Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND Харько Е.Д. Харько Е.Д.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND Харько Е.Д. Харько Е.Д."—  Präsentation transkript:

1 DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND Харько Е.Д. Харько Е.Д.

2 DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND Das Schulsystem Deutschlands war immer Das Vorbild in der ganzen Welt. Seit 1844 wurde Schulpflicht eingefuehrt. Die Kinder, die am 30. September 6 Jahre alt sind, gehen in die Schule. Das Lernen so wie auch Lehrbuecher sind kostenlos.

3

4 SCHULTYPEN GRUNDSCHULE HAUPTSCHULE REALSCHULE GYMNASIUM GESAMTSCHULE

5 GRUNDSCHULE

6 HAUPTSCHULE

7 REALSCHULE Die Realschule dauert von der 5. bis zur 10. Klasse. Man erreicht nach der Beendigung dieses Schultyps die Mittlere Reife. Das Hauptziel der Realschule besteht darin, theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten zu verbinden. Die Realschule bietet den Schulern ab der 7. Klasse die Wahl verschiedener Schwerpunkte. Man kann normalerweise zwischen folgenden Richtungen wahlen: mathematisch- naturwissenschaftliche, technishe fremdschprachlice oder wirtschaftlich-soziale Richtung. Die Mittlere Reife berechtigt zum Erlernen verschiedener Berufe im kaufmannischen, sozialen, technischen Bereich oder in der Verwaltung

8 GYMNASIUM Wenn man nach der Grundschule auf ein Gymnasium geht, lernt dort 9 Jahre lang (von der 5. bis zur 13. Klasse). Im Vergleich zu den anderen Schulen wird im Gymnasium am meisten Wert auf theoretisches Wissen gelegt. Das Abschlusszeugnis des Gymnasiums, das Abitur, berechtigt zum Studium an einer Universitat oder an einer anderen Hochschule. Die Fremdsprachen spielen im Gymnasium eine Wichtige Rolle. Zuerst sind das 2 Fremdsprachen: Englisch und Franzosisch und dann auch manchmal Latein oder Griechisch, wenn man auf den sprachlichen Zweig geht. Das Gymnasium hat aber auch einen mathematischnaturwissenschaftli chen Zweig, wo man nur eine Fremdsprache lernt.

9 Ein weiterer Weg ist die Gesamtschule, in der alle 3 Schultypen zusammengefasst sind. Nach der 9. Klasse erreicht man die Berufsreife, nach der 10. Klasse die Mittlere Reife und nach der 13. Klasse das Abitur. Die Schuler verlassen je nach Begabung die Schule frueher oder spaeter. DIE GESAMTSCHULE

10 Liebe Freunde! Heute treffen wir uns wieder, um zu zeigen und zu sehen, welche Leistungen ihr alle in der Arbeit am Thema "Aber laengst ist schon wieder Schule" erreicht habt. Nun wieder 2 Gruppen – 2 Mannschaften.

11 Die erste Aufgabe. Jede Gruppe hat je 5 Fragen zum Thema zusammengestellt. Stellt eure Fragen einander. Die Gegner beantworten diese Fragen. - Wieviel Stufen hat das deutsche Schulsystem? Mit wieviel Jahren gehen die Kinder in die Grundschule? Welche Grundkenntnisse bekommen sie dort? Welche Schultypen waehlen die Schueler nach der Orientierungsstufe? usw

12 Die zweite Aufgabe. Kennt ihr die Lexik zum Thema "Schule"gut? Macht die Saetze komplett. 1. Das Schulwesen in Deutschland steht unter Aufsicht... ( ) 2. Nicht alle Schueler... gut mit den Lehrern. ( ) 3. Die Eltern tadeln die Kinder fuer schlechte und loben fuer gute.... ( ) 4. Der Stundenplan umfasst alle... ( ) 5. In der 11. Klasse machen die Schueler... ( 6. In Literatur habe ich gute... ( ) 7. Nach dem Schulabschluss koennen die Kinder... ( )gehen 8. Vielen Jugendlichen faellt die Berufswahl... ( )

13 Loest das Kreuzwortraetsel 1. Успех 2. Экзамен 3. Реальное училище 4. Пробное полугодие 5. Выбирать 6. Легко даваться 7. Хвалить8. Табель, дневник 9. Обмен10. Ступень 11. Охватывать12. Трудно даваться 13. Основная школа14. Какое слово получили?

14 Die dritte Aufgabe. Hoert zu und ratet bitte. Was fuer eine Schule ist das? 1. Nach der Grundschule lernt man hier 9 Jahre. Nach der 13. Klasse machen die Schueler das Abitur und gehen auf eine Uni. Die Fremdsprachen spielen hier eine wichtige Rolle. Zuerst lernt man 2 Fremdsprachen: Englisch und Franzoesisch, dann auch Latein oder Griechisch.( ) 2. Diese Schule umfasst Klassen von 1 bis 4. Eine Lehrerin lehrt hier die Kinder. Sie lernen lesen, schreiben, rechnen. Musik, Naturkunde, Turnen, Kunst, Religion und Handarbeit stehen auf dem Stundenplan. ( )

15 3. Hier lernen die Schueler 12 Jahre. Sie haben 3 oder 4 Wochen lang taeglich 2 Stunden das gleiche Fach, z. B. Deutsch, Mathe, Chemie usw und danach einen normalen Stundenplan. So kann man sich gut auf eine Sache konzentrieren. Es gibt hier keine Zeugnisse und kein Sitzenbleiben. ( ) 4. Diese Schule umfasst gewoehnlich die Klassen 5 bis 10 und beginnt mit einem Probehalbjahr. Wenn die Schueler in diesem Halbjahr gute Leistungen haben, so koennen sie hier weiterstudieren. Wenn das Lernen dem Schueler schwerfaellt, so lernt er in dieser Schule nicnt. Neben dem Pflichtunterricht gibt es hier fuer Schueler verschiedene Wahlpflichtkurse. ( )

16 Die vierte Aufgabe. – Eine Spielpause. Spielen wir ein wenig. Wer kann es lesen? Welche Schulfaecher sind hier geschrieben? RSCUSHIS ( ), HARNBDIATE ( ), DEDERNUK ( ), ELOBIOIG ( ), IMEHEC ( ), MAMEATHIKT ( ), CHREFDPAMSRE ( ), HIPKYS ( )

17 Die fuenfte Aufgabe. Sprechen. Jeder Schueler wuenscht sich eine Schule. Einige traeumen von einem modernen Schulgebaeude, die anderen moechten, dass es in den Klassenraeumen viel Technik – Video, Fernseher, Computer gab. Die dritten phantasieren noch mehr. Welche Projekte haben die Schueler vorbereitet? Presentiert uns sie bitte.

18 Die sechste Aufgabe. In unserem Schulleben gibt es oft lustige Minuten. Humor in der Pause und in den Stunden. Welche kleine Szenen habt ihr vorbereitet? Der kuerzeste Tag". Der Lehrer fragt: " Peter, welcher Tag ist der kuerzeste?" "Der Sonntag"-antwortet Peter. "Eine Musikstunde". "Nun, Junge, wie war heute deine Musikstunde?" "Sehr schoen, Mama. Ich spiele so Geige, dass der Lehrer zu weinen begann." "Ein lustiger Junge". "Vati, kannst du deinen Namen mit geschlossenen Augen schreiben?" "Ja, natuerlic". "Bitte, unterschreibe so mein Zeugnis!" "Der erste Schultag". "Nun, – fragt der Vater seinen Sohn nach dem ersten Schultag, – Was habt ihr heute gelernt?" "Nicht viel, Vati, wir muessen wieder kommen." "Klein, aber klug". Tante Amalie kommt zu Max zu Besuch. Max, ich will dir eine Freude machen. Vorher aber frage ich deinen Lehrer, wie du lernst." "Ach, Taentchen, wenn du mir wirklich eine Freude machen willst, dann frage lieber nicht."

19 Die siebente Aufgabe. Spielen wir wieder. Welche Woerter koennen wir vomWort "Fremdsprachen" bilden? FREMDSPRACHE

20 Was ist das? 1. Er kann kurz oder lang sein. Er kann bunt sein. Er kann schoen malen. ( ) 2. Es ist schoen und interessant. Es hat viele bunte Bilder. Es steht auf einem Regal oder liegt auf dem Tisch. ( ) 3. Es ist duenn oder dick. Er ist weiss, blau, rot. Er kann schnell schreiben. ( ) 4. Das ist eine Frau. Sie arbeitet in der Schule, aber ist keine Lehrerin. Sie liest viel und kann viel Interessantes erzaehlen.( ) 5. Darin liegen viele Sachen. Das sind Lehrbuecher und Hefte, Kulis und Bleistifte, ein Spitzer, ein Lineal und ein Radiergummi. ( ) 6. Das ist ein Buch. Man macht es auf und bemerkt sofort, wie der Schueler lernt: gut oder schlecht. Hier stehen viele Zensuren, hier ist der Stundenplan, hier sind auch Hausaufgaben geschrieben. ( )

21 Auf Wiedersehen und viel Erfolg beim Fremdsprachenlernen!


Herunterladen ppt "DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND DAS SCHULSYSTEM IN DEUTSCHLAND Харько Е.Д. Харько Е.Д."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen