichen auswerten: edisSign(Quelle) edisSign("1.9.1") Medium für Edis-Kennzeichen setzen: edisM(neuer Wert, EdisQuelle) edisM(1, edisSign("1.9.1")) => edisM(1, edisSign("2-1:1.9.1")) => 1-1:1.9.1 Kanal, Messgröße, Messart, Tarif und Rückstellkennziffer setzen: edisKK(…), edisGG(…), edisAA(…), edisTT(…), edisRR(…) analog zu edisM(…) Standard-Medium setzen: edisDefM(neuer Wert, EdisQuelle) edisDefM(1, edisSign("1.9.1")) => edisDefM(1, edisSign("2-1:1.9.1")) => bleibt 2-1:1.9.1 Standard-Kanal, -Tarif, -Rückstellkennziffer: edisDefKK(…), edisDefTT(…), edisDefRR(…) analog zu edisDefM(…)

19 robotron* e count Mögliche Fehlerquellen Einige Parameter besitzen einen Standard-Wert, der gilt, falls kein Wert (leerer Wert) angegeben wurde, z.B. Status-Feld und FK-ID-Felder leere Zeichenkette angeben Eine Koordinate in cellValue() hat inkorrekte Einstellung ob relativ oder nicht: cellValue(1,2) anstatt cellValue(1,n) Formatmaske für Datum, Uhrzeit oder Zahl passt nicht zu den Daten Daten enthalten Zeitumschaltung und Zeitstempel sind nicht fortlaufend korrekte Zeitzone und Umschaltmethoden angeben Wertabstand auf {2,1} gelassen, aber Abstand der Spalten beträgt 1 jede 2. Spalte wird ausgelassen Daten enthalten zusätzliche Zeilen/Spalten, die keine verarbeitbaren Daten enthalten Abbruchkriterien definieren


Herunterladen ppt "Konfiguration des e-count CSV-Import-Moduls WorkshopWorkshop."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen