Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wesen und Bedürfnisse von Mann und Frau. 1. Mose 1, 27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wesen und Bedürfnisse von Mann und Frau. 1. Mose 1, 27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn,"—  Präsentation transkript:

1 Wesen und Bedürfnisse von Mann und Frau

2 1. Mose 1, 27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn, als Mann und Frau schuf er sie.

3 Sind Computer männlich oder weiblich ? Sind Computer männlich oder weiblich ? Die Frauengruppe entschied: Computer sind natürlich männlich – denn: 1.Um ihre Aufmerksamkeit zu bekommen, muss man sie zuerst anmachen; 2. Sie wissen unglaublich viele Daten, sind aber trotzdem ziemlich ahnungslos; 3. Eigentlich sollen sie Probleme lösen helfen, aber die halbe Zeit sind sie selber das Problem; 4. Sobald du dich mit einem einlässt merkst du: Wenn du nur ein wenig länger gewartet hättest, hättest du ein besseres Modell bekommen können.

4 Sind Computer männlich oder weiblich ? Die Männergruppe entschied: Computer sind natürlich weiblich – denn: Die Männergruppe entschied: Computer sind natürlich weiblich – denn: 1. Niemand außer ihrem Schöpfer versteht ihre innere Logik. 2. Die geheime Sprache, die sie benutzen, um mit anderen Computern zu kommunizieren, ist für alle anderen unzugänglich. 3. Sogar deine kleinsten Fehler werden im Langzeitspeicher zur späteren Verwendung aufbewahrt. 4. Sobald du dich mal auf einen einlässt, gibst du die Hälfte deines Gehaltes für Zubehör aus.

5 Das Wesen des Mannes 1. Der Mann ist stark rational geprägt. 2. Der Mann sieht mehr die großen Dinge und Zusammenhänge. Zusammenhänge. 3. Der Mann entwickelt seine Identität ziemlich stark durch Erfolg im Berufsleben. stark durch Erfolg im Berufsleben. 4. Der Mann ist stark seh-orientiert (visuell). 5. Der Mann tut sich meistens schwer, seine Gefühle auszudrücken. auszudrücken. 6. Der Mann reift im Allgemeinen langsamer. 7. Der Mann ist "von Natur aus" nicht (so) religiös (wie die Frau). (wie die Frau).

6 Die Bedürfnisse des Mannes Männer haben dieselben Grundbedürfnisse wie Frauen. Zusätzlich sind folgende Bedürfnisse beim Mann stark ausgeprägt:

7 1. Bestätigung

8 Das Gegenteil von Bestätigen… … heißt NÖRGELN !!! Eine Ehe ist keine Erziehungsanstalt !!!

9 2. Freiraum

10 Es gibt eine Tintenfischgattung mit acht Armen … … der Krake

11 Das Wesen der Frau 1. Körperliche Unterschiede zwischen Mann und Frau a. Kombination der Chromosomen ist verschieden. b. Die Frau hat mehr Hormonarten. c. Menstruation, Schwangerschaft und Stillen d. Das Blut der Frau ist dünner. Sie hat 20% weniger rote Blutkörperchen. Sie ermüdet deshalb schneller und kollabiert leichter.

12 e. In körperlicher Kraft ist der Mann der Frau überlegen. Die Frau erträgt jedoch hohe überlegen. Die Frau erträgt jedoch hohe Temperaturen leichter. Temperaturen leichter. f. Die Frau hat eine größere Lebenskraft und lebt durchschnittlich drei bis vier Jahre länger. durchschnittlich drei bis vier Jahre länger. g. Der weibliche Stoffwechsel ist normalerweise langsamer als der männliche. langsamer als der männliche. h. Das Skelett der Frau ist verschieden vom Skelett des Mannes. des Mannes.

13 2. Seelische Unterschiede zwischen Mann und Frau a. Die Frau ist ein vielschichtiges Wesen. Mann Mann Frau Frau

14 Ein Mann = VW-Bus Eine Frau = Ferrari

15 2. Seelische Unterschiede zwischen Mann und Frau a. Die Frau ist ein vielschichtiges Wesen. b. Die Frau ist persönlicher als ihr Mann. c. Die Frau legt größeren Wert auf Sicherheit, Stabilität und anhaltende menschliche Stabilität und anhaltende menschliche Beziehungen. Beziehungen. d. Frauen sind meistens multitaskingfähig.

16 2. Seelische Unterschiede zwischen Mann und Frau f. Eine Frau entwickelt ihre Identität meistens mehr durch die Beziehung zu ihrem Mann. g. Die Frau ist oft detailorientiert. Einzelheiten sind ihr wichtig. h. Die Logik der Frau verbindet sich leicht mit ihren Gefühlen. Gefühle handeln schneller. i. Eine Frau wird in der Regel emotional tiefer erregt als der Mann. Eine Frau weint, wenn sie erregt, traurig oder müde ist. Manchmal weint sie auch ohne ersichtlichen Grund.

17 Lieben heißt, die wahren Bedürfnisse des anderen erforschen und stillen suchen.

18 … tut nichts aus Eigennutz oder eitler Ehre, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst; ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern ein jeder sehe auch auf das des anderen! Habt diese Gesinnung in euch, die auch in Christus Jesus war … Philipper 2,3-5

19 1. Geistliche Bedürfnisse a) geistliche Führung b) gemeinsames Gebet c) regelmäßiger Austausch über Gottes Wort d) eine bereinigte Atmosphäre

20 2. Seelische Bedürfnisse a) Wertschätzung für das, was sie ist a) Wertschätzung für das, was sie ist - sie möchte sehen, dass ihr Mann die - sie möchte sehen, dass ihr Mann die richtigen Prioritäten setzt richtigen Prioritäten setzt - sie möchte in und außerhalb der Familie - sie möchte in und außerhalb der Familie geehrt werden geehrt werden - sie wünscht sich konzentrierte Aufmerksamkeit - sie wünscht sich konzentrierte Aufmerksamkeit - ehrliche Komplimente - ehrliche Komplimente - sie wünscht sich Unterstützung bei der - sie wünscht sich Unterstützung bei der Entfaltung der Gaben Entfaltung der Gaben

21 2. Seelische Bedürfnisse b) Anerkennung für das, was sie tut - tägliches Lob, Ermutigung - liebevolle Aufmerksamkeiten c) Romantik und Zärtlichkeit - herzliche Begrüßungen, Umarmungen - Überraschungen - Liebesbeteuerungen

22 d) Kommunikation - regelmäßig - regelmäßig - tiefgehend - tiefgehend e) Schutz und Geborgenheit - Verteidigung - Verteidigung - Ritterlichkeit - Ritterlichkeit - Trost in seelischen Nöten - Trost in seelischen Nöten

23 3. Leibliche Bedürfnisse a) Hilfestellung in praktischen Belangen - Haushalt - Kinder - Entspannungszeiten - Krankheit b) körperliche Liebe - Rücksichtnahme und Zartheit

24 Willard Harley führte eine Umfrage unter 2200 Frauen durch: Ihre fünf größten Bedürfnisse 1. Liebevolle Zuneigung 2. Kommunikation 3. Ehrliche Offenheit 4. Finanzielle Versorgung 5. Familiensinn

25 Lieben heißt, die wahren Bedürfnisse des anderen erforschen und stillen suchen.

26 Und wenn Bedürfnisse nicht gestillt werden?

27 Fragen 1. Welches Bedürfnis wurde (in der letzten Zeit) in unserer Ehe nicht letzten Zeit) in unserer Ehe nicht gestillt? gestillt? 2. Welche konkreten Schritte wollen wir uns vornehmen, damit der Mangel uns vornehmen, damit der Mangel (wieder) ausgefüllt wird? (wieder) ausgefüllt wird?

28 Ende


Herunterladen ppt "Wesen und Bedürfnisse von Mann und Frau. 1. Mose 1, 27 Und Gott schuf den Menschen nach seinem Bild, nach seinem Bild, nach dem Bild Gottes schuf er ihn,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen