Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Malik Management Systems ® Werkstattverfahren Abschlussveranstaltung Gabriele Harrer, Dipl.-Geol., Leiterin Competence Center Vester Dr. Andrea Heubel,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Malik Management Systems ® Werkstattverfahren Abschlussveranstaltung Gabriele Harrer, Dipl.-Geol., Leiterin Competence Center Vester Dr. Andrea Heubel,"—  Präsentation transkript:

1 Malik Management Systems ® Werkstattverfahren Abschlussveranstaltung Gabriele Harrer, Dipl.-Geol., Leiterin Competence Center Vester Dr. Andrea Heubel, Associate Partner Schwimmbadversorgung in Potsdam Potsdam, 25.Februar 2012

2 Seite 1 © Malik Management Agenda :00Begrüssung Ziele der Abschlussveranstaltung Ergebnisse der Vorbereitungsgruppe -Zusammensetzung, Abstimmungsmodus, Vorgehensweise -Ausgangslage beim Start der Vorbereitungsgruppe -Kurzbeschreibung aller diskutierten Varianten (Übersicht) -Herleitung der Ergebnisse -Ergebnis I: Bewertung der Erfüllung der Kernkriterien durch die Varianten -Ergebnis II: Festlegung welche Varianten weiter bewertet werden Vergleichende Bewertung Wirtschaftlichkeit / öffentliche Zuschüsse -Vorstellung der Datenabstimmung zu den Varianten durch die Experten Ergebnisse der vergleichenden Bewertung der Varianten Input zur Bürgerbefragung Weiteres Vorgehen Kaffeepause und ab 12:00 Mittagessen

3 Seite 2 © Malik Management Ziele der Abschlussveranstaltung Rückblick auf die Ausgangslage des Werkstattverfahrens Vorstellung der Varianten Vorstellung Ergebnisse der Vorbereitungsgruppe Ergänzung der Ergebnisse mit den Kriterien «Wirtschaftlichkeit» und «öffentliche Zuschüsse» Vergleichende Bewertung der Varianten Input für die Bürgerbefragung und weiteres Vorgehen

4 Seite 3 © Malik Management Rückblick Ausgangslage des Werkstattverfahrens (1/2) Unterschiedlicher Informationsstand zu den Badvarianten Abgestimmte, übersichtliche Dokumentation Verhärtete Fronten Intensiver Dialog und Zusam- menarbeit in den Werkstätten Einzelaussagen von Bürgern, Politik und Interessensgruppen Gesamtbild, stabiles robustes Ergebnis – auch Uneinigkeiten über einige heftig diskutierten Variablen ändern daran nichts. vorher nachher

5 Seite 4 © Malik Management vorher nachher Start mit 15 Bad-Varianten Badvarianten für die Bürger- befragung sind ausgewählt Uneinigkeit über die Richtig- keit von Aussagen zur Wirt- schaftlichkeit / Zuschüssen Abgestimmte Berechnung der Wirtschaftlichkeit und der Zuschüsse Uneinigkeit über Kriterien für eine aussagekräftige Gegen- überstellung der Bad-Varianten Vergleichende Gegenüber- stellung der Bad-Varianten anhand von 11 Kernkriterien Rückblick Ausgangslage des Werkstattverfahrens (2/2)

6 Seite 5 © Malik Management Start mit 15 Vorschlägen zur Schwimmbadversorgung …. Sport- und Freizeitbad Sanierung + Ergänzungsbau Sanierung BHB + Umnutz. Biosphäre Sanierung BHB + Neubau BHB Sanierung BHB Neubau Familien- und Sportbad Sanierung BHB + Kiezbad Nord Neubau Familien/ Sportbad Biosphäre Umnutzung BHB Ausbau in der Biosphäre Sanierung BHB + Neubau BHB Neubau Kiezbad Volkspark Umbau und Umnutzung Biosphäre Sanierung BHB + Kiezbad Nord Sanierung BHB Neubau Familien- und Sportbad Varianten BI Pro Brauhausberg Varianten Stadt Variante Jäkel Variante BI Nord Variante «Biosphäre»

7 Seite 6 © Malik Management … Zusammenfassung zu 10 Badvarianten am (s. Handout) VarianteStandort 1Neubau Sport- und FreizeitbadBHB 2Sanierung + ErgänzungsbauBHB 3Sanierung + Neubau Gesundheitsbad NordBHB + Volkspark 4Sanierung BHB + Umnutzung Biosphäre BHB + Volkspark / Biosphäre 5Sanierung BHB + Neubau BHBBHB 6Sanierung BHBBHB 7Neubau Familien- und SportbadVolkspark 8Sanierung BHB + Kiezbad NordBHB + Volkspark 9Neubau Familien-, Sportbad + priv. Investor für BHBVolkspark 10Umnutzung Biosphäre zum Familien- u. SportbadVolkspark / Biosphäre

8 Seite 7 © Malik Management Darstellung der 10 Badvarianten mit Kurzbeschreibung

9 Seite 8 © Malik Management Die Kriterien für die vergleichende Bewertung der Bad-Varianten wurde in drei Arbeitssträngen entwickelt: 1.Aus den Arbeitsergebnissen der Werkstattteilnehmenden zu Kriterien (Variablen) und Wirkungszusammenhängen 2.Aus den «Systemskizzen» der Teilnehmenden 3.Aus den Aussagen des erarbeiteten Sensitivitätsmodells zu Wirkungen und Regelkreisen Kernkriterien zur Bewertung der Bad-Varianten (Sensitivitätsmodell)

10 Seite 9 © Malik Management Folgende Kernkriterien wurden als wesentlich für die Badversorgung Potsdam identifiziert: Vielfalt Nutzergruppen Angebotsbreite / Attraktivität Wasserfläche Anzahl der Bäder Sicherstellung Badversorgung in der Bauphase Erreichbarkeit Synergieeffekte Standortqualität Bad (Erweiterbarkeit) Umgang mit Baukultur Wirtschaftlichkeit Öffentliche Zuschüsse

11 Seite 10 © Malik Management Diese Kernkriterien sind eng miteinander vernetzt

12 Seite 11 © Malik Management Jedes Kernkriterium wurde mit einer «Skala» beschrieben … nach der Ausprägung - sehr gute Ausprägung (dunkelgrün = 30) - ungünstigste Ausprägung (rot = 0) … die dazwischenliegenden Werte werden mit Farben / Werten hinterlegt … - hellgrün (= ca. 22) - gelb (= ca. 15) - orange (= ca. 8) Beispiel Angebotsbreite/Attraktivität

13 Seite 12 © Malik Management Vorbereitungsgruppe Die Vorbereitungsgruppe bestand aus - Vertretern der zehn Arbeitsgruppen - Vertretern der Badvarianten - Experten Schwimmbadversorgung - einigen Beobachtern.

14 Seite 13 © Malik Management Arbeit der Vorbereitungsgruppe Die Skalierungen der Kernkriterien wurde im Werkstattverfahren angelegt. Die Vorbereitungsgruppe hat die Skalierungen validiert und für alle Varianten den jeweiligen Status festgelegt: - auf Basis der bisherigen Erkenntnisse - auf Basis der Erläuterungen der Vertreter der Varianten

15 Seite 14 © Malik Management Alle Kernkriterien wurden skaliert Für alle Kriterien wurde die «Skala» erarbeitet. Siehe die farbigen Balken. Man erkennt auf einen Blick die Bewertung des jeweiligen Status.

16 Seite 15 © Malik Management Vergleich der Varianten anhand der Erfüllung der Kernkriterien Jede Varian- te wurde hinsichtlich der Erfüllung der Kern- kriterien bewertet. Diese wer- den in einer Übersichts- tabelle dargestellt – siehe folgende Seite

17 Seite 16 © Malik Management Tabelle mit allen Kernkriterien, Varianten und Standorten

18 Seite 17 © Malik Management Beispiel: die Variante 1 Neubau Sport und Freizeitbad mit 24 = grün bewertet, weil sie die Abdeckung von Kriterium 7 hoch erfüllt Beispiel: Variante 1, Erfüllung Kriterium «Vielfalt Nutzergruppen»

19 Seite 18 © Malik Management Die Variante 2 Sanierung BHB 1 Ergänzung ist auch mit 24 = grün bewertet, ebenso die Varianten 5, 3 und 7 Bewertungen Varianten 2, 3, 5 : «Vielfalt Nutzergruppen»

20 Seite 19 © Malik Management Weitere Einschätzung der Abdeckung der Kriterien Schritt für Schritt werden die Varianten bewertet, Farben und Zahlen in die Tabelle eingetragen. Erste Unterschiede zeigen sich.

21 Seite 20 © Malik Management Beispiel: fehlende Daten / nicht ausreichende Bewertung… Die Bearbeitung zeigt auch, dass manche Varianten nicht bewertet werden können da kaum Daten vorliegen (4, 10) oder die Bewertungen sehr niedrig ausfallen (6, 9). Daher werden diese Varianten von den Teilnehmern aus der weiteren Bewertung abgewählt.

22 Seite 21 © Malik Management Beispiel: Varianten 4 und 10 (Biosphärenhalle) Beispiel Varianten 4 und 10: Die Umnutzung der Biosphärenhalle birgt verschiedene Risiken, deren finanzielle und zeitliche Auswirkungen für das Projekt zur Zeit nicht absehbar sind: - baulicher Zustand / Statik nicht tiefergehend untersucht - Umgang mit Urheberrecht des Entwurfsverfassers - Umgang mit der Fördermittelbindung - laufende Betreiber – Ausschreibung der LHP. Aufgrund dessen werden die Varianten 4 und 10 von der weiteren Betrachtung abgewählt.

23 Seite 22 © Malik Management Beispiel: Variante 6 Beispiel Variante 6 Sanierung BHB Variante 6 Sanierung BHB erfüllt die Kernkriterien am wenigsten. Variante 6 wird daher ebenfalls abgewählt, da keine Verbesserung des Status Quo.

24 Seite 23 © Malik Management Variante 9 Neubau Familien- und Sportbad + Investor BHB-Halle Die Möglichkeit, dass ein privater Investor die Halle am Brauhausberg übernimmt und in eine andere Nutzung überführt erscheint unrealistisch. Daher wird auch Variante 9 abgewählt. Variante 9

25 Seite 24 © Malik Management Die weitere Bewertung konzentriert sich auf die Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7. Bewertungen der Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7

26 Seite 25 © Malik Management Bewertungen der Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7 Die Varianten zeigen z.T. ähnliche Ausprägungen (wie bei Vielfalt der Nutzergruppen, Angebotsbreite und Wasserfläche). Manche Kriterien werden sehr unterschiedlich bewertet.

27 Seite 26 © Malik Management Bewertungen der Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7 Weitere Aussagen …. Variante 8 Sanierung BHB + Kiezbad Nord: erfüllt die Kernkriterien am wenigsten …

28 Seite 27 © Malik Management Bewertungen der Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7 Neu werden jetzt die Kriterien Wirtschaftlichkeit und öffentliche Zuschüsse für die verbliebenen sechs Varianten von den Bäder-Experten beurteilt.

29 Seite 28 © Malik Management Bewertung «Wirtschaftlichkeit» und «Zuschüsse» Erläuterungen zu Wirtschaftlichkeit und Zuschüssen durch die Experten

30 Seite 29 © Malik Management Bewertung «Wirtschaftlichkeit» und «Zuschüsse» Bewertung der Varianten auch anhand der Kriterien Wirtschaftlichkeit und öffentliche Zuschüsse

31 Seite 30 © Malik Management Variante 8: «Wirtschaftlichkeit» und «Zuschüsse» Variante 8 Sanierung BHB und Neubau BHB: mit dem ungünstigsten Verhältnis von Nutzen und Kosten

32 Seite 31 © Malik Management Varianten 1 und 7: Sicherstellung Schwimmbetrieb Bauphase SchwimmbetrBauphaseWirtschaftlichkeit» und «Zuschüsse» Varianten 1 und 7 weisen als einzige die durchgehende Sicherstellung des Schwimmbetriebs während der Bauphase auf

33 Seite 32 © Malik Management Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7 ….. Vorschläge ….. Vorschlag der Abwahl der Varianten 3,5,8 Vorschlag der Abwahl Varianten mit Sanierung BHB Vorschlag nur Varianten die finanzierbar sind

34 Seite 33 © Malik Management Varianten 1, 2, 5, 3, 8, 7 ….. Welche Bad-Varianten - mit ausreichender Information zu Eigenschaften und Annahmen - werden in die Bürgerbefragung aufgenommen ?

35 Seite 34 © Malik Management Varianten 1,2,3,7 werden in die Bürgerbefragung aufgenommen Abschliessender Beschluss der Werkstattteilnehmer Die Varianten werden in die Bürgerbefragung aufgenommen.

36 Seite 35 © Malik Management Ergebnisse Werkstattverfahren Schwimmbadversorgung Breiter öffentlicher und transparenter Diskussionsprozess und Austausch Kernkriterien für die Schwimmbadversorgung von der Bürgerschaft erarbeitet Erweiterung der Diskussion von drei auf fünfzehn Varianten Erarbeitung vergleichbarer Angaben von den Vertretern der Varianten Bis zum Schluss ergebnisoffenes Verfahren Vergleichende Bewertung aller Varianten auf Erfüllung der Kernkriterien Übersicht über den Vergleich der einzelnen Varianten Input für die Bürgerbefragung Input für die Beschlussfassung

37 Malik Management Geltenwilenstrasse 18 CH-9001 St. Gallen T F Malik Management Systems ® Gabriele Harrer, Dipl.-Geol., Leiterin Competence Center Vester Dr. Andrea Heubel, Associate Partner


Herunterladen ppt "Malik Management Systems ® Werkstattverfahren Abschlussveranstaltung Gabriele Harrer, Dipl.-Geol., Leiterin Competence Center Vester Dr. Andrea Heubel,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen