Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Novellierung der Abschlussprüfung an Realschulen ab dem Schuljahr 2007/2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Novellierung der Abschlussprüfung an Realschulen ab dem Schuljahr 2007/2008."—  Präsentation transkript:

1 Novellierung der Abschlussprüfung an Realschulen ab dem Schuljahr 2007/2008

2 Folie 2, 26. April 2006 Bildungsplan 2004 Es wird gelernt, was geprüft wird und es wird so gelernt, wie geprüft wird.

3 Folie 3, 26. April 2006 Deutsch Mathematik 1. Fremd- sprache Geschichte Religions- lehre / Ethik Musik Bildende Kunst Sport Wahl- pflicht- Bereich: Technik MUM 2. Fremd- sprache NWA TOP SE TOP TA EWG ITG TOP WVR TOP BORS Fächer, Fächerverbünde, Themenorientierte Projekte (TOPe) und integrierter Bereich

4 Folie 4, 26. April 2006 T/ MUM/ 2. FS Auf Wunsch: Mündliche Prüfung Jahres- leistung 2 Rel, Eth, G, EWG, Mu, BK, Sp Jahres- leistung Deutsch Jahres- leistung Schriftliche Prüfung Mathe- matik Jahres- leistung Schriftliche Prüfung EuroKom 1. Fremd- sprache Schriftliche Prüfung Jahres- leistung NWA Jahres- leistung 2 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung 1 Fachinterne Überprüfung 1 Fachinterne Überprüfung Neukonzipierung der Realschulabschlussprüfung / Leistungsfeststellung Klasse 10

5 Folie 5, 26. April 2006 Abschlussprüfung in der ersten Fremdsprache Jahresleistung: 50%Prüfungsleistung: 50% * Auf Wunsch: Mündliche Prüfung 50% EuroKomPrüfung 15 Min. pro Schüler interne Prüfungskommission Schriftliche Prüfung * 120 Minuten Jahresleistung (Anmeldenote) Juli April Feb. Nov. Sept.

6 Folie 6, 26. April 2006 Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Organisatorischer Ablauf: Juni/Juli Präsentation und Prüfungsgespräch Prüfung Projektvorhaben abschließen Dokumentation abgeben Präsentation und Prüfungsgespräch vorbereiten Nach der Noten- bekanntgabe (ca. 3 Wochen) Inten- siv- phase Projektskizze planen und abgeben Projektvorhaben beginnen und im Team fortführen Bis zu den Pfingstferien Pla- nung und Durch- führ-ung Nach den Herbstferien Anforderungen klären Ideen für Projekte entwickeln Themen abgeben Bis zu den Herbstferien Initia- tive SchüleraktivitätenZeitplanPhase Dokumentation lesen und Fragen notieren Prüfung vorbereiten Schüler beraten und begleiten Themenliste zu den Prüfungsakten geben Themen den Lehrerteams zuordnen und bekannt geben Informationsveranstaltung planen und durchführen Themenfindung begleiten Lehreraktivitäten

7 Initiative SchüleraktivitätenZeitplanPhase Planung Planung und Abgabe der Projektskizze Bis zu den PfingstferienBeratung der Schülerteams Themenliste zu den Prüfungsakten Nach den HerbstferienGenehmigung der Themen und Zuweisung der Lehrerteams durch die Schulleitung Entwicklung von Ideen für Projekte Themenabgabe Klärung der Prüfungsanforderungen Bis zu den HerbstferienDurchführung einer Informationsveranstaltung (Ablauf der Prüfung, Bewertungskriterien...) Beratung der Schüler Lehreraktivitäten Möglicher Ablaufplan (Vorschlag der Arbeitsgruppe) Prüfung: Präsentation und Prüfungsgespräch 4. Woche Durch- führung Nach den Pfingst- ferien: Intensiv- phase Arbeit im Projekt Abgabe der Dokumentation Vorbereitung Präsentation und Prüfungsgespräch Beratung und Begleitung Lesen der Dokumentation Vorbereitung Präsentation u. Prüfungsgespräch 1. und 2. Woche Anfang der 3. Woche 3. Woche

8 Folie 8, 26. April 2006 KorrekturzeitApril/MaiFächerübergreifende Kompetenzprüfung: Intensive Vorbereitung mit Kooperationszeiten (betreuende Lehrkräfte und Schülergruppe) D, M, 1.FS: Freiwilliger Fachunterricht als Vorbereitung auf die mündliche Prüfung Ab (neu: 3 Wo) Mündliche Prüfung (D, M, 1.FS)Fächerübergreifende Kompetenzprüfung Abschlusszeugnis Notenbekanntgabe schriftl. PrüfungNotenabgabe aller Fächer Schriftliche Prüfung: Deutsch, Mathematik und 1. Fremdsprache Themenfindung Fächerübergreifende Kompetenzprüfung durch die Schülerinnen und Schüler Verteilung der Themen auf die betreuenden Lehrkräfte Vor Beginn der Herbst- ferien 1. Halbjahr HalbjahreszeugnisBis Ende 1. Halbjahr EuroKomPrüfung Darstellung der Prüfungsabschnitte der Klasse 10 am Beispiel des Schuljahres 2007/2008 Termine vorläufig

9 Folie 9, 26. April Dienstbesprechung mit RP Dienstbesprechung mit USB Untermarchtal 2005 Bespr. mit Lehrgangsleitungen Treffpunkt / Plenum 2006 Multiplikatorenfortbildung Konzeptionsentw. Erlasslehrgang Kompetenzprüfung Erprobung an Schulen Folien Handreichung PowerPoint Fortbildungsmaterialien für Multiplikatoren Kultusministerium Zentrale Lehrerfortbildung Informationsmaterialien Multiplikation der Abschlussprüfung 2007/08


Herunterladen ppt "Novellierung der Abschlussprüfung an Realschulen ab dem Schuljahr 2007/2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen