Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Banque Société Générale Sociale (BSGS) Community Involvement by Banking the Unbankable Das Thema: Die integrative Geschäftsbank Der Ausschluß vom Zahlungsverkehr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Banque Société Générale Sociale (BSGS) Community Involvement by Banking the Unbankable Das Thema: Die integrative Geschäftsbank Der Ausschluß vom Zahlungsverkehr."—  Präsentation transkript:

1 Banque Société Générale Sociale (BSGS) Community Involvement by Banking the Unbankable Das Thema: Die integrative Geschäftsbank Der Ausschluß vom Zahlungsverkehr wird zur sozialpolitischen Priorität, insbesondere in einer zunehmend bargeldlosen Gesellschaft wie der EU. Daher unser Thema: Banking the Unbankable, also die nicht Bankfähigen. Die Idee: Anpassung internationaler Beispiele an französische Gegebenheiten In Österreich konnten wir den schrittweisen Ausbau eines neuen Konzepts beobachten, das das Grundbedürfnis nach Bankdienstleistungen für den Zahlungsverkehr unabhängig von der Kreditwürdigkeit des Einzelnen abdeckt. Die ERSTE Privatstiftung als Kernaktionär der auf Zentral- und Osteuropa spezialisierten Erste Bank entwickelt ein integratives Modell, daß hauseigene Fähigkeiten und die Unterstützung anderer Organisationen, z.B. der Caritas, der Wiener Städtischen Versicherung und lokaler Sozialeinrichtungen, effektiv kombiniert. Seit dem Start des Projekts im Jahr 2006 bietet die Zweite Bank durch ihr eigenes Filialnetz eine Girokonto- Grundversorgung sowie kostenfreie (Schulden-)Beratung in sechs österreichischen Städten. Ziel ist es, diesen besonderen Kunden innerhalb von drei Jahren wieder das reguläre Dienstleistungsportfolio anbieten zu können. Das CSR Lab des europäischen Bankbranchenverbandes evaluierte das Projekt kürzlich und hob es positiv hervor. Das Team: Eine breite Basis gemeinsamer Erfahrungen für unseren CitizenAct Unsere Mannschaft verbindet Wirtschafts- und Jus-Studierende, Schul- und Studienaufenthalte in Frankreich (DSP, HEC), mehrjährige Auslandserfahrung, Arbeitserfahrung in Osteuropa und gemeinnütziges Engagement inklusive Spendenakquise in mehreren Ländern. Als Team nahmen wir erfolgreich am eStrat 2008-Wettbewerb von LOréal teil und erreichten das weltweite Halbfinale. Daher glauben wir an unsere Befähigung, mit der Unterstützung von Société Générale im Rahmen des CitizenAct Programms Resultate für dieses Projekt liefern zu können. falls Sie die curricula vitarum der Teammitglieder benötigen lassen wir sie Ihnen gerne zukommen.

2 BSGS Öffentlichkeit Unternehmenskunden spezielle Privatkunden Privatkunden z.B. Société Générale de Surveillance SA z.B. Kredite zur energieeffizienten Wohnbausanierung The Unbankable die Nicht-Bankfähigen öffentliche Wahrnehmung: Medien, NGOs, Rankings, Multiplikatoren Kommunikation Tu Gutes und sprich darüber verbessertes Ranking Bürgerbeteiligung Mitarbeiter freiwilliges Engagement dankbare Erfahrung schwache Stakeholderinterne & externe VermittlerAkteure (Kunden) direkte Ansprache schwacher Stakeholder maximiert Wohlfahrts- und Öffentlichkeitswirkung Bestehende strategische CSR-Initiativen der Société Générale sind stark auf Produktportfolio und Geschäftsmodell der Bank abgestimmt. Diese richten sich daher jedoch in erster Linie an Geschäftskunden oder Segmente einer oft wohlhabenden Privatkundschaft. Komplementär dazu bietet ein solches forciertes philantropisches Projekt das Potenzial für signifikante Verbesserung bei der wahrgenommenen Bürgerbeteiligung (engl.: community involvement). Insbesondere durch das Einbeziehen einer breiten Mitarbeiterschaft kann das Projekt positive öffentliche Aufmerksamkeit erlangen, und zwar sowohl im Heimatmarkt Frankreich als auch – bei sukzessivem Ausbau – in den sich entwickelnden Wachstumsmärkten.

3 The Unbankable die Nicht-Bankfähigen Basisprodukte der Société Générale und Hilfsanbote von Partnern verstärken sich gegenseitig Basis-Konto inkl. Kontokarte gratis für jeden Betreuung Bezirks- und Stadverwaltungen Nicht-Regierungs- Organisationen (NGOs) Schuldner Beratung Sozialversicherung, Arbeitsvermittlung (Re-)Integrations- & Migrationsbeauftragte vorhandene, passende Produkte z.B. für Migranten Mitarbeiter Dienstleistungen und Beiträge von BSGS Fähigkeiten und Mittel externer Akteure Das Bestreben, Mitmenschen die Hand zu reichen, die als nicht bankfähig gelten, schafft einen Anknüpfungspunkt für soziale Einrichtungen. Deren Hilfestellung kann durch das Projekt effektiv gebündelt werden. Die Kooperationen multiplizieren den sozialen Nutzen und sensibilisieren die Öffentlichkeit während Kosten und Risiko geteilt werden. Schulung, Anreize zur Teilnahme

4 Banque Société Générale Sociale (BSGS) Community Involvement to Make Everyone Bankable Das Benefiz für die angesprochenen Stakeholder Mitbürger, deren Lebenssituationen aus verschiedensten Gründen ihnen den Zugang zu kommerziellen Bankdienstleistungen verwehren, werden endlich wieder in den Zahlungskreislauf der modernen Gesellschaft eingebunden, was ihnen den Weg zu einer vollständigen Reintegration ebnet. Einen Arbeitsplatz finden, monatliche Überweisungen tätigen und elektronisch bezahlen sind nur einige der unmittelbaren Nutzen, die diesen Personen und ihren Familien zu vernachlässigbar niedrigen Kosten angeboten werden können. Das Benefiz für Société Générale und ihre Mitarbeiter Gemäß den Nachhaltigkeitsberichten der Société Générale nimmt das Institut gegenwärtig eine überdurchschnittliche oder sogar führende Position in etlichen CSR-Branchenvergleichen (Rankings) ein. Die Kategorie Bürgerbeteiligung bildet dabei jedoch den Schwachpunkt da die Bank nur im Mittelfeld rangiert. Das BSGS-Projekt stellt eine attraktive und zugleich kosteneffiziente Möglichkeit dar, öffentliche Aufmerksamkeit sowohl für das Problem als auch für die innovative Antwort der Société Générale zu gewinnen. Gleichzeitig wird das Unternehmen neue Fähigkeiten entwickeln, die in Wachstumsmärkten Wiederverwendung finden. Ferner hat die Erste Bank gezeigt, daß man zahlreich Mitarbeiter und Pensionäre für ein solches soziales Projekt gewinnen kann. Kosten und Zeitrahmen für die Umsetzung Basierend auf den Erfahrungen der Erste Bank in Österreich sollte der Aufwand die Kosten einer kleinen regulären Filiale in städtischer Lage nicht überschreiten. Innerhalb des Wettbewerbszeitrahmens gedenken wir die grundlegenden Konzeptionsschritte abzuschließen, so daß ein Pilotversuch in Form einer ersten BSGS-Filiale Ende 2009 in Paris eröffnet werden könnte. Quellennachweis: European Savings Banks Group "CSR Lab", Business Involvement to Enhance Social Inclusion at Local Level. Europäische Kommission, Generaldirektorat für Arbeit & Soziales, Financial Services Provision and Prevention of Financial Exclusion. Halme M. und Laurila J., Philanthropy, Integration or Innovation? Financial and Societal Outcomes of CR. Journal of Business Ethics, April Porter M.E. und Kramer M.R., Strategy and Society: The Link Between Competitive Advantage and CSR. Harvard Business Review, Dezember 2006, pp


Herunterladen ppt "Banque Société Générale Sociale (BSGS) Community Involvement by Banking the Unbankable Das Thema: Die integrative Geschäftsbank Der Ausschluß vom Zahlungsverkehr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen