Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Politik der DDR in den 70er und 80er Jahren. Themen 1. Parteien 2. Präsident 3. Verbände und Vereinigungen 4. Meinungsfreiheit 5. Grundlagenvertrag 6.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Politik der DDR in den 70er und 80er Jahren. Themen 1. Parteien 2. Präsident 3. Verbände und Vereinigungen 4. Meinungsfreiheit 5. Grundlagenvertrag 6."—  Präsentation transkript:

1 Politik der DDR in den 70er und 80er Jahren

2 Themen 1. Parteien 2. Präsident 3. Verbände und Vereinigungen 4. Meinungsfreiheit 5. Grundlagenvertrag 6. Neue Ostpolitik 7. Grenzöffnung

3 Parteien Regierende Partei: Soziale Einheitspartei Deutschlands (SED) Die SED regierte offiziell seit dem 6. April 1968 Die SED setzt sich später zusammen aus der –Christlich Demokratischen Union (CDU) –Liberal Demokratischen Partei Deutschlands (LDPD) –Demokratischen Bauernpartei Deutschlands (DBD) –Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NDPD)

4 Präsident Wilhelm Pieck * 3.Januar 1876 in Guben + 7.September 1960 in Berlin Deutscher Politiker, Sozialdemokrat und Kommunist Forcierung der Zwangsvereinigung zwischen SPD und KPD zur SED

5 Verbände und Vereinigungen Freie deutsche Jugend (FDJ) Nationales Olympisches Komitee (NOK) Friedensrat der DDR Nationaler Rat der DDR zur Pflege und Verbreitung des Deutschen Kulturerbes Verband der Freidenker Deutscher Turn - und Sportverein (DTSP)

6 Grundlagenvertrag Im Allgemeinen: Der Vertrag über die Grundlagen der Beziehungen zwischen BRD und DDR 21. Dezember 1972 abgeschlossen 11. Mai ratifiziert Juni 1973 in Kraft getreten

7 Vereinbarungen des Grundlagenvertrags Entwicklung gutnachbarlicher Beziehungen auf gleichberechtigter Basis Bekennen beider Staaten zu den Grundsätzen der UN Verpflichtung bei Streitigkeiten auf Gewalt zu verzichten und die gegenseitigen Grenzen zu achten Versprechen, sich am Prozess der Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa zu beteiligen

8 Meinungsfreiheit in der DDR In Artikel 27 der Verfassung hieß es, dass jeder Bürger der DDR seine Meinung frei äußern durfte, aber die Medien der DDR waren Herrschaftsinstrumente der SED und mussten deren Arbeit unterstützen, da staatsfeindliche Hetze und Missbrauch der Medien für die bürgerliche Ideologie unter Strafe standen

9 Neue Ostpolitik Ist die Umsetzung des Prinzips Wandel durch Annäherung mit der Bundesrepublik und DDR und den osteuropäischen Staaten Man nennt diese auch Ostverträge Geschlossen mit : Polen, UdSSR

10 Grenzöffnung Montagsdemonstrationen in Leipzig Größte Demonstration 16. Oktober ( Menschen) Flucht in Nachbarländer wie z.B. Ungarn, Tschechien und Österreich 9. November 1989 Grenzöffnung und Mauerfall Echte Wiedervereinigung am 3. Oktober 1990

11 Wir bedanken uns für eure Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Politik der DDR in den 70er und 80er Jahren. Themen 1. Parteien 2. Präsident 3. Verbände und Vereinigungen 4. Meinungsfreiheit 5. Grundlagenvertrag 6."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen