Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Dezember 2010Dezember 2010. Leitbild und pädagogische Grundsätze.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Dezember 2010Dezember 2010. Leitbild und pädagogische Grundsätze."—  Präsentation transkript:

1 Dezember 2010Dezember 2010

2

3 Leitbild und pädagogische Grundsätze

4 Herausforderung Lernen heißt, sich den ständig verändernden Bedingungen innerhalb der Gesellschaft zu stellen. Grundsätze Erziehung zum friedfertigen und höflichen Miteinander Konstruktiver Umgang mit Konflikten Fördern von Respekt, Toleranz, Vertrauen und Offenheit

5 Entwickeln einer Schulidentität gegenseitige Achtung und Wertschätzung eigenverantwortliches, selbstständiges Lernen Berücksichtigen der individuellen Voraussetzungen Einbeziehen verschiedener Medien und Unterrichtsformen

6 Schulische Schwerpunktsetzung Erfahrungswelt der Kinder nutzen Neugier und Freude am Lernen erhalten Entwicklung des muttersprachlichen Ausdrucks und der Lesefähigkeit Aneignung verschiedenster Methoden zur Sicherung nachhaltiger Lernerfolge Soziales Lernen, Übernehmen von Verantwortung in der Gemeinschaft Raum zur Mitsprache und Mitwirkung altersspezifische Gestaltung aller Schul- und Betreuungsräume

7 Schulalltag und Umfeld Schaffen einer angenehmen Lern- und Freizeitumgebung ausgewogenes Verhältnis von Bewegung und Ruhe Nutzung außerunterrichtlicher Unterrichtsangebote Entwicklung eines vertrauensvollen Verhältnisses zwischen Eltern und Schule Nutzung und Förderung einer intensiven Zusammenarbeit mit kommunalen Einrichtungen und anderen Institutionen

8 Das Kollegium 2011 gegenseitige Unterstützung und regelmäßiger Austausch ständige Weiterentwicklung durch Fortbildung vertrauensvolles Klima durch kooperativen Führungsstil Schaffung des organisatorischen Rahmens für den reibungslosen Schulbetrieb durch die Schulleitung

9 Umsetzung im Schulleben Unterricht Ziel 1 Vermittlung der Rahmenlehrplaninhalte Ziel 2 Schaffung einer positiven Lernatmosphäre Ziel 3 Erlernen von selbstständigem Arbeiten Ziel 4 Unterstützung der persönlichen Entwicklung jedes Schülers

10 Gestaltung des Unterrichts erfahrungsbezogene, handlungs-, lernziel- und problemorientierte Konzepte vielfältiger Methodenwechsel Präsentation der Arbeitsergebnisse innerhalb der Schule und des Ortes ständige Erweiterung der Medienvielfalt

11 klassen- und klassenstufenübergreifende Angebote Integration verschiedener Lernphasen

12 Einsatz neuer Medien alle Kinder mit verschiedenen Medien vertraut machen - Bücher, Zeitungen und Fernsehen, Computer - Vermittlung von Grundkenntnissen im Umgang mit dem PC - Arbeiten mit Lernprogrammen - Nutzung textverarbeitender Programme - Umgang mit dem Internet

13 Erlernen von Medienkompetenzen Förderung der Eigenverantwortlichkeit der Schüler Unterstützung der Binnendifferenzierung

14 Anfangsunterricht Übergang Kita – Grundschule vorschulische Förderung in der Kita in Kooperation mit unserer Schule zukünftige Erstklassenlehrer besuchen die Kitas Schuleingangsdiagnostik Vorschulkinder besuchen die ersten Klassen erste informierende Elternabende vor Schulbeginn

15 Gestaltung des Anfangsunterrichts Berücksichtigung der individuellen Lernausgangslagen vorbereitete Lernumgebung im Klassenraum ausgewogene Wechsel zwischen frontalen und offenen Unterrichtsformen Arbeit in unterschiedlichen Sozialformen

16 Erwerb der Schlüsselqualifikationen selbstständiges Problemlösen sachbezogene Fragen stellen Fehler als Chance begreifen mit anderen zusammen arbeiten

17 Förderung Binnendifferenzierung genaue Leistungsanalyse Arbeiten in unterschiedlichen Sozialformen Lernen mit verschiedenen Methoden qualitativ und quantitativ differenzierte Aufgaben Zusatzmaterialien für besonders schnelle und begabte Schüler zusätzliches Übungsmaterial für schwächere Schüler

18 Teilleistungsschwächen eine hauptverantwortliche Kollegin Förderung in möglichst leistungshomogenen Kleingruppen Möglichkeiten des Nachteils- ausgleichs sowie der Notenaussetzung enge Zusammenarbeit mit den Eltern Empfehlungen zu außerschulischer Förderung

19 Sonderpädagogische Förderung Sonderpädagogin im Kollegium stetiger Ausbau geeigneter Förderräume Integration einzelner Kinder mit Förderbedarf in nahezu allen Klassen Förderschwerpunkte: - Lernen, emotional-soziale Entwicklung, körperlich-motorische Entwicklung, Sehen, Hören, Sprache Erstellung individueller Förderpläne bedarfsorientierte und individuelle Förderung

20 Begabungsförderung im Rahmen der Binnendifferenzierung Teilnahme am Unterricht einer höheren Jahrgangsstufe Arbeitsgemeinschaften für alle Jahrgangsstufen Leistungsdifferenzierung ab Klasse 5 in entsprechenden Stunden Neigungsdifferenzierungskurse ab Klasse 5 schulinterne, - externe und überregionale Olympiaden und Wettbewerbe

21 Schulleben Wettbewerbe Mathematikolympiade Vorlesewettbewerb Big Challenge B-109-Pokal Zweifelderball Schulmeisterschaften Hochsprung 5/6

22 Höhepunkte im Schuljahr Einschulungsfeier

23 Projektwoche

24 Schulfest/ öffentliches Kindertagsfest

25 Adventskalender/ Weihnachtsfestprogramm

26 Sportfest

27 Eine Welt für alle Soziale Projekte

28 Verabschiedung der 6. Klassen

29 Soziales Lernen Faustlos Projekte z.B. Wir sind ein Team Streitschlichter Schüleraufsicht

30 Zusammenarbeit mit den Eltern Elternarbeit Kooperation und Öffnung nach Außen

31 Zusammenarbeit mit den Eltern Elternsprechtage Elternarbeit Elternversammlung Schulverein Eltern- und Schulkonferenz

32 Kooperationspartner Bibliothek ADAC, Verkehrswacht und Polizei Sportvereine Feuerwehr Hort und Kindertagesstätten Schulträger Jugendkoordination Wandlitz: Jugendfestival Musikschulen regionale Grundschulen und weiterführende Schulen Umweltprojekte und Waldjugendspiele

33 Wir lernen gerne, denn hier macht es Spaß!


Herunterladen ppt "Dezember 2010Dezember 2010. Leitbild und pädagogische Grundsätze."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen